BB

Boris Brauchitsch

Dr. Boris von Brauchitsch studierte Kunstgeschichte, Archäologie und Geschichte, Promotion im Bereich Fotografiegeschichte. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher zur Kunst und Fotografie. Zuletzt erschienen in der Edition Braus „Der Schatten des Führers. Der Fotograf Walter Frentz zwischen Avantgarde und Obersalzberg“, „Ohne Motor. Das Fahrrad im alten Berlin“, „Unter Dampf. Historische Fotografien von Berliner Regional- und Fernbahnhöfen“, „Abgehoben. Eine kleine Geschichte des Fliegens in Berlin“ sowie „Abgefahren. Die Automobilisierung in historischen Fotos aus Berlin“.

Adolphe de Meyer von Boris Brauchitsch

Zuletzt erschienen

Adolphe de Meyer
  • Adolphe de Meyer
  • Buch (Gebundene Ausgabe)

Adolphe de Meyer (1868-1946) wurde in Paris geboren, verbrachte seine Kindheit in Dresden und residierte in London, New York, Paris, Venedig und Hollywood als Teil einer ebenso illustren wie abgehobenen Gesellschaft, die sich über Kunst, Aristokratie und Geld definierte. Er fand seinen Weg, indem er seine Biografie den jeweiligen Erfordernissen kreativ anpasste. Schon vor der Jahrhundertwende gehörte er zu den führenden Piktorialisten und pflegte bald ein Netzwerk zu den bedeutendsten Kunstfotografen seiner Zeit. International in Ausstellungen bereits gewürdigt, gelangen ihm mit seinen Bildern des Jahrhunderttänzers Waslaw Nijinsky Ikonen der Ballettfotografie, die den Übergang zu seiner Arbeit als erster professioneller Modefotograf der Geschichte markieren. In den Diensten von Vogue, Vanity Fair und Harper’s Bazaar etablierte de Meyer die künstlerische Fashion-Fotografie und prägte diese nachhaltig.

Ausstellung im Kunsthaus Kaufbeuren ab dem 20. Februar 2020

Alles von Boris Brauchitsch