Meine Filiale
Autorenbild von Benedict Carey

Benedict Carey

Benedict Carey ist ein preisgekrönter Wissenschaftsjournalist und arbeitet seit 2004 für die «New York Times», wo er über Psychologie und Neurowissenschaften berichtet. Er hat Mathematik und Journalismus studiert und zwei Romane für junge Erwachsene geschrieben, die beide Wissenschaftsthemen behandeln.

Neues Lernen von Benedict Carey

Neuerscheinung

Neues Lernen
  • Neues Lernen
  • (1)

«Lernen», das klingt nach freudloser Plackerei. Und immer bekommen wir dafür dieselben Empfehlungen: ein ruhiges Plätzchen suchen, sich auf eine Sache konzentrieren, Lernrituale pflegen. Aber was, wenn das alles gar nicht stimmt? Wenn wir mit weniger Aufwand sogar mehr erreichen können? Die Forschung der letzten Jahrzehnte hat vieles über den Haufen geworfen, was wir darüber zu wissen glaubten, wie das Gehirn Informationen aufnimmt und verarbeitet. Benedict Carey sichtet ihre überraschenden Ergebnisse. Welche Rezepte lassen sich daraus konkret ableiten? Wie bleibt das Erlernte länger hängen? Gibt es eine einzige richtige Strategie – oder je nach Stoff verschiedene? Fest steht: Wir lernen von Geburt an schnell, effizient und automatisch. Aber weil wir diesen Vorgang unbedingt systematisieren wollen, haben wir wertvolle Hilfsmittel wie Vergessen, Schlafen und Tagträumen beiseitegeschoben. Wenn das Gehirn eine Lernmaschine ist, so Carey, dann eine reichlich exzentrische. Es lässt sich ungern etwas befehlen, ist empfänglich für Stimmungen, die innere Uhr und die räumliche Umgebung. Wie wir seine Macken zu unserem Vorteil nutzen können, zeigt dieses Buch. Und es plädiert dafür, Lernen nicht länger als isolierte Tätigkeit zu betrachten, sondern in unseren Alltag zu integrieren.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Benedict Carey