AL

Annie Leibovitz

Alexandra Fuller wurde 1969 in England geboren. Als sie zwei Jahre alt war, wanderte ihre Familie nach Rhodesien, dem heutigen Simbabwe, aus. Auf der Flucht vor den Bürgerkriegsunruhen verschlug es die Fullers 1981 zunächst nach Malawi, dann nach Sambia. 1994 verließ Alexandra Fuller Afrika, um in Kanada und Schottland zu studieren. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Wyoming, USA. »Unter afrikanischer Sonne« ist ihr erstes Buch, das in Amerika eine euphorische Presseresonanz auslöste und als ein neuer Klassiker autobiographischer Literatur gefeiert wurde.

Linda McCartney. Life in Photographs von Annie Leibovitz

Zuletzt erschienen

Linda McCartney. Life in Photographs
  • Linda McCartney. Life in Photographs
  • Buch (gebundene Ausgabe)

1966, als sie kurzzeitig einen Job als Rezeptionistin der Zeitschrift Town and Country hatte, gelang es Linda Eastman, einen Presseausweis für einen sehr exklusiven PR-Event der Rolling Stones an Bord einer Jacht auf dem Hudson River zu ergattern. Mit ihren frischen natürlichen Fotos der Band, die viel besser waren als die steifen Bilder des offiziellen Fotografen, machte sich Linda einen Namen als Rock-’n‘-Roll-Fotografin. Zwei Jahre später, im Mai 1968, ging sie mit ihrem Porträt von Eric Clapton als erste weibliche Fotografin, deren Werk auf dem Cover von Rolling Stone erschien, in die Geschichte ein. Danach lichtete sie noch viele wichtige und berühmte Musiker ab, darunter Aretha Franklin, Jimi Hendrix, Bob Dylan, Janis Joplin, Simon & Garfunkel, The Who, The Doors und The Grateful Dead.
1967 ging Linda nach London, um die „Swinging Sixties“ zu dokumentieren. Sie lernte Paul McCartney im Club Bag ‘O Nails kennen und fotografierte die Beatles anschließend während eines Launch-Events für deren Sgt.-Pepper’s- Album. Paul und Linda verliebten sich und heirateten am 12. März 1969. In den folgenden drei Jahrzehnten bis zu ihrem allzu frühen Tod widmete Linda sich ihrer Familie und ihrer Fotografie und setzte sich für Vegetarismus und Tierrechte ein.
Von den frühen Rock-Porträts über die letzten Jahre der Beatles bis hin zu ihrer Rolle als Mutter von vier Kindern hat Linda ihr Leben stets fotografisch begleitet. Das Spektrum der Aufnahmen reicht dabei von spontanen Familienschnappschüssen bis hin zu Studioaufnahmen mit Stevie Wonder und Michael Jackson oder auch Begegnungen mit den bildenden Künstlern Willem de Kooning und Gilbert und George. Ihre Werke, immer unprätentiös und unverbraucht, strahlen Wärme aus und zeugen von einem Gefühl für den richtigen Augenblick, der den Wesenskern eines jeden Subjekts einfängt. Ganz gleich ob sie ihre Kinder, Prominente, Tiere oder flüchtige Alltagssituationen fotografierte: Sie tat es stets ohne Anmaßung und Künstlichkeit.Diese Retrospektive ist ein umfassendes und sehr persönliches Zeugnis von Lindas Schaffen. Es entstand in enger Zusammenarbeit mit der Familie und enthält einleitende Texte von Paul, Stella und Mary McCartney.

Alles von Annie Leibovitz