AM

Annette Mierswa

Annette Mierswa, geboren 1969 in Mannheim, tätig für Film, Theater und Zeitung, arbeitet heute als freie Autorin. Sie lebt mit ihrem Mann in Hamburg und hat zwei erwachsene Söhne. Seit 2008 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher. Annette Mierswa bekam für ihre Romane mehrere Preise und ein Stipendium des Deutschen Literaturfonds. Die Werke wurden in viele Sprachen übersetzt. Annette Mierswa hat eine Ausbildung in Poesie- und Bibliotherapie sowie zur psychologischen Beraterin absolviert und bietet Lesungen und Schreibworkshops an.
Ihr größter Wunsch ist es, die Seelen der Kinder zu berühren und weiterzugeben, was ihr im Leben wichtig geworden ist..
Stefanie Harjes wurde 1967 in Bremen geboren, begann mit 7 Monaten zu sprechen und absolvierte 1973 ihren Freischwimmer. Sie studierte in Hamburg und Prag. 40 Bücher hat sie bisher illustriert, etliche davon wurden im Ausland veröffentlicht. Seit 27 Jahren arbeitet sie als Illustratorin & Buchkünstlerin in ihrem Atelier „Überm Wind“. Für Ihr Werk wurde Stefanie Harjes mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen dekoriert. 2009 erhielt sie als erste Frau den Hamburger Lehrpreis. 2010, 2015 und 2021 wurde sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Weltweit unterrichtet sie, leitet Workshops und Seminare und hält Vorträge. Ihre Arbeiten werden auf international in Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert.

Alia am Ort der Wunder von Annette Mierswa

Zuletzt erschienen

Alia am Ort der Wunder
  • Alia am Ort der Wunder
  • Buch (Gebundene Ausgabe)

Familienleben mit Krebs: Liebe und Ehrlichkeit sind die beste Medizin!

Als Alia erfährt, dass ihr Vater an Krebs erkrankt ist, verändert sich ihr Leben völlig. Mit ihrer Hartnäckigkeit und Herzlichkeit schafft sie es, den Krankenhausalltag ihres Vaters und seines Zimmergenossen Theo ein wenig bunter zu gestalten. Nach und nach begreift sie, was wirklich hinter der Krankheit steckt. Doch weil sie alles richtig machen will und dabei keine Wut und Trauer zulassen kann, gerät sie selber an ihre Grenzen. Bis sie durch ein kleines Wunder ihre Lebensfreude wiederfindet.

Annette Mierswa erzählt einfühlsam und authentisch, wie Kinder krebskranker Eltern mit Verlustängsten und Schuldgefühlen umgehen können. Gleichzeitig zeigt sie mit feinfühligem Humor, dass man trotz der bedrohlichen Krankheit positive Gedanken und fröhliche Momente zulassen darf.

- Kindern altersgerecht Krebs, Chemotherapie und den Krankenhausaufenthalt erklären
- Gefühle verstehen: Mit falschen Schuldgefühlen, unterdrückter Wut, Trauer und Verlustangst umgehen
- In schweren Zeiten als Familie füreinander da sein und sich gegenseitig stärken
- Mit Glossar, in dem Begriffe aus der Krebsmedizin erläutert werden
- Von der Autorin von „Lola auf der Erbse“
- Fantasievoll illustriert von Stefanie Harjes
- Kinderbücher für die Grundschule: Zum Vorlesen oder selbst lesen ab 8 Jahren

Mit kindgerechten Informationen und viel Empathie die Hoffnung stärken

Eltern meinen es oft gut und möchten Kinder vor schlechten Nachrichten wie einer Krebsdiagnose schützen. Wer ihnen jedoch mehr Wahrheit zumutet, verhindert, dass sie selbst Erklärungen erfinden oder sogar die Schuld bei sich zu suchen. Mit ihrem Buch „Alia am Ort der Wunder“ möchte Annette Mierswa Kindern Krebs erklären und ihnen die wichtige Botschaft auf den Weg geben: „Krebs ist meist heilbar. Krebs ist nicht ansteckend. Und ganz wichtig: Du hast keine Schuld.“

Bestseller

Alles von Annette Mierswa