Meine Filiale

AM

Annette Meiser

Jahrgang 1954, ist Diplom-Biologin und Mitbegründerin der ersten müllfreien Schule Deutschlands. Das pädagogische Müllvermeidungskonzept fand weit über die Landesgrenzen hinaus bis nach Japan und Korea großen Anklang. Neben ihrem Job organisierte Annette Meiser erdgeschichtliche und kulturhistorische Wanderreisen im In- und Ausland. Zahllose Touren führten sie in alle Ecken Frankreichs. Unsere Autorin lebt und arbeitet seit vielen Jahren in der Region Midi-Pyrénées. Mit »Midi-Pyrénées« veröffentlichte sie ihr erstes Reisebuch.

Midi-Pyrénées Reiseführer Michael Müller Verlag von Annette Meiser

Neuerscheinung

Midi-Pyrénées Reiseführer Michael Müller Verlag
  • Midi-Pyrénées Reiseführer Michael Müller Verlag
  • (2)

Leben wie Gott in Frankreich – dass dieses Sprichwort seine Berechtigung hat, zeigt Ihnen Autorin Annette Meiser in unserem Reiseführer „Midi-Pyrénées“ in der dritten Auflage auf 432 Seiten mit 192 Farbfotos. 17 Karten samt Übersichtskarte der Region verschaffen Ihnen immer optimale Orientierung. Alle Attraktionen der Region, darunter 17 Höhlen und Grotten, 18 Seen, acht Natur- und Nationalparks sowie 23 Chateaus finden Sie in unserem Pyrenäen-Reiseführer ausführlich beschrieben. Alles wurde vor Ort akribisch recherchiert und für Sie ausprobiert. Ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftende Betriebe sind kenntlich gemacht. Zahlreiche eingestreute Kurz-Essays vermitteln interessante Hintergrundinformationen. Die Geheimtipps der Autorin erschließen Ihnen die Highlights ebenso, wie Sehenswertes abseits bekannter Pfade. Erprobte Tipps und nützliche reisepraktische Ratschläge runden den Reiseführer „Midi-Pyrénées“ ab. RADtouren schreibt: "Sehr detailreicher, ausführlich recherchierter und gut geschriebener Reiseführer. Ein Muss für die Packtasche."

Die Region im Überblick: Die Rouergue ist unter Kulinarik-Freunden und Outdoor-Fans gleichermaßen berühmt: dank der höchsten Schrägseilbrücke der Welt und dem Roquefort-Käse. Dazu beeindruckende, geschichtsträchtige Landschaften mit zauberhafter Natur, menschenleeren Plateaus, Dolmen und Menhiren. Entschleunigung, dein Name ist Quercy: endlose Flaumeichenwälder, Orchideen, zirpende Zikaden und das weltberühmte Karstloch Gouffre de Padirac locken Ruhe-Suchende. Lebhaft geht es in den Universitätsstädten Toulouse und Albi zu. Den Bogen von der Vergangenheit in die Zukunft spannen jahrhundertealte Stadtkerne, Bischofspaläste und Cité de‘l Espace, Infozentrum für Luft- und Raumfahrt. Die östliche Gascogne nennen die Franzosen „Schlaraffenland“. Welche kulinarischen Spezialitäten Sie dort wo am besten genießen, verraten Ihnen die Geheimtipps in unserem Reiseführer Midi-Pyrénées.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten der Midi-Pyrénées: Bewaldete Schluchten, spektakuläre Kalkhochplateaus, im Juni ein weißes Meer blühender Narzissen, dazu weite, oft menschenleere und unverbaute Landschaft macht die Region zu einem Sehnsuchtsziel für Individualisten und Naturfreunde. Geschichts- und Kulturinteressierte kommen in den historischen Stadtkernen auf ihre Kosten und lassen sich von prähistorischen Höhlen mit fantastischen Malereien in den Bann ziehen. Freunde gepflegter Genüsse erfreuen sich an der reichhaltigen Küche der Region, die auch für Frankreich Maßstäbe setzt. Familien sind begeistert von den vielfältigen Urlaubsmöglichkeiten. So gibt es etwa auf einigen Campingplätzen Halbtages- und Tagesprogramme für Kinder und Jugendliche, sodass wirklich die ganze Familie entspannte und dennoch erlebnisreiche Ferien verbringen kann. Besonders empfehlenswert ist der Besuch der Insektenstadt Micropolis in Saint-Léons. Wofür auch immer Ihr Herz schlägt: Unser Reiseführer „Midi-Pyrénées“ kennt die richtigen Orte dafür. Vertrauen Sie den Geheimtipps der Autorin und Sie werden Ihren Urlaub so individuell genießen, wie mit nahezu keinem anderen Reiseführer!

Essen & Trinken: Midi-Pyrénées ist die kulinarische Hochburg Frankreichs. „Le pays de cocacgne“, Schlaraffenland, ist die gängige Bezeichnung der Franzosen für diese ausgeprägte Genussregion mit weithin bekannten Spezialitäten, vom angeblich aphrodisierenden Roquefort über Foie Gras bis Gaillac. Ob Safran, Trüffel, legendärer Bohneneintopf Cassoulet oder Anisbollen Echaudés: Mit unserem Reiseführer „Midi-Pyrénées“ entgeht Ihnen keine der Delikatessen der Region. Die Geheimtipps der Autorin sind Wegweiser auf den verschlungenen Pfaden dieses Schlaraffenlands, denen Sie blind vertrauen dürfen: Sie gehen dort essen, wo es sich die Einheimischen auch schmecken lassen.

Gut zu wissen: Die Reiseführer des Michael-Müller-Verlags werden klimaneutral produziert.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Annette Meiser