AS

Anke Schmidt

Seit 2014 ist Anke als Nachhaltigkeits-Expertin unterwegs. Hält Vorträge, gibt Workshops, berät Einrichtungen und Firmen, teilt ihr Wissen mittels Blog (wastelesshero.com) und Podcast und hat 25.000 Follower auf Instagram. Vor kurzem hat sie auch ihr erstes Buch veröffentlicht.

Anke liebt die Freiheit und das Lernen von Neuem.
Rationalität und Mitgefühl sind ihr gleichermassen wichtig. Deshalb hat sie irgendwann beschlossen, darauf zu achten, weniger Plastik zu nutzen. Das war der erste Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Auf diesen folgten viele weitere. Mit ihrer 4-köpfigen Familie lebt sie Zero Waste, achtet auf rein pflanzliche und aus biologischem Anbau stammende Lebensmittel, sowie weniger zu konsumieren und nicht mehr zu fliegen.

Seit 2014 ist Anke als Nachhaltigkeits-Expertin unterwegs. Hält Vorträge, gibt Workshops, berät Einrichtungen und Firmen, teilt ihr Wissen mittels Blog (wastelesshero.com) und Podcast und hat 25.000 Follower auf Instagram. Vor kurzem hat sie auch ihr erstes Buch veröffentlicht.

Anke liebt die Freiheit und das Lernen von Neuem.
Rationalität und Mitgefühl sind ihr gleichermassen wichtig. Deshalb hat sie irgendwann beschlossen, darauf zu achten, weniger Plastik zu nutzen. Das war der erste Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Auf diesen folgten viele weitere. Mit ihrer 4-köpfigen Familie lebt sie Zero Waste, achtet auf rein pflanzliche und aus biologischem Anbau stammende Lebensmittel, sowie weniger zu konsumieren und nicht mehr zu fliegen.

Aprilsommerjahr von Anke Schmidt

Neuerscheinung

Aprilsommerjahr
  • Aprilsommerjahr
  • (5)

Sie lernen sich im Beruf kennen: die Psychologin Franziska und der Kriminalbeamte Jochen. Ihr Alltag ist das Leid der anderen, aber auch sie selbst sind gefangen in Routine, in ihren eigenen alten Geschichten.
Er, ein spröder Mann und weitab vom Ideal Franziskas, wagt aber einen Schritt und wirbt um sie. Sie indes will ihn nicht. Natürlich nicht.
Doch dann liest Franziska alte Briefe, die ein Dichter vor bald zweihundert Jahren schrieb, und es passiert Seltsames: Die Leidenschaft der Zeilen ergreift sie, sie sieht danach immer wieder unerklärliche Dinge, hat Visionen – ausgerechnet ihr, der Psychologin, dem Kopfmensch wankt der rationale Boden unter den Füßen.
Da ist es der einsame Mann, der mit dem altmodischen Namen Jochen, der sie auffängt.
Und Liebe? Ja, vielleicht. Aber anders als erwartet: ganz eigen, rätselhaft, ursprünglich und ungelenk. Jochen und Franziska erfinden sie.

Anke Schmidt macht aus einem der ältesten Motive der Literatur eine berührende, weil wahrhaftige Geschichte. Intelligente, großartige Literatur.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Anke Schmidt