AG

Angelika Godau

Angelika Godau, auf der Durchreise in Bayern geboren, aufgewachsen in Detmold, später nach Köln gezogen, dort geheiratet und drei Kinder großgezogen. Geschrieben hat sie eigentlich schon immer. Ihr erstes »Werk« hat sie im Alter von neun Jahren in der »Westfälischen Zeitung« veröffentlicht. Folgerichtig ist sie dann zunächst Journalistin bei verschiedenen großen Zeitungen geworden, hat dann aber nach dem Abschluss ihres Psychologiestudiums eine eigene Praxis in Mannheim geführt, verbrachte danach zehn Jahre im Ausland.
Heute lebt sie mit Mann, zwei Hunden und einem Kater in der Pfalz. Und schreibt immer noch. Unterhaltsame Romane mit oder ohne kriminelle Zutaten. »Im Wingert lauert der Tod« ist bereits der dritte Krimi um den Privatdetektiv Detlev Menke und seinen Dackel Alli.

Wenn nichts ist, wie es scheint von Angelika Godau

Zuletzt erschienen

Wenn nichts ist, wie es scheint
  • Wenn nichts ist, wie es scheint
  • Buch (Taschenbuch)

Seine Freundin, Oberkommissarin Kühn, will Abstand, da kommt Detektiv Menke der Anruf aus Zweibrücken wie gerufen. Ein Hundehasser legt in der Stadt Giftköder aus und Tierärztin Hella Labrius will dem ein Ende machen. Kaum angekommen, stolpert Menke bereits auf dem schönen Herzogplatz über einen Toten.

Wer ist der Unbekannte, den auch Thomas Füßler, Fotograf der Rheinpfalz, noch nie gesehen hat. Als dann seine Auftraggeberin entführt wird, dafür seine Freundin auftaucht, wird's eng für Menke. Zum Glück hat er seinen Dackel Alli, der ihn wieder einmal vor sich selbst bewahrt ...

Alles von Angelika Godau