AM

Andres Muhmenthaler

Andres Muhmenthaler, geboren 1958 in Bern, Instrumentallehrer am Cello, hat sich vom Musikgeschichten­erzähler zum Roman- und Krimiautor gewandelt. 
Nicht nur seine Romane, sondern auch die Aarberger Krimis haben ihn über seine Heimat hinaus als "Seeland-Autor" bekannt ­gemacht. Muhmenthalers erster Aarberger-Krimi -- Der Wolf ist tot -- wurde 2019 verfilmt.
Sein Held, Ex-Kommissar Heiri Weber, ist pensioniert und mit seiner vom Rollstuhl abhängigen ­Ehefrau Rita inzwischen nach Bern umgezogen. Doch seine Vergangenheit als erfolgreicher Ermittler holt Heiri Weber immer wieder ein, wenn ihn Laura Sollberger, seine Nachfolgerin bei der Berner Kripo, bei speziellen Fällen um Rat fragt. Logisch, dass nun auch Berner Krimis erscheinen.

Makabres Spiel von Andres Muhmenthaler

Zuletzt erschienen

Makabres Spiel

Makabres Spiel

Buch (Taschenbuch)

ab 14,30€

Die beliebten Stadtführungen "Gespenstisches Bern" oder "Bern kriminell" sind gruselige Streifzüge durch Berns Schattenwelten. Mit packenden Geschichten erzählen die Veranstalter den staunenden Touristen, warum manche Seelen bis heute unerlöst in Berns Gassen herumwandeln. Als an einer dieser nächtlichen Führungen den Schaulustigen vom zweiten Stock des berüchtigten Gespenster­hauses in der Junkerngasse aber eine echte Frauenleiche vor die Füße geworfen wird, ist der Spaß jäh vorbei. Aus wohligem Gruseln wird ungläubiges Entsetzen. Noch bevor die Polizei erscheint, wird die Leiche abtransportiert, von den Tätern keine Spur. Der ganze Spuk dauerte keine zwei Minuten.
Am Folgetag erhalten sowohl Hauptkommissarin Laura Sollberger als auch ihr Vorgänger bei der Berner Kripo, Heiri Weber, einen mysteriösen Brief von «Wachsamen Eulen». Eine bizzarre Geschichte, die buchstäblich in den Berner Untergrund führt, kommt ins Rollen.

Alles von Andres Muhmenthaler