AE

Andreas Eikenroth

Andreas Eikenroth ist gebürtiger Schlammbeiser und fest in Giessen verankert. Darum schreibt er auch für die beiden Giessener Tageszeitungen und hat drei Wanderführer über die Region veröffentlicht. Als Comiczeichner adaptiert er zudem Werke des ehemaligen Giessener Studenten Georg Büchner.

Zuletzt erschienen

Gießener Kneipengeschichten

Gießener Kneipengeschichten


Feuchtfröhliche Erinnerungen an stadtbekannte Wirte, beliebte Lokale und schrille Gäste der Gießener Kneipenszene!

Kommen Sie mit auf einen Streifzug durch die Gießener Kneipenära der vergangenen Jahre ...

... als die Stadt noch über 320 Lokale hatte, die von GIs, Studenten und Schlammbeisern bevölkert wurden.

... als die Ludwigstraße noch „die längste Theke Hessens“ war, auf der die Kneipen wie Perlen auf einer Kette aufgereiht waren.

... als die Illustrierte Quick in den 1950ern den Namen „Shanghai an der Lahn“ prägte, ein Begriff, der bis heute an Gießen hängen blieb.

... als es noch zwei Bermudadreiecke gab, in denen die Nachtschwärmer tagelang verschollen blieben.

Wir treffen kultige Wirte, originelle Stammgäste und robuste Türsteher, die mit ihren Anekdoten vergangene Kneipen wieder aufleben lassen und Storys über Läden wissen, die es anscheinend für immer geben wird.
Mehr erfahren

Buch (Gebundene Ausgabe)

17,00 €

Alles von Andreas Eikenroth

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen (1)
Preis
Altersempfehlung
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit (1)
Einbände (1)