Meine Filiale

AB

Albrecht Boeckh

Albrecht Boeckh, geboren 1950 in München, arbeitet seit 1985 in eigener Psychotherapie- und Supervisionspraxis, ist Lehrtherapeut für verschiedene Gestalttherapie-Institute und Dozent am Gestalt Institut Hamburg. Seit 1994 hat er die Leitung einer dreijährigen Supervisionsausbildung und führt Fortbildungen zur Gestaltherapie durch, außerdem ist er Mitglied der AG »Klinische Theorie der Gestalttherapie« der dvg.

Die dialogische Struktur des Selbst von Albrecht Boeckh

Neuerscheinung

Die dialogische Struktur des Selbst
  • Die dialogische Struktur des Selbst
  • (0)

Die Einsicht in die dialogische Struktur des Selbst erweitert dessen Konzeptualisierung in der Gestalttherapie um eine soziale Funktion und sprengt damit deren vor allem auf Selbsterhalt gerichtete Konzeption. Mit dieser Erkenntnis schafft Albrecht Boeckh eine Theoriegrundlage für die relationale und emotionsorientierte Gestalttherapie.

Er zeigt die praktische Anwendbarkeit seines Konzepts in Psychotherapie, Supervision und Coaching, veranschaulicht das Verhältnis von Gestalttherapie und Psychodrama und positioniert die Gestalttherapie innerhalb der humanistischen Psychotherapie. Auf diese Weise stellt der Autor den therapeutischen, beratenden wie auch pädagogischen Bereichen ein neues Konzept des Selbst zur Verfügung und hebt die Entwicklung der Gestalttherapie als zentrales humanistisches Therapieverfahren hervor.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Albrecht Boeckh