Meine Filiale
Autorenbild von Alan Duff

Alan Duff

Alan Duff, geboren 1950 in Rotorua als Sohn eines Engländers und einer Maori, ist als freier Schriftsteller und Kolumnist tätig. Sein Roman Warriors stand monatelang an der Spitze der Bestsellerlisten und veränderte das Selbstverständnis seines Landes. Die Verfilmung brach sämtliche Rekorde und löste eine Flut von Debatten und Initiativen aus. Er ist Begründer des Hilfsprogramms »Books in Homes« gegen Analphabetismus. Alan Duff lebt in Frankreich..
Gabriele Pauer war nach ihrem Studium der Slawistik und Anglistik als Universitätsassistentin tätig, bevor sie als Übersetzerin arbeitete. Seit 1997 leitet sie die Fachbibliothek für Japanologie und Koreanologie der Universität Wien.

Warriors von Alan Duff

Neuerscheinung

Warriors
  • Warriors
  • (0)

Selten ist Romanen vergönnt, was mit Alan Duffs »Warriors« geschah: Er veränderte das Selbstverständnis seines Landes. Monatelang stand er an der Spitze der Bestsellerlisten. Die Verfilmung brach sämtliche Rekorde in der Geschichte Neuseelands und löste eine Flut von Debatten und Initiativen aus.

Mit größter Intensität erzählt Duff, selbst Maori, vom Leben im Maori-Ghetto von Pine Block. Von Jake, dem arbeitslosen Hünen, der sich auf nichts verlassen kann als auf seine Muskeln und seinen linken Haken. Von Beth, die, selbstbewusst und stark im Nehmen, versucht, ihre zerfallende Familie durchzubringen und zusammenzuhalten. Von den fünf Kindern, die selbst in den Strudel geraten, bis Beths Kraft und Vision doch noch einen Ausweg zeigen.

Duffs Roman ist mit Zorn und Anteilnahme geschrieben. Er verschweigt nichts, bricht Tabus und begegnet doch all seinen Figuren mit dem Verständnis, das ihnen im Leben verwehrt ist.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Alan Duff