AW

Achim Weller

In Kindheit und Jugend von der Erniedrigung durch sinnleere autoritäre Strukturen betroffen, beteiligte er sich wie auch viele andere seiner Kohorte (Jahrgang 1952) nach den ausklingenden 1968er-Jahren an der konstruktiven politischen und gesellschaftlichen Erneuerung Deutschlands und übernahm dazu auch immer wieder Verantwortung: in der Politik, dem Journalismus, dem Sozialwesen, der Wirtschaft, der Bildung und mit Mitmenschen ganz verschiedener Sozialisation und gesellschaftlicher Position.

Auf Basis seiner Studienfächer Philosophie, Politologie, Soziologie, Wirtschaft, Psychologie und Pädagogik, seiner Zusatzfächer Betriebswirtschaft und Datenverarbeitung sowie zahlreicher Fortbildungen war er als freier und fester Mitarbeiter von Behörden, Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen als Fachkraft, Manager und Unternehmer tätig. Danach arbeitete viele Jahre er wieder in seinem Kernberuf als Gymnasiallehrer mit den Fächern Philosophie, Ethik, Politik und Wirtschaft, bevor er Dozent und Autor wurde.

Der Bitte von Schülern, Kollegen und aus seinem persönlichen Umfeld folgend, hat er nun begonnen, seine Kenntnisse und Impulse zum Thema Humanismus durch Bücher wie dieses der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, um so einen Beitrag dazu zu leisten, dass der Humanismus zunehmend Fremdbestimmung, Unterdrückung und Gewalt durch Aufklärung zurückdrängt und friedlich ablöst.

Du bist Gott von Achim Weller

Neuerscheinung

Du bist Gott
  • Du bist Gott

Metaphysische Gottheiten, Ideale und Prinzipien gibt es nur im Kopf derer, die daran glauben. Die Vorstellung, durch Gehorsam ihnen gegenüber den eigenen Tod überleben zu können, ist eine Illusion. Diese Phantasien wurden und werden jedoch von Mächtigen als Religionen verkündet und als Kirchen institutionalisiert, um das Volk mit deren Hilfe zu unterdrücken, eigennützig zu beherrschen und in Kriege zu hetzen, die vor allem ihnen nutzen. Nur der Glaube an die eigene Gottheit, also an sich selbst, und die Einsicht, dass auch jeder andere mit dem gleichen Recht an etwas anderes glauben darf, ermöglicht Selbstverwirklichung, Demokratie, Freiheit, Humanität und ein Zusammenleben in dauerhaftem Frieden. Durch eigene Kinder und engagiertes Einbringen in die gelebte Kultur kann man zudem tatsächlich transformiert zum ewigen Leben gelangen.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Achim Weller