Unsere Lesehighlights des Monats!
Macbeth
01.

Macbeth

von Jo Nesbo

Krimi/Thriller / 24,70

Vor einigen Jahren hat der britische Verlag Hogarth Press ein faszinierendes Projekt angekündigt: Der Verlag würde eine Reihe von Romanen - die auf Shakespeares berühmtesten Werke basieren publizieren. Seit April 2016 veröffentlichen nun Schriftstellerinnen, wie Margaret Atwood, Anne Tyler und eben auch Jo Nesbø, Shakespeare-inspirierten Werke. Die Tragödie des mörderischen Ehrgeizes des ursprünglichen Stückes ist hier wunderbar nacherzählt worden. Die Geschichte ist eine gute Mischung aus Dystopie, obwohl es in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts spielt und Nordic Noir, also das Genre der dunklen skandinavischen Dramen und Krimis. Obwohl sich die Handlung an dem Originalstück hält, wartet es mit einer überraschenden Wendung auf. Ebenfalls sehr empfehlenswert sind "Hexensaat" und "Der weite Raum der Zeit".

Beweg dich!
02.

Beweg dich!

von Manuela Macedonia

Sachbuch / 22,00

Ganz im Sinne von "Wer rastet der rostet" widmet sich dieses Buch den Gründen weshalb es vom Vorteil ist sich viel zu bewegen. Abgesehen von der körperlichen Fitness schützt die Bewegung vor Burnout, Demenz und Depressionen. Die Neurowissenschaftlerin Dr. Manuela Macedonia beschreibt auch für den medizinischen Laien - Vorgänge im Gehirn und stützt ihre Thesen auf neueste Erkenntnisse der Neurowissenschaft. Kurzweilige Kapitel handeln von der Bewegung im Alter und in der Jugend, und dem Essen. Ebenfalls sehr empfehlenswert ist das Sachbuch "Lassen Sie ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt" von Christiane Stenge.

Die Hungrigen und die Satten
03.

Die Hungrigen und die Satten

von Timur Vermes

Roman / 22,70

Timur Vermes ist wieder da - und das Warten hat sich gelohnt: Sein neuer Roman - Die Hungrigen und die Satten - ist eine Gesellschaftssatire, aktuell und brisant, radikal und von schneidendem Witz. Komisch und beklemmend zugleich zielt der Roman dorthin, wo es wehtut. Ein Buch, das begeisterte Fans haben wird - und erbitterte Gegner. So viel sei versprochen: Gleichgültig lassen wird dieses Buch niemanden.

Bruder und Schwester Lenobel
04.

Bruder und Schwester Lenobel

von Michael Köhlmeier

Roman / 26,80

Bruder und Schwester Lenobel ist ein berührender Roman über das Leben, die Liebe und den ganzen Sinn darin. Dabei ist die eigentlich sehr einfach erzählte Geschichte komplex, spannend und flüssig zu lesen. Köhlmeiers schnörkelloser Stil kommt hier sehr gut zur Geltung und lässt den Leser tief in die Lebensläufe seiner Protagonisten blicken. Wem dieser Roman gefallen hat, dem empfehle ich auch die Bücher von Judith W. Taschler.

Vier.Zwei.Eins.
05.

Vier.Zwei.Eins.

von Erin Kelly

Krimi/Thriller / 15,50

In Erin Kellys - Vier. Zwei. Eins. - ist das vordergründige Element die verschiedenen Perspektiven und Zeitebenen, aus denen das Leben der Charaktere erzählt wird. Aber nicht nur der Stil ist gut gewählt, auch die Charaktere, die durchwegs unsympathische Züge an sich haben, sind sehr gut konstruiert. Ähnlich also wie in Roman - The Wife between us - steigert sich die Spannung allmählich, ständig hat man andere Personen in Verdacht zu Lügen und wartet dann zum Ende hin, mit einem überraschenden Höhepunkt auf. Erin Kelly ist eine sehr umtriebige Autorin, deren Werke auch schon für Serien verfilmt worden sind. So beruht die mehrfach ausgezeichnete Serie - Broadchurch - auf ihren gleichnamigen Film. Das Gift des Sommers wurde ebenfalls als Miniserie - The poison tree - verfilmt.

Wo wir uns finden
06.

Wo wir uns finden

von Nicholas Sparks

Roman / 20,60

Herzschmerz und romantische Liebesgeschichten sind die Erfolgsgarantien von Nicholas Sparks Romanen, der als einer der meistgelesenen Autoren der Welt gilt. So verbringen Hope und Tru, in seinem neuesten Roman - Wo wir uns finden - herrlich romantische Tage miteinander, trotz dem Druck familiärer Verpflichtungen. Mit über 20 Romanen und über 10 Verfilmungen hat er viele Leserinnen im Sturm erobert. In einem Interview sagte der Erfolgsautor einmal: "Mein wichtigstes Ziel ist es, Bücher über authentische Figuren zu schreiben, die authentische Probleme haben, die essenzieller Bestandteil des Menschseins sind." Die Leser können auf viele weitere Romane hoffen, denn der Erfolg ist ihm Gewiss: Seit seinem Debütroman - Wie ein einziger Tag - wurden seine Romane über 105 Millionen Mal weltweit verkauft und in 50 Sprachen veröffentlicht.

Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten
07.

Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten

von Jonas Jonasson

Roman / 20,60

Die deutsche Erstausgabe von - Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand - war im Jahr 2012 und 2013 die Nummer 2 des meistverkauften Paperbacks und die Taschenbuchausgabe stand 17 Wochen lang auf Platz 1 der Bestsellerlisten. Selbst der Film der auf dem Debütroman basiert, ist der erfolgreichste schwedische Film aller Zeiten. Die Charaktere von Jonas Jonassons Büchern sind vom Schlag eines weisen Narren und naive und skurrilen Nebenfiguren, die allesamt sympathisch sind, sind das Herz seiner Romane. Mit - Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten - bietet er seinen Leser eine Rückkehr zu seinem wohl erfolgreichsten und liebeswertesten Charakter: Allan Karlsson