Unsere Lesehighlights des Monats!
The President is Missing
01.

The President is Missing

von Bill Clinton

Krimi/Thriller / 23,70

Das Buch ist das erste (fiktionale), dass Bill Clinton geschrieben hat. Eine Adaption für das Fernsehen (CBS - Shohtime Networks) ist geplant.

Das Feld
02.

Das Feld

von Robert Seethaler

Roman / 22,70

Der Autor war als erster Österreicher für den Man Booker International Prize nominiert. Zitate: "Das alles ist lange her. In meiner Erinnerung hat es nicht mehr aufgehört zu regnen, die Welt versank." S.23 "Im Grunde genommen verstehe ich ja nichts von der Liebe, und vom Leben weiß ich nur, dass man es zu leben hat. Aber immerhin habe ich jetzt vom Sterben eine Ahnung: Es beendet die Sehnsucht, und wenn man stillhält, tut es gar nicht weh." S.143

Change the Game
03.

Change the Game

von Corinna Milborn

Sachbuch / 25,00

Die Autoren sind: Corinna Milborn - Journalistin, TV-Moderatorin (Journalisting des Jahres 2017) und Markus Breitenecker, Gründer von PULS 4 und CEO von ProSieben, Sat.1, PULS4 von Österreich (Mehrmalig zum "Medienmanager des Jahres" gewählt) | Beinhaltet Denkanstöße für unser digitales Verhalten

Träum weiter - 15 Fragen, die sich jeder Träumer stellen sollte
04.

Träum weiter - 15 Fragen, die sich jeder Träumer stellen sollte

von Peter Alexander Hackmair

Sachbuch / 25,00

Peter Alexander Hackmair, ehemaliger Fußballspieler, ist Buchautor und hält Workshops und Seminar ab. Eine Auswahl seiner Shows - TräumWeiterTalk - finden sie auf der Internetseite https://xn--trum-weiter-m8a.at/talks/

Weil es dir Glück bringt
05.

Weil es dir Glück bringt

von Viola Shipman

Roman / 15,50

Zu Ehren seiner Großmutter entschied sich der US-amerikanische Schriftsteller Wade Rouse unter ihrem Namen seine Werke zu veröffentlichen. Zitat aus dem Buch: "(...) Manchmal muss man erkennen, dass die einzige Konstante im Leben die Veränderung ist." (S.97)

Heimliche Versuchung
06.

Heimliche Versuchung

von Donna Leon

Krimi/Thriller / 24,70

Donna Leon über ihre Beziehung zu Commissariao Brunetti: "Wir mögen uns noch immer sehr. Ich habe ihm nun 26 Jahre lang zugehört und kenne ihn immer besser. Unser Verhältnis bleibt etwas distanziert, weil er eine fiktionale Figur ist. Immer wieder überrascht er mich. Manchmal mag er Leute, die ich nicht ausstehen kann, oder er ärgert sich umgekehrt über Leute, die ich toll finde. Auch Patta mag er nicht, während ich ihn einfach liebe."