>> 3 + 1 GRATIS: Taschenbücher um je 4,99 Euro

Flugangst 7A

Psychothriller

(128)
Es gibt eine tödliche Waffe, die durch jede Kontrolle kommt. Jeder kann sie ungehindert an Bord eines Flugzeugs bringen. Ein Nachtflug Buenos Aires-Berlin. Ein seelisch labiler Passagier. Und ein Psychiater, der diesen Passagier dazu bewegen soll, die Maschine zum Absturz zu bringen – sonst stirbt der einzige Mensch, den er liebt.

Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek!
Rezension
"Der nächste Megaseller des Berliner Thrillerautors" Focus, 04.11.2017
Portrait
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Sebastian Fitzek lebt mit seiner Familie in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 25.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-19921-3
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 140/215/40 mm
Gewicht 678
Verkaufsrang 45
Buch (gebundene Ausgabe)
23,70
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (184)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 47661682
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (178)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 48780046
    Durst
    von Jo Nesbo
    (125)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,70
  • 57343974
    Blutzeuge
    von Tess Gerritsen
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (207)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 47929446
    Death Call - Er bringt den Tod
    von Chris Carter
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 47878407
    Todesreigen / Maarten S. Sneijder Bd.4
    von Andreas Gruber
    (56)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 54109349
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (239)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 39178927
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (251)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 64110164
    Ich bin der Hass / Francis Ackerman junior Bd.5
    von Ethan Cross
    Buch (Taschenbuch)
    11,40

Buchhändler-Empfehlungen

„Großartiges vom Meister des Psychothrillers, hervorragend, unbedingt lesen!“

Gerda Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

„Willkommen an Bord des Langstreckenfluges Buenos Aires–Berlin. Lehnen Sie sich auf ihrem Sitzplatz 7A zurück und reisen mit Sebastian Fitzek in die Abgründe der menschlichen Seele. Allerdings könnte sich ein perfektes Massenvernichtungsmittel an Bord befinden, das jede Kontrolle ungehindert überwindet. Die menschliche Seele. Wird die „Willkommen an Bord des Langstreckenfluges Buenos Aires–Berlin. Lehnen Sie sich auf ihrem Sitzplatz 7A zurück und reisen mit Sebastian Fitzek in die Abgründe der menschlichen Seele. Allerdings könnte sich ein perfektes Massenvernichtungsmittel an Bord befinden, das jede Kontrolle ungehindert überwindet. Die menschliche Seele. Wird die psychische Bombe gezündet?“


Wieder hat der Autor über ein brandaktuelles Thema eine fesselnde Geschichte geschrieben. Der Thriller spielt mit den Urängsten des Menschen, ausgeliefert bzw. eingesperrt zu sein. Gut konstruiert, verschiedene Handlungsstränge und Perspektivenwechsel sorgten dafür, dass ich die knapp 400 Seiten im Nu gelesen hatte und die Zeit „wie im Flug verging“.
Ein Hingucker ist das Buch noch dazu; die geniale aufwendige Sonderausstattung ist sehr gelungen.


Großartiges vom Meister des Psychothrillers, hervorragend, unbedingt lesen!

„Über den Wolken ist es gefählich......“

Bettina, Thalia-Buchhandlung Linz

Was soll ich sagen ich lese einfach gerne Fitzek.

Diese Story nehme ich ihn von Anfang an ab. Schon ab den ersten paar Seiten fesselt er einen.
Man möchte unbedingt wissen was passiert, kommt noch eine Wendung oder nicht.

Ein muss für jeden Fitzekfan oder der, der es noch werden möchte.
Was soll ich sagen ich lese einfach gerne Fitzek.

Diese Story nehme ich ihn von Anfang an ab. Schon ab den ersten paar Seiten fesselt er einen.
Man möchte unbedingt wissen was passiert, kommt noch eine Wendung oder nicht.

Ein muss für jeden Fitzekfan oder der, der es noch werden möchte.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6081521
    Cupido / Cupido-Trilogie Bd.1
    von Jilliane Hoffman
    (201)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (185)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33718576
    Der Nachtwandler
    von Sebastian Fitzek
    (126)
    Buch (Paperback)
    10,30
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (87)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 37871122
    Ich finde dich
    von Harlan Coben
    (69)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 39178927
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (251)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 39262482
    Das Dorf
    von Arno Strobel
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40952653
    Ich vermisse dich
    von Harlan Coben
    (44)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 42379006
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (78)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (207)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 45228388
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    (76)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • 47602398
    Die Überfahrt
    von Mats Strandberg
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    15,50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
128 Bewertungen
Übersicht
88
34
5
1
0

An "Flugangst 7A" kommt man auf keinen Fall vorbei
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 13.11.2017

Auf den neuen Thriller von Sebastian Fitzek habe ich mich sehr gefreut. Darum stürzte ich mich auch sofort ins Geschehen. Es dauerte nicht lange und die Story hatte mich komplett im Griff. Sebastian Fitzek versteht es auf geniale Art und Weise, das man das Buch nicht mehr aus der Hand... Auf den neuen Thriller von Sebastian Fitzek habe ich mich sehr gefreut. Darum stürzte ich mich auch sofort ins Geschehen. Es dauerte nicht lange und die Story hatte mich komplett im Griff. Sebastian Fitzek versteht es auf geniale Art und Weise, das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Er setzt so gekonnt die Cliffhanger am Ende der Kapitel, das man sich immer wieder sagt, ein Kapitel kann ich ja noch. Das die einzelnen Kapitel da auch nicht sehr lang sind, tut ihr übriges. Die Story selbst hat mir ungemein gut gefallen. Am Anfang war da ein Mann mit Flugangst, der sich auf den Weg zu seiner Tochter machte, die ein Kind erwartete. Das war am Anfang. Es war normal, nichts besonderes, viel mehr vielleicht sogar alltägliches. Doch ein einziger Anruf verwandelte Mats Leben in seine ganz persönliche Hölle. In ein Grauen, das kein Ende nehmen will und ihn auf perfide Art und Weise wachsen ließ. Hierbei erfahren wir verschiedene Perspektiven, zumeist jedoch die von Mats. Was ihm mehr Präsenz und Raum verleiht. Doch man taucht nicht nur in seine Psyche ein. Der Autor versteht es auch die Nebencharkatere zum Leben zu erwecken. Auch wenn man oft nicht merkt, welchen Status sie überhaupt innehaben. Alle sind Menschen wie du und ich. Sie haben Ecken und Kanten, was sie umso greifbarer und authentischer macht. Irgendwann in ihrem Leben kamen sie an einen Punkt, der sie veränderte, völlig verwandeln ließ. Ein Punkt, an dem sie nicht mehr unkehren konnten und der ihren Weg besiegelte. Das wirft doch die Frage auf, wie Gut und Böse zu erklären ist. Oftmals ist es das gar nicht, was man hier auf schmerzliche Art und Weise erfahren muss. Der Autor hat eine sehr fließende und stark einnehmende Art zu schreiben, die mich vollkommen in den Bann zog und nicht zur Ruhe kommen ließ. Durch die Beschreibungen baute sich schnell ein Kopfkino auf, das es in sich hatte. Die Handlung ist sehr komplex aufgebaut , so erfährt man beispielsweise gleich drei Handlungsstränge, was mir das mitkommen jedoch keineswegs erschwerte. Dieses Buch glänzt weniger durch Brutalität, als viel mehr durch die psychologische Note, was es nicht weniger beängstigender und beklemmender machte. Schon die ersten Seiten bereiteten mir Gänsehaut. Als ich dann Nele kennenlernte, war es restlos um mich geschehen. Wie soll man nicht mitfiebern und mitbangen, wenn man weiß, was sie unter dem Herzen trägt und was ihr womöglich noch bevorsteht? Doch damit nicht genug, ist sie noch von einem weiteren Schicksalschlag gebeutelt. Ein Umstand, der mir wirklich naheging. Vor allem wenn man erfährt, wo da der Ursprung liegt. Die Hintergründe dieser Familie , über die man immer mehr erfährt, haben mich wirklich bewegt, vielleicht auch teilweise schockiert, aber hauptsächlich doch bewegt. Man kommt nicht umhin, seinen eigenen Gedanken nachzuhängen. Auch wenn dazu nicht viel Zeit bleibt. denn die Spannung wird währenddessen immer mehr angezogen. Und plötzlich ist man in einem Alptraum gefangen, der kein Ende nehmen will. Und wenn man meint, endlich durchschaue man alles. Aus die Maus, schon folgt die nächste Wendung. Eine Tatsache, die mich immer unruhiger machte und meinem Körper immer angespannter werden ließ. Da half es auch nicht wirklich, das die Atmosphäre düster und emotionsgeladen war. Die Beklemmung , die Verzweiflung und die innere Zerrissenheit war förmlich greifbar und baute sich immer mehr auf. Man lernt hier unheimlich viele Charaktere kennen und lässt sich auf sie ein. Man baut eine Bindung zu Ihnen auf und gerade deswegen, ist man hinterher umso schockierter. Psychologisch gesehen ist dieser Thriller wunderbar ausgearbeitet. Der Autor spielt mit den Ängsten der Leser und setzt diese auch gegen sie ein. Wir alle haben diesen Impuls in uns, das wir helfend eingreifen wollen und gerade wenn es soweit ist, folgt der nächste Schlag. Ganz ehrlich, ich wusste nicht wohin mit meinen Emotionen. In einem Moment war ich wie paralysiert von den, in mir tobenden Gefühlen, die keine Erlösung fanden und im nächsten Moment wollte ich schon wieder schreiend um mich schlagen. Aber was mir besonders gut gefallen hat, bis zum Schluss kommt man des Rätsels Lösung nicht auf die Spur. Immer wieder bekommt man häppchenweise etwas zugeworfen und ich weiß gar nicht, wie oft ich dachte, jetzt habe ich dich. So verschoben sich im nächsten Moment schon wieder sämtliche Blickwinkel. Ein Thriller, in dem gut platzierte Wendungen Programm sind, was die Spannung nur umso mehr anheizte. Der rote Faden wird dabei jedoch zu keiner Zeit aus den Augen verloren. Sebastian Fitzek zeigt sich hier wieder in Bestform und ich muss ehrlich gestehen, so viele Momente voller Entsetzen und Sprachlosigkeit, habe ich bei seinen Büchern selten erlebt. Er erweckt die Handlung und ihre Charaktere zum Leben, so das man wirklich tief drinsteckt und selbst versucht ein Ausweg aus dem Horrorszenario zu finden. Ein ganz normaler Tag, der sich im Bruchteil einer Sekunde zum ganz persönlichen Grauen entwickelt. Immer wieder habe ich mich gefragt, wie eine menschliche Seele so etwas verkraften, wie damit umgehen kann. Sie kann, denn hier wird uns gezeigt, wozu der Mensch fähig ist, wenn er genug Antrieb erhält. Man staunt immer wieder wozu man fähig ist, wenn es nicht anders geht. Wenn es um Leben oder Sterben geht. Aber es liegt auch Berechnung, Rache oder Egoismus darin. Auch die Zwischenmenschlichkeit wird dabei nicht aus den Augen verloren. So spürt man doch auch zwischen den Zeilen, die tiefe Verbindung , was es nur umso bewegender und facettenreicher für mich machte. Ein wirklich gut ausgearbeiteter Thriller, der zeigt wo die wahre Gefahr liegt. Ein Thriller der zeigt, was schwach und stark macht. Und der vor allem zeigt, das nicht alles ist, wie es zunächst scheint. Absolut gelungen und perfekt in Szene gesetzt.

Ein echtes Meisterwerk!!!
von Unsere Bücherwelt am 06.11.2017

Da ist dem Herrn Fitzek ja mal wieder ein echtes Meisterwerk gelungen! Ich bleibe überwältigt und auch ein wenig traurig zurück, denn das Ende hat mir viele Emotionen beschert, gute wie traurige, aber in erster Linie heißt es nun wieder: warten auf das nächste Fitzek-Abenteuer ... Gleich vorweg: Dieses Buch... Da ist dem Herrn Fitzek ja mal wieder ein echtes Meisterwerk gelungen! Ich bleibe überwältigt und auch ein wenig traurig zurück, denn das Ende hat mir viele Emotionen beschert, gute wie traurige, aber in erster Linie heißt es nun wieder: warten auf das nächste Fitzek-Abenteuer ... Gleich vorweg: Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven!!! Fans des Autors dürften das grundsätzlich wissen, aber hier in „Flugangst 7A“ hat Sebastian Fitzek meiner Meinung nach noch einen drauf gesetzt! Wir beschäftigen uns sehr intensiv mit gleich mehreren sehr brisanten und auch aktuellen Themen, was mich während dem Lesen oft schockierend die Augen aufreißen ließ oder ich hin und wieder inne halten musste, um das gerade Gelesene zu verdauen und zu verarbeiten. Dabei hatte ich stets das Gefühl, das alles sehr gut vom Autor recherchiert wurde und einfach nur real sein könnte, was meine Situation natürlich nicht besser gemacht hat! Menschen mit Flugangst, werden diese mit dem Buch ganz sicher NICHT überwinden und Leute wie ich, die das Fliegen lieben, werden zukünftig sicherlich mit gemischten Gefühlen in ein Flugzeug steigen, weil uns Herr Fitzek hier mal wieder vor Augen führt, was für eine gefährliche Waffe unsere menschliche Psyche doch ist. Zusätzlich gibt uns die Geschichte mal einen komplett anderen Blickwinkel in die Milchindustrie und ich WARNE hiermit ausdrücklich zart besaitete und empfindliche Schwangere, das Buch vor ihrer Entbindung zu lesen! Herr Fitzek hat wie immer nicht mit bildlichen Ausschmückungen und direkten und unmoralischen Vergleichen gegeizt, so dass sich mein Gemütszustand ständig zwischen angewidert und schockiert sein abgewechselt hat. Wie wir es von dem Autor gewohnt sind, ist sein Schreibstil rasant, gibt uns keinerlei Atempause und ist so an Spannung kaum zu überbieten! Wie immer enden seine Kapitel mit mega fiesen Cliffhangern und wir bekommen Einblicke in die Gedankenwelt mehrerer Personen. Es laufen hier diesmal 2 Horror-Szenarien parallel, die irgendwie zusammenzuhängen scheinen und man ist die gesamte Lese-Zeit damit beschäftigt sich zu fragen: WIE NUR passt das alles zusammen? Tja, ein echter Fitzek wäre keiner, wenn er uns am Ende nicht hochkarätig überrascht! Man schlägt sich vor den Kopf und denkt sich: Mensch, das gibt es doch gar nicht und dennoch schließt sich der Kreis! Alles etwas abgefahren und leicht übertrieben? Auf jeden Fall! Und dennoch bekommen wir am Ende logische und gut erklärte Antworten! Wie immer! Vielen Dank Herr Fitzek für dieses Meisterwerk, das mir 6 spannende Stunden und einen halben Herzinfarkt beschert hat! Ich bin jedenfalls froh, dass ich mir vor lauter Nervosität nicht alle Fingernägel abgeknabbert habe und werde mir jetzt erst mal einen Kaffee zur Beruhigung kochen! Ob ich da allerdings Milch rein tue weiß ich noch nicht … Warum? „Flugangst 7A“ wird es euch verraten! ;-) Fazit Für mich ist das Buch ein echter „Fitzek“! Durchweg fesselnd und spannend bis zum Schluss! Diesmal mit 2 brisanten und auch aktuellen Themen, die mich sehr zum Nachdenken angeregt haben.

Sehr spannender Thriller
von My Books Paradise am 17.01.2018

Nachdem ich von "AchtNacht" eher enttäuscht war, setzte ich meine ganze Hoffnung in "Flugangst 7A". Schon der Prolog, der gerade einmal über zwei Seiten geht, hat mich so sehr in den Bann gezogen, dass ich das Buch am Liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Spannung,... Nachdem ich von "AchtNacht" eher enttäuscht war, setzte ich meine ganze Hoffnung in "Flugangst 7A". Schon der Prolog, der gerade einmal über zwei Seiten geht, hat mich so sehr in den Bann gezogen, dass ich das Buch am Liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Spannung, die schon auf den ersten Seiten aufgebaut wird, zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamten Seiten, die noch vor einem liegen. Dabei geht es wie auf einer Rennstrecke zu, nach einer kurzen Bremsung in einer Kurve, wird das Gaspedal wieder richtig durchgetreten. Bei Fitzek neuestem Werk wurde mir schwindelig und ab und zu auch ein bisschen übel. Insbesondere was Nele durchmachen musste, hat mich emotional sehr getroffen und erschüttert, da ich selbst erst vor kurzem ein Baby bekommen habe und somit natürlich die gesamte Schwangerschaft und auch die Geburt noch sehr präsent in mir verankert ist. Ich konnte mich somit sehr gut in sie als Protagonistin einfühlen und habe mit ihr zusammen Blut und Wasser geschwitzt. Die Szenen mit Nele sind aber auch sehr hart, gerade deshalb empfehle ich zartbesaiteten Schwangeren, eher erstmal einen Bogen um diesen Psychothriller zu machen. Neben der Geschichte von Nele, gibt es noch eine zweite, die irgendwann ineinander fließen. Mats, Neles Vater ist auf dem Weg zu seiner Tochter, in einem Flugzeug, da er aus Gründen nach Argentinien ausgewandert ist, seine Tochter nach der Geburt aber unterstützen möchte. »Wenn der Irre es irgendwie schaffte, seine Absichten zu verwirklichen, würden 626 Menschen sterben. Heimtückisch ermordet. Von mir.« Zitat aus: "Flugangst 7A" Was in diesem Flugzeug alles geschieht, lässt einem die Nackenhaare zu Berge stehen. Ich weiß schon genau, warum ich niemals ein Flugzeug bestiegen und es auch nicht vorhabe. (Nach diesem Roman schon mal gar nicht.) Es ist erschütternd zu lesen, wie manipulierbar die menschliche Psyche doch ist, und was man mit dieser Fähigkeit so alles anstellen kann. Selbst in einem Flugzeug kann man noch weite Kreise ziehen und Menschen für einen mobil machen und das, obwohl man meinen sollte, dies wäre gar nicht möglich. Was Fitzek bei "AchtNacht" bei mir nicht erreicht hat, nämlich an den richtigen Stellen ein paar Cliffhanger bereit zu stelle und die Story so spannend zu machen, beherrscht er in seinem neuen Psychothriller wieder total. Fast an jedem Kapitelende geschieht etwas, wo man wissen möchte, wie es weiter geht, doch dann endet der Abschnitt und anstatt mit Nele, geht es plötzlich wieder mit Mats weiter und wir befinden uns erneut im Flugzeug. So wird die Spannung immer auf einem hohen Level gehalten, was für meine Nerven zwar nicht wirklich gut gewesen ist, mir aber außerordentlich gut gefallen hat. Auch typisch Fitzek: Er baut Stellen ein, mit deren Wendung ich so niemals gerechnet hätte. Ich hatte im Gegensatz zu seinem vorherigen Thriller dieses Mal erneut keinerlei Ahnung, wohin alles führen könnte, wer hinter allem stecken würde. Zudem scheint immer alles aufgeklärt zu sein, man fragt sich, warum noch so viele Seiten übrig sind und dann gibt es einen lauten Knall und man sitzt mit offenem Mund vorm Buch und weiß nun so gar nicht mehr, was man sagen, oder denken soll. Genau so kenne und liebe ich die Bücher von Sebastian Fitzek. Fazit: Sebastian Fitzek hat es wieder geschafft, mich an sein Buch zu nageln. Nachdem ich von "AchtNacht" so enttäuscht gewesen bin, macht er es mit diesem neuen, spannenden Werk wieder gut. "Flugangst 7A" ist spannend vom Anfang bis zum Ende. Ich habe meine rasante Flugreise durch diese Geschichte wirklich sehr genossen und kann sie deshalb auch jedem nur empfehlen. Fitzek is back!


Wird oft zusammen gekauft

Flugangst 7A - Sebastian Fitzek

Flugangst 7A

von Sebastian Fitzek

(128)
Buch (gebundene Ausgabe)
23,70
+
=
Origin / Robert Langdon Bd.5 - Dan Brown

Origin / Robert Langdon Bd.5

von Dan Brown

(95)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
+
=

für

51,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen