Warenkorb

Das Joshua-Profil

Gekürzte Ausgabe, Lesung

Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.
Rezension
"Wie bei früheren Fitzek-Hörspielen liest wieder Simon Jäger, der die Spannung wunderbar halten kann." Kronen Zeitung, 06.11.2015 "Knapp sieben Stunden beunruhigende Spannung [...]." Sonic Seducer, 01.02.2016 "Für 413 spannungsgeladene Minuten gut geeignet - aber besser nicht beim Autofahren hören: Ablenkungsgefahr." Bücher, 01.12.2015
Portrait
Simon Jäger ist neben seiner Arbeit als Hörbuchsprecher als Dialogautor, Regisseur und Synchronsprecher tätig. Unter anderem ist er die deutsche Stimme von Josh Hartnett und Heath Ledger. Simon Jäger versteht es meisterhaft, mit seiner Stimme Hochspannung zu erzeugen.

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Sebastian Fitzek lebt mit seiner Familie in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Simon Jäger
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 26.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783785751428
Genre Krimi/Thriller
Verlag Lübbe Audio
Auflage 2. Auflage 2015
Spieldauer 450 Minuten
Verkaufsrang 2463
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
9,89
9,89
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Wahnsinn!

Nathalie B., Thalia-Buchhandlung Wien

Max ist verheiratet, hat eine Adoptivtochter und ist Schriftsteller. Nach seinem großem Erfolg mit "Die Blutschule" will ihm jedoch kein Thriller mehr gelingen. Seine Ehe steht am Abgrund, sein pädophiler Bruder nimmt wieder Kontakt zu ihm auf, doch als Joshua in seinen Leben eintritt, fangen die Probleme erst an. Fitzek hat mit diesen Roman wieder einen unglaublich spannenden Thriller erschaffen. Die Charaktere wirken sehr real; dadurch, dass die Kapiteln aus der Sicht von verschiedenen Personen geschrieben sind, bleibt die Spannung erhalten und das Thema ist top-aktuell. Man sollte auf jedem Fall vorher das Buch "Die Blutschule" von Max Rhode lesen!

"unsichtbare" Spuren.......

Gerda Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Ja ich denke, dass Sie nach Seite ? kurz innehalten und überlegen, was Sie eigentlich alles in ihre Google Suchleiste eingeben? Wie haben Sie das letzte Mal Ihr Navi programmiert bzw. welches Einkaufsverhalten zeigen Sie im Supermarkt? Zusammenfassend, welche digitale Spur ziehen Sie hinter sich her? Sebastian Fitzek hat sich abermals ein Thema geschnappt und darüber einen absolut spitzen Thriller konstruiert. Ein Nervenkitzel der besonderen Art. Übergreifend werden Sie durch dieses Buch auch auf „Die Blutschule“ aufmerksam, das Fitzek alias Max Rhode verfasst hat und auch vor kurzem erschienen ist. Lassen Sie sich dieses „Fitzek-Paket“ nicht entgehen!!! Und was wäre ein Fitzek ohne ein ausführliches Nachwort zu der Thematik und seine wie immer einzigartige Danksagung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
107 Bewertungen
Übersicht
64
27
13
2
1

Hat so gut angefangen!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Puh, zwischenzeitlich war mir einfach zu viel Verschwörungstheorie und ich habe mich schwer getan, die unterschiedlichen Fronten zu verstehen. Dann doch das Wildschwein, was einen so viele Seiten begleitet.. Der Anfang war gut, man fiebert mit. In der Mitte ist man schon kurz davor, das Buch augenrollend wegzulegen. Gegen Ende w... Puh, zwischenzeitlich war mir einfach zu viel Verschwörungstheorie und ich habe mich schwer getan, die unterschiedlichen Fronten zu verstehen. Dann doch das Wildschwein, was einen so viele Seiten begleitet.. Der Anfang war gut, man fiebert mit. In der Mitte ist man schon kurz davor, das Buch augenrollend wegzulegen. Gegen Ende will man dann doch wissen, wie sich das Ganze aufklärt... Die Leseprobe zu "die Blutschule" habe ich gekonnt überblättert, wusste ich doch jetzt schon, worum es ging. Als Fazit gehört es bei mir zu den durchschnittlichen 3* Büchern... Schade, hat so gut angefangen!

Spannung bis zum Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Worms am 31.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In dem Buch das Joshua Profil von Sebastian Fitzek, geht es um Maximilian Rhode, der nicht so beliebte Thriller schreibt und eine Pflegetochter namens Jola hat und mit Kim Rhode seiner Frau noch verheiratet ist. Max hat gerade seine Tochter vom Schwimmunterricht abgeholt und steht gleich danach im Stau. Plötzlich ruft ihn jemand... In dem Buch das Joshua Profil von Sebastian Fitzek, geht es um Maximilian Rhode, der nicht so beliebte Thriller schreibt und eine Pflegetochter namens Jola hat und mit Kim Rhode seiner Frau noch verheiratet ist. Max hat gerade seine Tochter vom Schwimmunterricht abgeholt und steht gleich danach im Stau. Plötzlich ruft ihn jemand auf seinem Handy an, er geht ran und erfährt von einem ihm unbekannten Mann, der auf der Intensivstation im Krankenhaus liegt, dass er ihn zu sich ins Krankenhaus bittet. Er kommt der Bitte nach und fährt zum Krankenhaus. Vom Arzt erfährt er, das der Mann einen Selbstmordversuch hinter sich hatte, aber noch lebt und höchstwahrscheinlich in den nächsten Stunden an seinen Verbrennungen sterben wird. Max geht zu seinem Zimmer und redet mit dem Mann, der ziemlich viel von Maxs Privatleben und das seiner Frau weiß, was aber nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Als letztes sagt der Mann ihm nur noch, er soll die Stadt verlassen, sonst endet Max wie er. Danach verstirbt er sofort. In der Zwischenzeit wird Jola aus dem Auto entführt und als Max zurück zum Auto geht und das bemerkt, beginnt für ein perfides Spiel. Findet Max seine Tochter, bevor ihr was passiert ? Und was hat der Unbekannte verbrannte Mann im Krankenhaus gemeint, mit die Stadt verlassen ? Mir hat die Geschichte wie immer von Sebastian Fitzek, gut gefallen. Sie war spannend und ich kam nicht auf das Ende, oder soll ich sagen auf die zwei Enden. Die Charaktere waren wie immer gut beschrieben und haben für mich nachvollziehbar gehandelt und mich auch manchmal etwas überrascht. Ich finde es spannend, wie Sebastian Fitzek, es immer wieder schafft aus einer normalen Sache, etwas besonders zu machen und daraus einen spannenden Thriller zaubert. Ich gebe noch als Tipp, wer die Blutschule von Max Rhode (Sebastian Fitzek) liest, was ich getan habe versteht die Geschichte vom Joshua Profil vielleicht noch etwas besser und hat noch etwas mehr Hintergrundinfos zu der Geschichte an sich. Es ist aber kein muss, die Blutschule vor dem Joshua Profil zu lesen.

Fitzek kann das besser
von einer Kundin/einem Kunden aus Husby am 25.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich schließe mich manchen Kritikern an: Das Joshua-Profil ist nicht das beste Werk Fitzeks. Eine spannende Geschichte, facettenreich und aktuell. Sie regt zum Denken an, das mag ich sehr. Alles in allem für mich persönlich etwas zu langweilig, habe mir etwas mehr erhofft. Ansonsten verschlinge ich seine Bücher regelrecht und d... Ich schließe mich manchen Kritikern an: Das Joshua-Profil ist nicht das beste Werk Fitzeks. Eine spannende Geschichte, facettenreich und aktuell. Sie regt zum Denken an, das mag ich sehr. Alles in allem für mich persönlich etwas zu langweilig, habe mir etwas mehr erhofft. Ansonsten verschlinge ich seine Bücher regelrecht und dieses lag mal häufiger, das Weiterlesen reizte mich nicht allzu doll. Aber trotzdem gut zu lesen. Bereue es nicht.