Meine Filiale

Bretonische Spezialitäten

Kommissar Dupins neunter Fall

Kommissar Dupin ermittelt Band 9

Jean-Luc Bannalec

(25)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,50
16,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Paperback

€ 16,50

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 12,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 14,89

Accordion öffnen
  • Bretonische Spezialitäten

    2 MP3-CD (2020)

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 14,89

    2 MP3-CD (2020)

Beschreibung

Mord à la carte!

Diese ersten schönen Sommertage im Juni wären perfekt für einen heiteren Ausflug nach Saint-Malo. Aber zu seinem Leidwesen muss Kommissar Dupin dort ein Polizeiseminar besuchen, es geht um die engere Zusammenarbeit zwischen den bretonischen Départements.
Als Dupin in einer Pause durch die Markthallen der Altstadt schlendert, ereignet sich unmittelbar vor seinen Augen ein Mord. Die Täterin flieht. Sie ist die Schwester des Opfers, beide Frauen sind berühmte Küchenchefinnen der Region. Schnell stellt sich heraus: Das war bloß der Anfang einer heimtückischen Mordserie. Gemeinsam mit den Kommissaren der anderen Départements ermittelt Dupin in einem Wettlauf gegen die Zeit. In der Austernstadt Cancale, im hochherrschaftlichen Seebad Dinard und in der einzigartigen Restaurantszene Saint-Malos stoßen sie dabei auf haarsträubende Familiengeheimnisse, tragische Verwerfungen und unglaubliche Geschichten.

Jean-Luc Bannalec ist der Künstlername von Jörg Bong; er ist in Frankfurt am Main und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten acht Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin wurden für das Fernsehen verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2016 wurde der Autor von der Region Bretagne mit dem Titel »Mécène de Bretagne« ausgezeichnet. Seit 2018 ist er Ehrenmitglied der Académie littéraire de Bretagne. 

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 16.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05401-9
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/3,3 cm
Gewicht 481 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 5

Weitere Bände von Kommissar Dupin ermittelt

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

9.Fall

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Auch der 9.Fall von Kommissar Dupin ist nicht langweilig. Voll von Kulinarik und schönen Landschaften. Diesmal im Norden der Bretagne. Seine persönlichen Assistenten haben diesmal wenig zu tun. Was ein wenig schade ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
16
8
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 11.07.2020
Bewertet: anderes Format

Na, das nenne ich mal einen kniffligen Fall! Da übertrifft Kommissar Dupin sich förmlich selbst. Wunderbar sind auch wieder die detaillierten Beschreibungen, die das bretonische Flair ebenso wie das savoir-vivre zur Geltung bringen. Toll!

Schwestern
von Fredhel am 10.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

In Saint-Malo sitzt Kommissar Dupin lustlos mit seinem Chef in einem Seminar. Der einzige Lichtblick sind die opulenten Abendessen in diversen Feinschmeckerlokalen. Dupin beobachtet den Mord an einer der Spitzenköchinnen. Schnell wird die Aufklärung zur Chefsache aller Seminarteilnehmer. Täterin und Opfer waren Schwestern, di... In Saint-Malo sitzt Kommissar Dupin lustlos mit seinem Chef in einem Seminar. Der einzige Lichtblick sind die opulenten Abendessen in diversen Feinschmeckerlokalen. Dupin beobachtet den Mord an einer der Spitzenköchinnen. Schnell wird die Aufklärung zur Chefsache aller Seminarteilnehmer. Täterin und Opfer waren Schwestern, die zu erbitterten Konkurrentinnen in Saint-Malos Gourmetszene geworden sind. Obwohl jede ein anderes Spezialgebiet besetzte, gönnten sie einander nichts und versuchten, sich gegenseitig zu vernichten. Doch auch wenn das Mordmotiv so offenkundig auf der Hand liegt, bereitet es dem Seminarteam Schwierigkeiten, hinter den Modus Operandi zu kommen, als weitere Personen aus dem engen Umfeld des Opfers getötet werden. Natürlich bringt Dupin in gewohnter Manier den Fall glänzend zum Abschluss, aber zuvor lässt der Autor seine Leserschaft noch ausgiebig an lukullischen Genüssen teilhaben. Leider, leider nur literarisch. Auch die Beschreibung von Land und Leuten ist so authentisch, dass man sich in die Bretagne versetzt fühlt. Ich persönlich habe die Atmosphäre sehr genossen, fast noch mehr als die Spurensuche.

franz. Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Sirnach am 09.07.2020

Super Beschreibungen sowohl der Handlung als auch der Persönlichkeiten. Man fühlt sich wieder in die Ferien versetzt - wichtig für coronar Geschädigte.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3