In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Vom 1x1 zum Glück

Warum wir Mathematik für das Leben brauchen

(1)
Alle nicken wir zustimmend, wenn es heißt, Mathematik sei der Schlüssel, der das Tor zur modernen Welt öffnet. Aber viele wollen den Schlüssel nicht berühren, sich lieber unmündig von anderen das Tor öffnen lassen. Denn sie kennen Mathematik nur als unerquickliches Schulfach. Doch das Gegenteil stimmt. Man muss Mathematik nur richtig erfahren. Dann versteht man, was Mathematik für das Leben bedeutet. Dann bereitet die Beschäftigung mit ihr Freude und Vergnügen. Dann vermehrt Mathematik Wissen und bereichert die Persönlichkeit. Behauptungen, die Rudolf Taschner an unzähligen Beispielen beweist und mit handfesten Anleitungen für einen guten Mathematikunterricht verbindet. Einiges am herkömmlichen Schulalltag muss sich ändern. Dann wirkt Mathematik für die Schule wie ein bekömmlicher Muntermacher: Wird sie gut unterrichtet, leben alle in der Schule auf.
Portrait
Univ.-Prof. Dr. Rudolf Taschner, geboren 1953 südlich von Wien, studierte an der Universität Wien Mathematik und Physik. 1977 begann er an der Technischen Universität Wien zu arbeiten, an der er nach einem Zwischenaufenthalt in Stanford bis heute als Professor tätig ist. Rudolf Taschner gründete und betreibt zusammen mit seiner Frau und Kollegen der Technischen Universität Wien math.space, einen Veranstaltungsort im Wiener MuseumsQuartier, der Mathematik als kulturelle Errungenschaft präsentiert und mehr als 30.000 Besucher im Jahr anlockt. 2004 wurde Prof. Taschner vom Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten zum Wissenschafter des Jahres gewählt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783710602023
Verlag Christian Brandstätter Verlag
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Papa braucht 'nen Drink
    von Robert Wilder
    eBook
    3,99
  • Scherbengericht
    von Veit Heinichen
    eBook
    14,99
  • Ein Trottel kommt selten allein
    von Michael Niavarani
    eBook
    17,99
  • Populismus für Anfänger
    von Walter Ötsch, Nina Horaczek
    eBook
    13,99
  • Woran glauben
    von Rudolf Taschner
    eBook
    19,99
  • Was vom Tage übrig blieb
    von Kazuo Ishiguro
    eBook
    9,99
  • Anwendungsorientierte Mathematik für ingenieurwissenschaftliche Fachrichtungen
    von Rudolf Taschner
    eBook
    23,99
  • Die Mathematik des Daseins
    von Rudolf Taschner
    eBook
    6,99
  • Geflügelte Worte aus der Antike
    von Klaus Bartels
    eBook
    15,99
  • Die Zahl, die aus der Kälte kam
    von Rudolf Taschner
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

...am besten in Kombination mit einer Taschner-Lesung...
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Pölten am 19.09.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Jeder, der Rudolf Taschner kennt, weiß, dass es Seinesgleichen nicht gibt, wenn es darum geht, Freude am Schulfach Mathematik zu wecken. Wer wie ich die Gelegenheit nutzt, sich von dieser Begeisterung im Rahmen einer seiner Buchlesungen anstecken zu lassen (wobei es "Lesung" nicht genau trifft, da er frei spricht... Jeder, der Rudolf Taschner kennt, weiß, dass es Seinesgleichen nicht gibt, wenn es darum geht, Freude am Schulfach Mathematik zu wecken. Wer wie ich die Gelegenheit nutzt, sich von dieser Begeisterung im Rahmen einer seiner Buchlesungen anstecken zu lassen (wobei es "Lesung" nicht genau trifft, da er frei spricht und nicht aus dem Buch liest), wird doppelt belohnt: mit einem Buch und dem einzigartigen "Spirit" des Autors. Im Buch verschränken sich mathematische mit gesellschaftspolitischen Themen, um Taschners Credo, dass Mathematik eine Bereicherung und keine Bürde in unserem Leben wäre, zu untermauern. Die umklammernde Erzählung der ersten und letzten Schulstunde ist charmant. Mitunter wird die mathematische Materie etwas dicht bzw überkommt den geneigten Leser die Ahnung, das eine oder andere bereits aus anderen seiner Bücher gelesen zu haben - aber vor dem didaktischen Prinzip, dass Wiederholung Wissen festigt, sei dies verziehen.