>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Die Erfindung des Lebens

Roman

Autobiografische Romane Hanns-Josef Ortheil 1

(27)
Zum Verlieben schön … - Bedrucktes Ganzleinen mit Lesebändchen

Geschenkausgabe im kleinen Format, bedrucktes Ganzleinen mit Lesebändchen.

»Die Erfindung des Lebens« ist die Geschichte eines jungen Mannes von seinen Kinderjahren bis zu seinen ersten Erfolgen als Schriftsteller. Als einziges Kind seiner Eltern, die im Zweiten Weltkrieg und in der Zeit danach vier Söhne verloren haben, wächst er in Köln auf. Die Mutter ist stumm geworden, und auch ihr letzter Sohn lebt stumm an ihrer Seite. Nach Jahren erst kann er sich aus der Umklammerung der Familie lösen, in Rom eine Karriere als Pianist beginnen und nach deren Scheitern mit dem Schreiben sein Glück zu machen versuchen …

Portrait
Hanns-Josef Ortheil wurde 1951 in Köln geboren. Er ist Schriftsteller, Pianist und Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Seit vielen Jahren gehört er zu den beliebtesten und meistgelesenen deutschen Autoren der Gegenwart. Sein Werk wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Thomas-Mann-Preis, dem Nicolas-Born-Preis, dem Stefan-Andres-Preis und zuletzt dem Hannelore-Greve-Literaturpreis. Seine Romane wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 704
Erscheinungsdatum 12.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74635-4
Verlag btb
Maße (L/B/H) 15,5/9,7/3,8 cm
Gewicht 310 g
Buch (Taschenbuch)
12,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Erfindung des Lebens
    von Hanns-Josef Ortheil
    (27)
    eBook
    9,99
  • Das Kind, das nicht fragte
    von Hanns-Josef Ortheil
    (5)
    eBook
    8,99
  • Icarus
    von Deon Meyer
    (13)
    eBook
    7,99
  • Mit dem Herzen hört man besser
    von Klaus-Dieter Gens
    eBook
    12,99
  • Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (64)
    eBook
    9,99

Weitere Bände von Autobiografische Romane Hanns-Josef Ortheil

  • Band 1

    33790383
    Die Erfindung des Lebens
    von Hanns-Josef Ortheil
    (27)
    Buch
    12,40
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    30570713
    Die Moselreise
    von Hanns-Josef Ortheil
    (4)
    Buch
    9,30
  • Band 3

    39188302
    Das Kind, das nicht fragte
    von Hanns-Josef Ortheil
    Buch
    10,30

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Der Typ ist da
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Ein wenig Leben
    Buch (Taschenbuch)
    16,50
  • Ein ganzes Leben
    (107)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Das verborgene Wort
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Der Schatten des Windes
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Patria
    (40)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • Der Distelfink
    (64)
    Buch (Klappenbroschur)
    13,40
  • Spiel der Zeit
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Spielen
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Stoner
    (72)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Der Klang der Zeit
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Das Verlangen nach Liebe
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die hellen Tage
    (94)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Jetzt wirds ernst
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Nachtzug nach Lissabon
    (65)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Lea
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die unsichtbare Brücke
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Das letzte Land
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Alias Grace
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    14,40
  • Die Berlinreise
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
21
6
0
0
0

Dieses Buch macht glücklich!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2017
Bewertet: Taschenbuch

Nach den ersten Seiten hatte ich noch nicht erwartet, am Ende des Buches tatsächlich Tränen in den Augen zu haben - Tränen darüber, wie schön es endet, wie gut es für den jungen Mann ausgeht, der hier aus der Ich-Perspektive seine Kindheit und Jugend bis hinein ins junge Erwachsenenalter... Nach den ersten Seiten hatte ich noch nicht erwartet, am Ende des Buches tatsächlich Tränen in den Augen zu haben - Tränen darüber, wie schön es endet, wie gut es für den jungen Mann ausgeht, der hier aus der Ich-Perspektive seine Kindheit und Jugend bis hinein ins junge Erwachsenenalter beschreibt. Autobiographisch ist es, ein sehr persönliches Buch, der Stil zumeist kindlich und doch distanziert aus dem zeitlichen Abstand heraus erzählt, den der junge Mann zu seinem kindlichen Ich hat. Intelligent und unterhaltsam ist dieses Buch für alle, die ein Buch nach der letzten Seite mit großem Bedauern ins Regal stellen wollen, weil es zu Ende ist und gleichzeitig glücklich sind, es gelesen zu haben.

Ein beeindruckendes Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2017
Bewertet: Taschenbuch

Johannes ist das einzige Kind seiner Eltern, die vier älteren Geschwister haben den Krieg nicht überlebt. Über diesen Schmerz hat seine Mutter ihre Sprache verloren und auch Johannes, der auf symbiotische Weise mit der Mutter verbunden ist, spricht seit dem dritten Lebensjahr nicht mehr. Völlig isoliert leben sie in... Johannes ist das einzige Kind seiner Eltern, die vier älteren Geschwister haben den Krieg nicht überlebt. Über diesen Schmerz hat seine Mutter ihre Sprache verloren und auch Johannes, der auf symbiotische Weise mit der Mutter verbunden ist, spricht seit dem dritten Lebensjahr nicht mehr. Völlig isoliert leben sie in einer Wohnung in Köln , nur ein Klavier kann Johannes manchmal aus seiner Starre erlösen. Allein der Vater hat noch Kontakt zur Außenwelt und bringt abends etwas Leben und Sprache mit nach Hause. Als Johannes mit sechs Jahren eingeschult wird, kommt er überhaupt nicht zurecht und auch Lehrer und Schulleitung sind mit ihm überfordert. Der Vater nimmt ihn aus der Schule und macht mit ihm eine Reise aufs Land zu Verwandten, wo er seine Blockaden allmählich lösen und seine Sprache wiederfinden kann. Seine Heilung hat begonnen, braucht aber noch viele Stationen in seinem Leben um endlich ein bekannter Schriftsteller und Literaturprofessor zu werden. Eine unglaubliche Geschichte von der Sprachlosigkeit über Musik zur Literatur, die stark biografisch geprägt ist.

von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2017
Bewertet: anderes Format

Eines meiner Lieblingsbücher. Die Erfindung des Lebens ist ein autobiografischer Roman, der erzählt wie ein einst verstummtes Kind zu einem großen Schriftsteller heranwächst. Toll!