>> Nur heute: 16% Rabatt auf Filme, Musik & mehr**

Meisterwerke der Weltliteratur

Argons Sammlung internationaler Meistererzählungen und Novellen auf 10 CDs. Ungekürzte Ausgabe

In der Literatur unsterblich machen sich die meisten Autoren mit einem Roman. Dass die ganz Großen der Literaturgeschichte aber auch immer die kleine Form beherrschten, beweist diese Klassikerauswahl. Auf zehn CDs präsentiert die Sammlerbox Hörbuchaufnahmen von Erzählungen so einflussreicher Schriftsteller wie Miguel de Cervantes, Gustave Flaubert, Alexander Puschkin und Oscar Wilde.
1) Miguel de Cervantes: Die Macht des Blutes
2) Giacomo Casanova: Die beiden Nonnen
3) Alexander Puschkin: Pique Dame
4) Nikolaj Gogol: Der Mantel
5) Edgar Allan Poe: Der Untergang des Hauses Usher
6) Gustav Flaubert: Die Legende von Sankt Julian
7) Guy de Maupassant: Pariser Abenteuer, Liebesworte, Das Holzscheit, Fräulein Fifi
8) Émile Zola: Die Muscheln des Monsieur Chabre
9) Oscar Wilde: Die Sphinx ohne Geheimnis. Eine Radierung, Der Modellmillionär. Ein Zeichen der Bewunderung, Die Nachtigall und die Rose, Gedichte in Prosa, Der Lehrer der Weisheit
10) Mark Twain: Aurelias unglücklicher Brätigam , Ein geheimnisvoller Besuch, Erfahrungen der Familie McWilliams mit der Rachendiphterie, Die Geschichte des Hausierers, Mrs McWilliams beim Gewitter
Portrait
Der am 2. April 1725 in Venedig geborene Casanova nannte sich als Schriftsteller »Chevalier de Seingalt«. In Padua studierte der Sohn eines Schauspieler-Ehepaares Theologie und Jura, im Jahr 1742 promovierte er. Casanova führte ein Nomadenleben, reiste durch ganz Europa. Aufgrund seines lockeren Lebenswandels wurde er 1755 in Venedig eingesperrt. Ein Jahr später konnte er aus den Bleikammern des Dogenpalastes fliehen. Als Lotteriedirektor in Paris kam er zu Geld, verkehrte an Königshöfen und fand 1785 eine Anstellung als Bibliothekar in Dux (Nordböhmen). Ab 1790 arbeitete Casanova an seinen Memoiren, in denen er auch die Flucht aus den Bleikammern beschreibt. Die »Histoire de ma vie« erregte vor allem Aufsehen durch die Erzählung der erotischen Abenteuer Casanovas. Am 4. Juni 1798 starb der berühmte Schwerenöter in Dux.
Geboren 1962, absolvierte er seine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Er erhielt verschiedene Theaterengagements u. a. in Graz, Erlangen und Mainz und ist aus zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen bekannt.
Emile Zola (1840-1902), Sohn eines aus Italien stammenden Ingenieurs, verbrachte seine Kindheit und Jugend in Aix-en-Provence. Mit 18 Jahren ging er nach Paris, arbeitete im Verlag Hachette. 1964 erscheint sein erstes Buch »Contes à Nion«. Der große Roman-Zyklus »Rougon-Macquart«, zu dem auch »Das Paradies der Damen« gehört, umfaßt 20, jeweils in sich geschlossene Bände, ein Kolossalgemälde der französischen Gesellschaft unter dem Zweiten Kaiserreich.
Am 29. September 1547 wurde Cervantes in Alcalá de Henares als Sohn einer verarmten Adelsfamilie geboren. Unter dem Humanisten Juan López de Hoyos nahm er seine Studien auf, doch musste er vor der spanischen Justiz nach Rom fliehen. Nach einer Anstellung als Kammerdiener trat er in die Armee ein und kämpfte bei Lepanto gegen die Türken. Als Soldat geriet er in Gefangenschaft algerischer Piraten; 1580 wurde er freigekauft. 1585 erschien der erste Schäferroman des hoch verschuldeten Cervantes, »La primera parte de la Galatea«. Ein erster Erfolg. Doch immer wieder geriet Cervantes mit dem Gesetz in Konflikt. Auch seine Ehe scheiterte. Der erste Teil seines wichtigsten Werkes »El ingenioso Hidalgo Don Quixote de la Mancha« erschien 1605 und brachte auch einen finanziellen Erfolg. Den zweiten Teil veröffentlichte Cervantes im Jahr 1615. Das Geld besserte die wirtschaftliche Lage Cervantes jedoch nicht. 1616 starb er verarmt in Madrid.
Gustave Flaubert, 12.12.1821 - 8.5.1880, verspottete seine Zeitgenossen und setzte ihnen mit unübertroffener sprachlicher Schärfe zu. Bereits sein erstes gedrucktes Werk, Madame Bovary, rief ebensoviel Hass wie Bewunderung hervor und sicherte ihm einen Ehrenplatz in der ewigen Bibliothek der Weltliteratur. Flaubert forderte zeitlebens die Lesegewohnheiten seines Publikums heraus und lehrte es, sich von der Vorliebe für das Gewöhnliche frei zu machen. Diese Art der literarischen Umerziehung begeistert auch heutige Leser durch ihre kompromisslose Originalität.
Max Volkert Martens ist gefeierter Theaterschauspieler und ein sehr gefragter Hörbuchsprecher. Einem größeren Publikum bekannt wurde er durch Film- und Fernsehhauptrollen u.a. in Tatort, Kommissar Rex oder Der Baader Meinhof Komplex. Die Doppelbödigkeit der Texte Paul Austers versteht er raffiniert in Szene zu setzen.
Nikolai Wassiljewitsch Gogol wurde am 1. April 1809 in Welikije Sorotschinzy (Poltawa), Ukraine, geboren. Der Sohn eines ukrainischen Gutsbesitzers siedelte 1828 nach St. Petersburg über und versuchte sich als Beamter und Lehrer. Mit seinen ersten volkstümlichen Erzählungen "Abende auf dem Gutshof bei Dikanka" erwarb sich Gogol 1831/32 große Anerkennung. Nachdem 1836 sein Werk "Der Revisor" erschienen war, reiste Gogol die nächsten Jahre durch Deutschland, Frankreich und Italien. 1842 erschien "Die toten Seelen", ein Werk, dessen verschiedene Fassungen und Fortsetzungen der pessimistische Autor im Laufe seines Lebens wieder vernichtete, neu schrieb und zuletzt doch wieder vernichtete. 1848 unternahm Gogol eine Pilgerreise nach Jerusalem. Vier Jahre später starb er in Moskau.
Helmut Krauss ist Theater- und Fernsehschauspieler, Kabarettist, Hörbuch- und Rundfunksprecher und die unverwechselbare deutsche Stimme von Marlon Brando, John Goodman und Samuel L. Jackson. Seine tiefe, markante Stimme verleiht "Enzo" große Wärme und Intensität.
Guy de Maupassant, am 5.8.1850 auf Schloß Miromesnil geboren, am 7.7.1893 in Passy b. Paris gestorben. Nach einem Studium der Rechte und seiner Teilnahme am Krieg von 1870/71, arbeitete er als Beamter, erst im Marine-, dann im Kulturministerium. Unter dem Einfluss von Flaubert begann er zu schreiben. Weltliterarischen Ruhm brachten ihm seine Novellen und der 1885 erschienene Roman "Bel ami".
Edgar Allan Poe (1809 - 1849) gilt als bedeutendster Vertreter der amerikanischen Romantik. Seine Kriminal- und Gruselschichten sind in besonderem Maße von seinem analytischen Scharfsinn und seinem Hang zum Makaberen geprägt.
Mark Twain (1835-1910, eigtl. Samuel Langhorne Clemens) war Drucker, Lotse, Reporter und Schriftsteller. Er hat zahlreiche Erzählungen, Romane und Reisebücher geschrieben.
Thomas Vogt, geboren 1957, Schauspielausbildung von 1981 - 1985 an der Hochschule der Künste in Berlin. Von 1985 - 1989 Theaterengagements am Schauspielhaus Zürich und dem Stadttheater Freiburg sowie Rollen in Film und Fernsehen. Seit 1990 lebt er als freischaffender Sprecher in Berlin. Thomas Vogt ist ein bekannter Synchronsprecher für Kino- und Fernsehfilme, so spricht er beispielsweise Laurence Fishburne in Matrix und ist die deutsche Stimme von Colin Firth, Clive Owen, Rupert Everett und Chris Noth.
Markus Hoffmann ist ausgebildeter Schauspieler und Sprecher und spielte bereits zu Beginn seiner Laufbahn tragende Rollen wie den Faust, den Romeo etc. Er entdeckte schon sehr früh seine Leidenschaft für das literarische Erzählen und arbeitete parallel auch immer als Sprecher für den Rundfunk. Inzwischen zählt er zu den gefragtesten Sprechern der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten. Seine Coelho-Lesungen (Der Wanderer, Unterwegs) waren monatelang auf den Hörbuch-Bestsellerlisten.
Oscar Wilde (1854-1900) prägte als Figur des öffentlichen Lebens und scharfzüngiger Dandy den Stil seiner Zeit. Seine Theaterstücke, Erzählungen und der Roman "Das Bildnis des Dorian Gray" machten ihn bereits zu Lebzeiten zu einem der bekanntesten und beliebtesten britischen Autoren, dessen Ruhm bis heute ungebrochen ist.
Michael Rotschopf wurde bereits während seines Studiums von Claus Peymann an das Wiener Burgtheater geholt und ist seitdem eine feste Größe auf internationalen Bühnen und im Fernsehen. Als Sprecher trat er unter anderem bei der US-Erstaufführung des "Requiem für einen jungen Dichter" in der Carnegie Hall sowie in Paris, London und der Berliner Philharmonie auf.
Alexander Sergejewitsch Puschkin wurde am 6. Juni 1799 in Moskau geboren. Väterlicherseits stammte er aus einem alten Adelsgeschlecht, sein Urgroßvater mütterlicherseits war ein äthiopischer Sklave, der in Rußland die Gunst des Zaren Peter I. erlangen konnte und zum General aufstieg. In Zarskoje Selo besuchte Puschkin das Lyzeum und verfasst erste Gedichte. Nach dem Abschluss trat er als Sekretär im Kollegium für Auswärtige Angelegenheiten in den Staatsdienst ein. 1820 erschien seine erste größere Arbeit, das Versepos ?Ruslan und Ludmilla?. Der Theaterliebhaber Puschkin wurde jedoch nach Südrussland verbannt, als er in Satire und politischen Spottgedichten Zar und Minister karikierte. Unter Zar Nikolaus I. durfte Puschkin wieder in Moskau und St. Petersburg leben, jedoch überwacht. Der Zar höchstselbst zensierte Puschkins Werke. 1831 heiratete Puschkin und wurde schließlich Vater von vier Kindern. Am 8. Februar 1837 duellierte er sich mit George d?Anthès und starb zwei Tage später an den Folgen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Oliver Nitsche, Helmut Krauss, Max Volkert Martens, Thomas Vogt, Markus Hoffmann
Anzahl 10
Erscheinungsdatum 26.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783839892718
Verlag Argon
Auflage 5
Spieldauer 704 Minuten
Hörbuch (CD)
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44153437
    Schuld und Sühne
    von Fjodor Michailowitsch Dostojewski
    Hörbuch (MP3-CD)
    11,99
  • 45186598
    Der Hörkanon - Herausgegeben und kommentiert von Marcel Reich-Ranicki
    von Thomas Bernhard
    Hörbuch (MP3-CD)
    73,99
  • 39202931
    Wilhelm Tell
    von Friedrich Schiller
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • 42451964
    Die Höredition der Weltliteratur
    von Johann Wolfgang Goethe
    Hörbuch (MP3-CD)
    73,99
  • 23701799
    Leutnant Gustl
    von Arthur Schnitzler
    Hörbuch (CD)
    12,99
  • 14409945
    Das große Novellen Hörbuch, 8 Audio-CDs
    von Theodor Storm
    Hörbuch (CD)
    14,95
  • 30634886
    Französische Klassiker
    von Honore de Balzac
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • 18744027
    Drei Schwestern
    von Anton Pawlowitsch Tschechow
    Hörbuch (CD)
    18,99
  • 23609033
    Die große Klassiker-Box/10 CDs
    von Theodor Storm
    Hörbuch (CD)
    21,99
  • 62388994
    Das Glück des Zauberers
    von Sten Nadolny
    Hörbuch (CD)
    21,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Meisterwerke der Weltliteratur

Meisterwerke der Weltliteratur

von Giacomo Casanova , Emile Zola , Miguel Cervantes Saavedra , Gustave Flaubert , Nikolai Wassiljewitsch Gogol

Hörbuch (CD)
22,99
+
=
Meisterwerke der deutschen Literatur - Marie von Ebner-Eschenbach, Georg Büchner, Theodor Fontane, E.T.A. Hoffmann, Franz Kafka

Meisterwerke der deutschen Literatur

von Marie von Ebner-Eschenbach

Hörbuch (CD)
22,99
+
=

für

45,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen