>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Wiener Straße

Roman

(24)
Ein großer Roman voll schräger Vogel in einer schrägen Welt. Derbe, lustig und bizarr wie seine Protagonisten.
Wiener Straße beginnt im November 1980 an dem Tag, an dem Frank Lehmann mit der rebellischen Berufsnichte Chrissie sowie den beiden Extremkünstlern Karl Schmidt und H. R. Ledigt in eine Wohnung über dem Café Einfall verpflanzt wird, um Erwin Kächeles Familienplanung nicht länger im Weg zu stehen. Österreichische Aktionskünstler, ein Fernsehteam, ein ehemaliger Intimfriseurladen, eine Kettensäge, ein Kontaktbereichsbeamter, eine Kreuzberger Kunstausstellung, der Kampf um die Einkommensoptionen Putzjob und Kuchenverkauf, der Besuch einer Mutter und ein Schwangerschaftssimulator setzen eine Kette von Ereignissen in Gang, die alle ins Verderben reißen.Außer einen!
Kreuzberg, Anfang der 80er Jahre – das war ein kreativer Urknall, eine surreale Welt aus Künstlern, Hausbesetzern, Freaks, Punks und Alles-frisch-Berlinern. Jeder reibt sich an jedem. Jeder kann ein Held sein. Alles kann das nächste große Ding werden. Kunst ist das Gebot der Stunde und Kunst kann alles sein. Ein Schmelztiegel der selbsterklärten Widerspenstigen, die es auch gerne mal gemütlich haben, ein deutsches Kakanien in Feindesland.
Wer könnte böser und zugleich lustiger und liebevoller darüber schreiben als Herr-Lehmann-Erfinder Sven Regener?
Portrait
Sven Regener ist Musiker (»Element of Crime«) und Schriftsteller. 2001 veröffentlichte er seinen ersten Roman, »Herr Lehmann«, der sich über eine Million mal verkaufte.
Es folgten die Romane »Neue Vahr Süd« (2004), »Der kleine Bruder« (2008) und »Magical Mystery oder die Rückkehr des Karl Schmidt« (2013). Die Verfilmung von »Magical Mystery oder die Rückkehr des Karl Schmidt« kommt im Sommer 2017 ins Kino.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 07.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86971-136-2
Verlag Galiani Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/13,1/2,9 cm
Gewicht 431 g
Verkaufsrang 1.672
Buch (gebundene Ausgabe)
22,70
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Wiener Straße
    von Sven Regener
    eBook
    18,99
  • Schwerelos
    von M. Leighton
    (19)
    eBook
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Herr Lehmann
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Jürgen
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Auerhaus
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der kleine Bruder
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Fleisch ist mein Gemüse
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der goldene Handschuh
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Dorfpunks
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • QualityLand
    (166)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • Tag der geschlossenen Tür
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Sternstunden der Bedeutungslosigkeit
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Fünf Löcher im Himmel
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Applaus für Bronikowski
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,50
  • Neue Vahr Süd
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Unterwegs im Namen des Herrn
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Meine Jahre mit Hamburg-Heiner
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Unterleuten
    (91)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,40
  • Förster, mein Förster
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
15
4
4
1
0

Kerle,Kerle, Kerle
von einer Kundin/einem Kunden am 18.10.2017

Sven Regeners "Wiener Straße" fängt nur wenige Stunden nach dem Ende des dritten Herr Lehmann-Buches "Der kleine Bruder" an. Allerdings steht hier nicht Frank Lehmann, sondern der chaotische Haufen aus Performancekünstlern, Hausbesetzern, Nichten und Barpersonal im Mittelpunkt. Aus Sicht dieser Besetzung wird dann auch erzählt. Was sich nicht geändert... Sven Regeners "Wiener Straße" fängt nur wenige Stunden nach dem Ende des dritten Herr Lehmann-Buches "Der kleine Bruder" an. Allerdings steht hier nicht Frank Lehmann, sondern der chaotische Haufen aus Performancekünstlern, Hausbesetzern, Nichten und Barpersonal im Mittelpunkt. Aus Sicht dieser Besetzung wird dann auch erzählt. Was sich nicht geändert hat, ist der wunderbar trockene, verspulte und liebevolle Ton, in dem Regener seine Figuren beim Einkaufen im Baumarkt für die neue WG, bzw. für die nächste Kunstaktion und allerlei anderen Abenteuern schildert. Das ist urkomisch und unterhaltsam. Was mir an dem Buch überhaupt nicht gefallen hat, es war viel zu schnell vorbei. Ich hätte H.R., Karl, Chrissie, Erwin und den ganzen Haufen noch gerne etwas länger bei ihrem Treiben verfolgt. Ich bin mir aber sicher, dass wir noch von ihnen hören werden. Und bis dahin lese ich den Kram halt nochmal. Regener-Fans und solchen, die es werden wollen, kann ich einen Ausflug ins West-Berlin der 80er in die "Wiener Straße" nur wärmstens empfehlen. Für Hörbuch-Freunde, Regener liest das ganze wie immer zum Niederknien.

von einer Kundin/einem Kunden am 27.02.2018
Bewertet: anderes Format

Der neue Roman aus dem Herr-Lehmann-Kosmos spielt im Berlin der 1980er und überzeugt wieder durch skurrille Figuren und deren rasante Dialoge. Ein großer Spaß!

von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2018
Bewertet: anderes Format

Witziges aus dem Lehmann-Universum, schräge Typen inklusive. Jeder gegen jeden und Kunst gegen Kunst. Die Baumarktszene zu Beginn war mein Highlight. Lesen und lachen!