In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Born to Run

Ein vergessenes Volk und das Geheimnis der besten und glücklichsten Läufer der Welt

(6)
Originell, faszinierend, abenteuerlich: ein Journalist auf der Suche nach dem letzten Geheimnis des Sports

Seine Passion: das Laufen, sein Beruf: das Schreiben. Christopher McDougall suchte eine Antwort auf eine vermeintlich einfache Frage: Warum tut mir mein Fuß weh? Wie er sind Millionen von Hobbyläufern mindestens einmal im Jahr ernsthaft verletzt. Nach unzähligen Zyklen des Dauerschmerzes, der Kortisonspritzen und immer neuer Hightech-Sportschuhen stand McDougall kurz davor, zu kapitulieren und die Diagnose der Mediziner ein für alle Mal hinzunehmen: „Sie sind einfach nicht zum Laufen gemacht.“ Stattdessen hat sich der Journalist weit abseits der kostspieligen Empfehlungen von Ärzten und Ausrüstern auf eine abenteuerliche Reise zu den geheimnisvollsten und besten Läufern der Welt begeben.

Eine Reise, die McDougall in die von Mythen erfüllten Schluchten der Copper Canyons in Mexiko führen sollte, wo ein Volk lebt, das sich seit Jahrhunderten unter extremen Bedingungen seine Lebensweise bewahrt hat. Die Tarahumara verkörpern den menschlichen Bewegungsdrang in seiner reinsten und faszinierendsten Form. Laufen über lange Strecken ist für sie so selbstverständlich wie atmen. Was wussten sie, was McDougall nicht wusste? In seiner Reportage geht er den vergessenen Geheimnissen der Tarahumara nach. Er verbindet lebendiges Infotainment über neueste evolutionsbiologische und ethnologische Erkenntnisse mit zahlreichen, inspirierenden Porträts von Menschen, die sich – egal, ob sie zum Spaß das Death Valley durchqueren oder einen Ultramarathon in den Rocky Mountains absolvieren – eines bewahrt haben: die Freude daran, laufen zu können wie ein Kind. Einfach immer weiter. Denn in Wahrheit, so McDougalls Fazit, sind wir alle zum Laufen geboren.

Portrait
Christopher McDougall, geboren 1962, studierte in Harvard, seine journalistische Laufbahn begann er als Auslandskorrespondent der Associated Press, für die er aus Ruanda und Angola berichtete. Er war als Redakteur für Men's Health tätig und schrieb u.a. für Esquire, The New York Times Magazine und Outside. Drei Mal war er für den National Magazine Award nominiert, sein erstes Buch Born to Run (Blessing 2010) wurde ein Welterfolg. McDougall wohnt in Pennsylvania.
Zitat
"Christopher McDougalls Born to run ist schon seit dem Erscheinen der amerikanischen Originalfassung vor einem Jahr der Lesetipp unter Läufern. Nun liegt das als Roman verkleidete Sachbuch auf Deutsch vor und wird von denen, die etwas mit der Materie anfangen können, so gierig aufgesogen wie die Ergebnislisten nach einem Marathon. Born to run ist das, was die Amerikaner page turner nennen - ein Buch, das man aufschlägt und erst wieder ins Regal stellt, wenn man es durch hat. Das liegt zum einen daran, dass der lesende Läufer sich generell auf alles stürzt, was mit seinem Sport zu tun hat, aber aus den drögen Fitness-Ratgebern und narzistischen Lebensbeichten herausragt. Andererseits ist Born to run einfach so inspirierend wie witzig geschrieben."
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.05.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783641043360
Verlag Karl Blessing Verlag
Dateigröße 512 KB
Übersetzer Werner Roller
Verkaufsrang 19.302
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Born to Run

Born to Run

von Christopher McDougall
(6)
eBook
9,99
+
=
Handbuch des Helden

Handbuch des Helden

von Christopher McDougall
eBook
15,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Everybody run run run run....“

Fabian Rabl

McDougall, Läufer und Journalist hat beim Laufen immer wieder Probleme mit seinen Füßen. Die Mediziner raten einerseits zu Kortisonspritzen, andererseits dazu, mit dem Laufen aufzuhören. Damit will er sich aber nicht zufriedengeben. Die Suche nach Abhilfe führt ihn zu vielen Ultraläufern, Barfußläufern und auch zum Volksstamm der Tarahumara. Sie laufen hunderte Kilometer, in selbstgebastelten Sandalen und lächeln dabei. Sie überwinden leichtfüßig hohe Berge und durchqueren heiße Canyons mühelos. Sie zählen zu den besten Ultraläufern der Welt. Eín amüsantes und spannendes Buch. Für mich war es irgendwie der Carlos Castaneda für Läufer. McDougall, Läufer und Journalist hat beim Laufen immer wieder Probleme mit seinen Füßen. Die Mediziner raten einerseits zu Kortisonspritzen, andererseits dazu, mit dem Laufen aufzuhören. Damit will er sich aber nicht zufriedengeben. Die Suche nach Abhilfe führt ihn zu vielen Ultraläufern, Barfußläufern und auch zum Volksstamm der Tarahumara. Sie laufen hunderte Kilometer, in selbstgebastelten Sandalen und lächeln dabei. Sie überwinden leichtfüßig hohe Berge und durchqueren heiße Canyons mühelos. Sie zählen zu den besten Ultraläufern der Welt. Eín amüsantes und spannendes Buch. Für mich war es irgendwie der Carlos Castaneda für Läufer.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
1

back to the roots
von einer Kundin/einem Kunden am 04.01.2017

Ein Journalist beleuchtet diverse Ansaätz und Philosophien rund um das Laufen. Dabei berichtet er auch über einen Stamm Ureinwohner, die bis zu 700km einfach Laufen ohne zu ermatten. Eine spannende Spurensuche! Für Läufer ein Muss.

Ein sehr inspirierendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Norderstedt am 20.12.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe im Sommer angefangen zu laufen und habe dann nach ein bisschen Lektüre geschaut. Ich bin so froh, dass ich dieses Buch gefunden und gelesen habe. Es hat mich sehr inspiriert und ich habe nun einen neuen Blick aufs Laufen bekommen. Es ist sehr spannend geschrieben und... Ich habe im Sommer angefangen zu laufen und habe dann nach ein bisschen Lektüre geschaut. Ich bin so froh, dass ich dieses Buch gefunden und gelesen habe. Es hat mich sehr inspiriert und ich habe nun einen neuen Blick aufs Laufen bekommen. Es ist sehr spannend geschrieben und geht über das Laufweisheiten hinaus. Eine echte Buchempfehlung für alle Läufer und die Leute, die gerade anfangen.

Zurück zur Natur
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Die in den Barancas lebenden Tarahumara-Indianer leben in Einklang mit der Natur und sind nur mit Ledersandalen, Wasser und Pinole in der Lage einen 80 - 100 km Lauf zu überstehen. Nichts da mit Hightech-Laufschuhen und Bekleidung. Statt dessen wird über die Evolution und über Ethnologie geschrieben. Dieses Buch... Die in den Barancas lebenden Tarahumara-Indianer leben in Einklang mit der Natur und sind nur mit Ledersandalen, Wasser und Pinole in der Lage einen 80 - 100 km Lauf zu überstehen. Nichts da mit Hightech-Laufschuhen und Bekleidung. Statt dessen wird über die Evolution und über Ethnologie geschrieben. Dieses Buch animiert einen zum selber probieren und sich ein paar grundsätzliche Gedanken über unser Leben und das, was wir daraus machen anzustellen. Ein tolles Buch über eine in Vergessenheit geratene Welt.