>> Die 10 besten Bücher im Oktober

Das Fundament der Ewigkeit

Historischer Roman

Kingsbridge 3

(12)

Nach DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT der neue große historische KINGSBRIDGE-Roman des internationalen Bestsellerautors
1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe ... nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. Die wahren Feinde sind dabei nicht die rivalisierenden Konfessionen. Der eigentliche Kampf wird zwischen denen ausgefochten, die an Toleranz und Verständigung glauben, und den Tyrannen, die ihre Ideen den anderen aufzwingen wollen - koste es, was es wolle.
Will Willard wünscht sich nichts sehnlicher, als Margery Fitzgerald zu heiraten. Doch der Konflikt entzweit auch sie, und Will verlässt Kingsbridge, um für die protestantische Prinzessin Elizabeth Tudor zu arbeiten. Als diese wenig später Königin wird, wendet sich ganz Europa gegen England. Um in dieser heiklen Situation früh vor Mordkomplotten, Aufständen und Angriffen der konkurrierenden Mächte gewarnt zu sein, baut die scharfsinnige Monarchin mit Wills Hilfe den ersten Geheimdienst des Landes auf. Die kleine Gruppe geschickter Spione und mutiger Geheimagenten ermöglicht es Elizabeth I. in den nächsten fünfzig Jahren, an ihrem Thron und ihren Prinzipien festzuhalten. Die Liebe zwischen Will und Margery scheint verloren zu sein, denn von Edinburgh bis Genf steht ganz Europa in Flammen ...
Rezension
"Ein Geschichtsbuch, das man nach mehr als 1150 Seiten mit dem Bedauern weglegt, dass es zu Ende ist. Das gibt es nicht oft." Chris Melzer, Augsburger Allgemeine, 15.September 2017 "In altbewährter Ken-Follett-Manier ist Ned William mittendrin im Geschehen, während Follett seinen Lesern auf 1.162 Seiten eine gut recherchierte (...) Geschichtsstunde gibt." Heute.at, 14. September 2017
Portrait

Ken Follett, geboren 1949 in Cardiff, Wales, gehört zu den erfolgreichsten Autoren der Welt. Berühmt wurde er mit den Romanen Die Säulen der Erde und der Fortsetzung Die Tore der Welt, die beide auch erfolgreich verfilmt wurden. Nach einigen Thrillern hat er zuletzt mit Sturz der Titanen, Winter der Welt und Kinder der Freiheit eine groß angelegte Chronik des 20. Jahrhunderts vorgelegt. Auf seinen neuen Kingsbridge-Roman haben seine Fans viele Jahre lang gewartet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 1168
Erscheinungsdatum 12.09.2017
Serie Kingsbridge 3
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7857-2600-6
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 224/157/53 mm
Gewicht 1168
Originaltitel A Column of Fire
Auflage 1. Auflage
Illustratoren Markus Weber
Verkaufsrang 31
Buch (gebundene Ausgabe)
36,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40803637
    Die Brücken der Freiheit
    von Ken Follett
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 47749793
    Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2
    von Rebecca Gablé
    (62)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,80
  • 45116899
    Möge die Stunde kommen / Clifton-Saga Bd.6
    von Jeffrey Archer
    (13)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 45230346
    Marco Polo: Bis ans Ende der Welt
    von Oliver Plaschka
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 3052573
    Die Säulen der Erde / Kingsbridge Bd.1
    von Ken Follett
    (144)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,60
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (60)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 47662230
    Schwert und Krone - Meister der Täuschung
    von Sabine Ebert
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 45313065
    Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
    von Samantha Young
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 46135010
    Winter eines Lebens / Clifton-Saga Bd.7
    von Jeffrey Archer
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 43993011
    Die Widerspenstige
    von Iny Lorentz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Weitere Bände von Kingsbridge

  • Band 1

    3052573
    Die Säulen der Erde / Kingsbridge Bd.1
    von Ken Follett
    (144)
    25,60
  • Band 2

    14958327
    Die Tore der Welt. Kingsbridge
    von Ken Follett
    (63)
    25,70
  • Band 3

    47376306
    Das Fundament der Ewigkeit
    von Ken Follett
    (12)
    36,00
    Sie befinden sich hier

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3001457
    Das Lächeln der Fortuna / Waringham Saga Bd.1
    von Rebecca Gablé
    (78)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 3052573
    Die Säulen der Erde / Kingsbridge Bd.1
    von Ken Follett
    (144)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,60
  • 14958327
    Die Tore der Welt. Kingsbridge
    von Ken Follett
    (63)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 15175716
    Die Henkerstochter
    von Oliver Pötzsch
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 17559564
    Hiobs Brüder
    von Rebecca Gablé
    (70)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 29037781
    Der Thron der roten Königin
    von Philippa Gregory
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 32174339
    Die Kathedrale des Meeres
    von Ildefonso Falcones
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    14,40
  • 33790907
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (78)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 35374480
    Dornenschwestern - Die Rosenkriege 04
    von Philippa Gregory
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40779114
    Die Täuferin
    von Jeremiah Pearson
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 42378999
    Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,80
  • 47749793
    Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2
    von Rebecca Gablé
    (62)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,80

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
12
0
0
0
0

Großartige Erzählkunst im historischen Gewand
von Renken am 24.09.2017

Ken Follet gelingt es auch im dritten Band der Kingsbridge-Reihe, das Leben seiner Charaktere in eine aufregende und real-historische Zeit zum Leben zu erwecken. Die Lebensgeschichte von Ned Willard steht im Mittelpunkt dieser Reise in das Europa des 16. Jahrhundert. Ein Buch voller Intrigen, Verschwörungen und dem Streben nach... Ken Follet gelingt es auch im dritten Band der Kingsbridge-Reihe, das Leben seiner Charaktere in eine aufregende und real-historische Zeit zum Leben zu erwecken. Die Lebensgeschichte von Ned Willard steht im Mittelpunkt dieser Reise in das Europa des 16. Jahrhundert. Ein Buch voller Intrigen, Verschwörungen und dem Streben nach Macht und der Erfüllung eigener Visionen. Ken Follet beweist einmal mehr, dass er die große Erzählkunst mehr als beherrscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein typischer Ken Follett ...
von Verena Schulze von Lieblingslesplatz am 08.10.2017

Ich habe beinahe alle Bücher von Ken Follett gelesen und geliebt. Nun ist er endlich da - nach "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" werden wir nach 3 Jahren Wartezeit endlich mit der Fortsetzung der Geschichte um Kingsbridge belohnt. Das Cover fügt sich wunderbar in die Reihe... Ich habe beinahe alle Bücher von Ken Follett gelesen und geliebt. Nun ist er endlich da - nach "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" werden wir nach 3 Jahren Wartezeit endlich mit der Fortsetzung der Geschichte um Kingsbridge belohnt. Das Cover fügt sich wunderbar in die Reihe ein und mit seinen 1.186 Seiten ist der historische Roman kein Leichtgewicht. Ich schreibe das, weil ich ja immer noch meine rechte Hand noch nicht voll benutzen kann und daher immer Leseunterstützung in Form von Kissen brauchte... Aber ist das nicht auch ein schönes Gefühl so ein wertiges, schweres Buch in Händen zu halten? All diese Worte hat Ken Follett fantastisch gut recherchiert, perfekt mit der fiktiven Handlung verwoben und spannend für uns umgesetzt. Danke! Einmal angefangen, waren die Seiten, die noch zu lesen waren jedoch schnell vergessen. In alter Ken Follett Manier hat er mich voll in seine Geschichte eingesogen und ich konnte die Welt um mich herum komplett ausblenden. So manche Lesenacht musste ich mit wenig Schlaf auskommen... Es ist schwer über den Inhalt über den Klappentext hinaus zu schreiben ohne zu spoilern. Aber ich möchte wenigstens die liebevolle Aufmachung des Buches mit seinen Karten und Zeichnungen erwähnen. Das Setting ist natürlich nach all der Recherchearbeit phänomenal gelungen. Ich konnte sogar fast die Schauplätze riechen ... Ned Willard  hat mich mitgerissen. Ich stellte ihn mir als eine Art James Bond aus dem 16. Jahrhundert vor. Nur der Martini hat gefehlt ;-)  Zum Stil von Ken Follett muss ich ja wahrscheinlich nichts mehr sagen... "Das Fundament der Ewigkeit" ist gewohnt spannend und flüssig geschrieben. Wer Ken Follett mag, wird dieses Buch lieben. Auf jeden Fall würde ich empfehlen "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" vorher gelesen zu haben. "Das Fundament der Ewigkeit" bekommt von mir 5 von 5 LieblingsLesesesseln, klare Leseempfehlung! Bei meinem Buch war auch ein tolles Heft über den Autor und Mensch Ken Follett dabei. Ich habe viel erfahren, was ich bisher nicht wusste, z. B. dass er aus recht armen Nachkriegsverhältnissen kam, jedoch schon früh Bücher verschlang: ?Ich hatte kaum eigene Bücher und war immer dankbar für die öffentliche Bücherei. Ohne frei zugängliche Bücher wäre ich nie zum eifrigen Leser geworden, und wer kein Leser ist, wird auch kein Schriftsteller.? (Ken Follett) Vielleicht wäre das mit der öffentlichen Bibliothek auch ein guter Tipp für dieses Buch... 

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
9 Jahre Warten haben ein Ende: Die Geschichte um Kingsbridge geht weiter.
von Lars Winkelmann am 07.10.2017

Ken Folletts neuer historischer Roman um den fiktiven Ort Kingsbridge in England spielt ab dem Jahre 1558 und behandelt die Glaubenskriege rund um Katholiken und Protestanten. Nach dem Tod Mary Tudors steht England vor der Frage wer das Land regieren soll, die katholische Maria Stuart oder die protestantische Elizabeth... Ken Folletts neuer historischer Roman um den fiktiven Ort Kingsbridge in England spielt ab dem Jahre 1558 und behandelt die Glaubenskriege rund um Katholiken und Protestanten. Nach dem Tod Mary Tudors steht England vor der Frage wer das Land regieren soll, die katholische Maria Stuart oder die protestantische Elizabeth Tudor. Ein Kampf um die Krone entflammt, ob im Verborgenen oder ganz offen auf den Straßen. Auch als Elizabeth I. den Thron bestiegen hat, wird die Situation nicht leichter: Die europäischen Mächte stehen gegen die neue Königin und auch im eigenen Land lauern Verschwörungen und Intrigen. Auch auf die Bevölkerung im beschaulichen Kingsbridge nimmt der Glaubensstreit Einfluss und der junge Ned Williams macht sich im Dienste Elizabeths auf, Verschwörungen gegen den Thron aufzudecken und reist von London nach Paris und Antwerpen. Überall lauern Gefahren, aber auch neue Bekanntschaften. Wird Ned es schaffen alle Verräter aufzuhalten und was passiert mit seiner verlorenen großen Liebe Margery? Ken Follett gelingt es spielend in ein paar Seiten und mit einigen wenigen Anspielungen auf die beiden Vorgänger, das vertraute Gefühl von Kingsbridge wiederaufzubauen. Ich fühlte mich sofort wieder heimisch und eingebunden in die Geschichte. Die Masse an Charakteren ist typisch, etwas komplex, aber auch verständlich bei fast 1200 Seiten. Durch kleine Erinnerungen im Text gelingt es jedoch auch nach einer Lesepause, länger nicht auftauchende Personen korrekt einzuordnen. Die Geschichte variiert stärker von den Vorgängern, in denen es jeweils mehr um den Bau eines Bauwerks, Kathedrale und Brücke, ging. Hier steht mehr die Spionage und die Verschwörungen rund um den Glaubenskonflikt im 16. Jahrhundert im Vordergrund. Dies bietet so natürlich zusätzliche Möglichkeiten und Schauplätze in Europa, was der Geschichte gut tut und andere Sichtweisen bietet. Verschiedene Sichtweisen der unterschiedlichen Charaktere sind es auch, welche den Roman abwechslungsreich halten und dem Leser einen größeren Überblick über das gesamte Geschehen ermöglichen, als es die Romanfiguren selbst jeweils haben. Kurze Ich-Perspektiven lassen zusätzlich direkter in das Seelenleben blicken. Die Follett typischen plötzlichen Wendungen und Schicksalsschläge sind selbstverständlich vorhanden und so ertappt man sich mehrmals dabei, wie man sich für manch eine Person freut, aber bereits im selben Moment denkt „oh das wird jetzt sicher gehörig schief gehen“. Der Spannungsbogen wird so gut getragen und trotz der Länge des Buches ergeben sich kaum uninteressante Stellen. Insgesamt lässt sich festhalten, dass die Verbindung aus historischen Ereignissen, realen Persönlichkeiten und fiktiven Figuren wunderbar gelingt und ein harmonisches Gesamtbild abgibt. Wer die beiden Vorgänger mochte wird auch mit diesem Buch seinen Spaß haben und einige Tage tolle Unterhaltung genießen. Auch wenn man die ersten zwei Teile nicht gelesen hat, kann man getrost zugreifen, denn die Geschichte ist unabhängig und enthält nur die eine oder andere kleine Anspielung. Wer sich allerdings nicht langsam auf eine Geschichte und seine Personen einlassen will beziehungsweise kann, sollte eher Abstand halten und zu einem kürzeren Roman greifen. Einen minimalen Abzug meiner persönlichen Meinung gibt es dafür, dass der Roman diesmal nicht so einen roten Faden in der Geschichte hat, wie es für mich immer das jeweilige fortschreitende Bauprojekt war. Nichtsdestotrotz verdient eine solche Geschichte diese Anzahl an Seiten und ich habe das lange Warten und den Kauf in keinem Fall bereut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das Fundament der Ewigkeit - Ken Follett

Das Fundament der Ewigkeit

von Ken Follett

(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
36,00
+
=
Origin - Dan Brown

Origin

von Dan Brown

(14)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
+
=

für

64,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen