Bücher: alle Kategorien zeigen

Österreichischer Buchpreis: Longlist 2018

Zum dritten Mal wird der Österreichische Buchpreis vergeben. Insgesamt wurden 150 Titel eingereicht. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner des Österreichischen Buchpreises sowie des Debütpreises werden am 5. November 2018 bekannt gegeben. Zum dritten Mal wird der Österreichische Buchpreis vergeben. Insgesamt wurden 150 Titel eingereicht. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner des Österreichischen Buchpreises sowie des Debütpreises werden am 5. November 2018 bekannt gegeben.

Dunkelgrün fast schwarz
01.

Dunkelgrün fast schwarz

von Mareike Fallwickl

Buch / 480 Seiten / 24,70

Raffael, der Selbstbewusste und Moritz, der Bumerang in Raffaels Hand: Seit ihrer ersten Begegnung sind sie unzertrennlich. Moritz und seine Mutter Marie sind Zugezogene in dem Bergdorf, über die Freundschaft sollte Marie sich eigentlich freuen. Doch sie erkennt das Zerstörerische, das hinter Raffaels stahlblauen Augen lauert.

Herr Kat? spielt Familie
02.

Herr Katō spielt Familie

von Milena Michiko Flasar

Buch / 169 Seiten / 20,60

Ein nachdenkliches Buch über Erinnerungen und unerfüllte Träume, über Glücksmomente und Wendepunkte. Milena Michiko Flasar zeichnet mit wenigen Strichen, beredten Bildern und unnachahmlicher Wärme ein ganz gewöhnliches, ganz einzigartiges Leben.

Unter der Drachenwand
03.

Unter der Drachenwand

von Arno Geiger

Buch / 480 Seiten / 26,80

Veit Kolbe verbringt ein paar Monate am Mondsee, unter der Drachenwand, und trifft hier zwei junge Frauen. Doch Veit ist Soldat auf Urlaub, in Russland verwundet. Was Margot und Margarete mit ihm teilen, ist seine Hoffnung, dass irgendwann wieder das Leben beginnt. Es ist 1944, der Weltkrieg verloren, doch wie lang dauert er noch?

All die Nacht über uns
04.

All die Nacht über uns

von Gerhard Jäger

Buch / 240 Seiten / 22,00

Ein Soldat allein auf dem Wachturm. Seine Gedanken wandern immer wieder zurück, zu einem Leben voll Liebe und Glück, das eine Kehrtwende erfahren und ihn gebrochen hat. Die Nacht ist lang, da ist Regen, da ist Sturm und ein Gesicht auf der anderen Seite des Zaunes, ein Mann auf der Flucht - so wie der Soldat selbst.

Die vier Weltteile
05.

Die vier Weltteile

von Hanno Millesi

Buch / 152 Seiten / 18,00

Hanno Millesi unternimmt in seinem neuen Roman einen kenntnisreichen und humorvollen Streifzug durch die christlich-europäische Kulturgeschichte und spiegelt darin die Gegenwärtigkeit terroristischer Anschläge und medialer Hysterie.

Kein Platz mehr
06.

Kein Platz mehr

von Margit Schreiner

Buch / 176 Seiten / 20,60

Bruno stapelt Unterlagen in seiner neu hinzugemieteten Bibliothek, Hans und Maria kaufen zwar nichts Neues, schmeißen aber auch nichts weg, Rudi und Franca leben in einem vollgestellten Schloss am Lago Maggiore und selbst bei Willi auf dem Land wird es eng. Da hilft nur das Aus- und Aufräumen - wenngleich dieses noch mehr zutage fördert.

Das Feld
07.

Das Feld

von Robert Seethaler

Buch / 240 Seiten / 22,70

Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie erzählen? Einer wurde geboren, verfiel dem Glücksspiel und starb. Ein anderer hat nun endlich verstanden, in welchem Moment sich sein Leben entschied. Eine erinnert sich daran, dass ihr Mann ein Leben lang ihre Hand in seiner gehalten hat.

Die Büglerin
08.

Die Büglerin

von Heinrich Steinfest

Buch / 288 Seiten / 20,60

Tonia Schreiber ist Büglerin. Mit der Hand bügelt sie die Wäsche ihrer vermögenden Heidelberger Kunden. Die Arbeit erledigt sie mit Sorgfalt und Präzision, obgleich sie schlecht bezahlt wird. Denn das Bügeln ist ihre Form der Buße. Sie büßt für eine Tat, die ihr Leben unwiderruflich verändert hat.

Königin der Berge
09.

Königin der Berge

von Daniel Wisser

Buch / 400 Seiten / 24,00

Robert Turin will in der Schweiz sterben, denn dort könnte er selbst bestimmen, wann es so weit ist. Lieber noch wäre es ihm, er wäre nicht unheilbar krank, aber an der Diagnose ist nicht zu rütteln: Multiple Sklerose. Um seiner Frau nicht zur Last zu fallen, übersiedelt er in ein Heim. Doch pflegeleicht ist der verschrobene Patient nicht.

Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe
10.

Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe

von Josef Winkler

Buch / 200 Seiten / 22,70

Ausgrabung und die neuerliche Visitation des vielleicht meistbeschriebenen Dorfs der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur ergeben: Der Boden, auf dem Kamering steht, ist vergiftet. Laß dich heimgeigen legt den Finger in die Wunde eines Jahrzehnte währenden kollektiven Verschweigens.

Shortlist Debüt 2018:

  • 86993725
    86993725
    Im Verborgenen - Ljuba Arnautovic
    Im Verborgenen
    Ljuba Arnautovic
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 119338477
    119338477
    Bevor wir verschwinden - David Fuchs
    Bevor wir verschwinden
    David Fuchs
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 87299785
    87299785
    Alles was glänzt - Marie Gamillscheg
    Alles was glänzt
    Marie Gamillscheg
    (41)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50