Do re mi fa SOLE

von Michaela Schlögl , Wilhelm Sinkovicz

34,90
inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
Do re mi fa SOLE - Michaela Schlögl, Wilhelm Sinkovicz
"Wahlheimat für Künstler aus aller Welt
Im Herzen Wiens, nicht weit von der Ringstraße und in gleicher Entfernung von Staatsoper und Musikverein, gibt es eine entzückende kleine Gasse die Annagasse. Sie ist eine stilechte Barockgasse: Weder eben noch gerade, schlängelt sie sich in aller Ruhe entlang der Häuserfassaden aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Ungefähr in der Mitte befindet sich die Annakirche, deren Glocken für alle Vorbeigehenden läuten wie schon einst für Haydn, Mozart, Beethoven oder Schubert. Genau gegenüber liegt das Restaurant Sole, wo die in Wien auftretenden Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger ein Zuhause gefunden haben. Man trifft dort nicht selten auf Zubin Mehta, Mariss Jansons, Daniel Barenboim und Franz Welser-Möst oder sieht Anna Netrebko, Plácido Domingo, Nina Stemme oder Ramón Vargas beim Essen.
Dank der sprichwörtlichen Freundlichkeit des Sole-Gründers und Eigentümers Aki Nuredini und seines Teams sowie der herrlichen Kunst seiner Köche ist das Sole eine Wahlheimat für Künstler und Künstlerinnen aus der ganzen Welt geworden. Sie lieben es, einander dort zu treffen und sich nach einem Konzert oder einer Vorstellung zu entspannen, über neue Projekte zu plaudern oder ganz einfach einen köstlichen Teller Pasta zu genießen und das ab und zu bis sehr spät in die Nacht. Dann findet langsam die herrliche Barockgasse wieder ihre Ruhe. Bald werden aber die Gäste zurückkommen, denn jeder weiß, im Sole:
You ll never eat alone!
Dominique Meyer
Direktor der Wiener Staatsoper..."

Inhaltsverzeichnis

Grußadresse des Direktors der Wiener Staatsoper
Anstatt eines Vorworts
Der Padrone lädt zum Aperitif
Ein kraftvoller, positiver Ort
Ein Vermittler in der österreichisch-albanischen Beziehung
Die Annagasse – Lokal(e)-Geschichte
Der Täuberlhof in der Annagasse
Nuredini, der Entfesselungskünstler
Der Freund von vis-à-vis
Chronik des klassischen Wiener Musiklebens 1983–2013
Aus dem Sole-Gästebuch

Mit Gastbeiträgen von

Thomas Angyan
Thomas Dänemark
Kurt Haslinger
Maximilian Hofinger
Friedrich Kurrent
Andreas Mailath-Pokorny
Arnold Mettnitzer
Dominique Meyer
Karlheinz Roschitz
Meinhard Rüdenauer
Claudia Schmied
Heinz Sichrovsky
Michael Spindelegger
Christoph Wagner-Trenkwitz