Warenkorb

Staub und Blut / Wedora Bd.1

Gekürzte Lesung

Wedora Band 1

Mitten in einer gigantischen Wüste liegt die befestigte Stadt Wédōra. Sämtliche Handelswege rings um das Sandmeer kreuzen sich hier, Karawanen und Kaufleute finden Wasser und Schutz. In diese Stadt, die kurz vor einem Krieg steht, verschlägt es Liothan und Tomeija, die schnell in ein tödliches Netz aus Lügen und Verschwörungen geraten, besitzen sie doch Fähigkeiten, die für viele Seiten interessant sind.
Portrait
Sprecher: Uve Teschner ist ein ebenso beliebter wie vielseitiger Sprecher, der sich neben Synchron- und Rundfunkarbeiten ganz dem Hörbuch verschrieben hat. Zur langen Liste der von ihm vertonten Autoren gehört Tana French genauso wie Jo Nesbø oder Carlos Ruiz Zafón.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Uve Teschner
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 02.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783956391330
Genre Krimi/Thriller
Verlag Audio Media
Auflage 1
Spieldauer 674 Minuten
Verkaufsrang 2606
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
15,19
15,19
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Wedora

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Spannung pur!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Ried im Innkreis

Als Liothan in das Haus eines Kaufmannes einbricht, ahnt er nicht, welche Kettenreaktion er damit auslösen wird. Denn der harmlose Kaufmann entpuppt sich als gemeingefährlicher Magier, welcher ihn und seine Freundin Tomeija kurzerhand in eine Parallelwelt hext. Dort gibt es keine Wälder und Wiesen sondern nur noch Sand. Sand soweit das Auge reicht. Tomeija ist daraufhin stinksauer. Eigentlich wollte Sie ihren Freund von dem Einbruch abhalten und nicht in eine andere Welt reisen. Dort wird die Freundschaft der Zwei auf eine harte Probe gestellt. Liothan geht seinem Handwerk als Langfinger nach, Tomeija hütet das Gesetz. Als die Beiden einer Verschwörung auf die Spur kommen, müssen sie sich entscheiden: arbeiten sie zusammen oder gehen sie stur getrennte wege? Wedora war das erste Fantasy Buch was ich gelesen habe und muss sagen, es zählt noch immer zu meien lieblings Büchern. Eine spannende Geschichte über Freundschaft, Vertrauen, Zusammenhalt und das es mehrere Wege gibt um an das Ziel zu kommen. Liothan und Tomeija,

Kerstin Köck, Thalia-Buchhandlung Wien

Heitz schafft eine wahrhaft faszinierende, mythische Welt. Durchaus wieder mit ein paar ihm so typischen Schwächen, aber nichts desto trotz auf jedenfall spannend und lesenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
28
14
2
0
0

eine hervorragende Story
von einer Kundin/einem Kunden aus Herne am 22.03.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

also wer dieses Buch liest sollte sich Band 2 auch sofort kaufen. Eine wirklich hervorragende Story, spannend und ungewöhnlich von der ersten bis zur letzten Seite. Habe beide Bände in einen Rutsch durchgelesen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 13.08.2019
Bewertet: anderes Format

Eine rollenspielähnliche Story aus einer geheimnisvollen Wüstenstadt, voller Verbrechen & Verrat. Markus Heitz hat hier seiner grenzenlosen Fantasie wirklich freien Lauf gelassen.

Wédōra - Staub und Blut
von ZeilenZauber aus Hamburg am 25.12.2018

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Langsam aber sicher stellt Heitz dem Leser seine Welt vor. So lernte ich mit den Protagonisten Wédōra kennen und erfuhr nach und nach um die Verwicklungen, Verbandelungen und Verschwörungen, mit denen die Charaktere klarkommen mussten. Sehr gut gefiel mir, dass Liothan und Tomeija sich im Laufe der ... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Langsam aber sicher stellt Heitz dem Leser seine Welt vor. So lernte ich mit den Protagonisten Wédōra kennen und erfuhr nach und nach um die Verwicklungen, Verbandelungen und Verschwörungen, mit denen die Charaktere klarkommen mussten. Sehr gut gefiel mir, dass Liothan und Tomeija sich im Laufe der Handlung entwickelten und sich immer mehr Facetten ihres Wesens zutage traten. Ich liebe mehrdimensionale Figuren und so schlichen die beiden sich in mein Herz. Ich fieberte mit ihnen mit. Ich bangte um sie, ich schmiedete mit ihnen Pläne und überlegte, was sie tun könnten, um aus kritischen Situationen zu entkommen. Überhaupt ist die Welt, in der sich Wédōra befindet, sehr detailfreudig gestaltet. Auch wenn der Leser sofort hineingeworfen wird, ist es nie zuviel. Langsam aber sicher lernt man hier und da neue Tiere, Gepflogenheiten oder Gesetze kennen. Dies geschieht so „en passant“, dass man plötzlich mittendrin ist und es gar nicht bemerkt hat. So baut der Autor auch peu à peu die Spannung auf und lässt seinen Figuren und Lesern immer wieder Zeit zum Atemholen. Auch spart Heitz nicht an Plottwists und Überraschungen und ich riss innerlich häufig die Augen auf, wenn mal wieder etwas geschah, mit dem ich nicht gerechnet hatte. Auch wenn es noch einen zweiten Teil gibt, empfinde ich den ersten als abgeschlossen. Trotzdem bin ich neugierig auf den zweiten und freue mich auch darauf, mit Tomeija und Liothan wieder nach Wédōra zu reisen. Ach ja, jetzt hätte ich fast Uve Teschner vergessen. Er liest hervorragend und ich hörte die Emotionen der Figuren. Bei spannenden, actionreichen Szenen vermochte er dies zu transportieren und ich hatte das Gefühl mittendrin zu sein. Ich freue mich auf den 2. Teil. Ich denke, es ist klar, dass ich für das runde Gesamtwerk 5 unstaubige Sterne vergebe. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Juwel der Wüste oder Ende aller Hoffnung? Mitten in einer gigantischen Wüste liegt die befestigte Stadt Wédōra. Sämtliche Handelswege rings um das Sandmeer kreuzen sich hier, Karawanen und Kaufleute finden Wasser und Schutz. In diese Stadt, die kurz vor einem Krieg steht, verschlägt es Liothan und Tomeija, die schnell in ein tödliches Netz aus Lügen und Verschwörungen geraten, besitzen sie doch Fähigkeiten, die für viele Seiten interessant sind.