Meine Filiale

Die Tribute von Panem X

Das Lied von Vogel und Schlange

Suzanne Collins

(111)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,80
26,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 26,80

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 15,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 16,79

Accordion öffnen
  • Die Tribute von Panem X

    2 CD

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 16,79

    2 CD

Hörbuch-Download

€ 14,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Ehrgeiz treibt ihn an.
Rivalität beflügelt ihn.
Aber Macht hat ihren Preis.
Es ist der Morgen der Ernte der zehnten Hungerspiele. Im Kapitol macht sich der 18-jährige Coriolanus Snow bereit, als Mentor bei den Hungerspielen zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Die einst mächtige Familie Snow durchlebt schwere Zeiten und ihr Schicksal hängt davon ab, ob es Coriolanus gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen und auszustechen und Mentor des siegreichen Tributs zu werden.
Die Chancen stehen jedoch schlecht. Er hat die demütigende Aufgabe bekommen, ausgerechnet dem weiblichen Tribut aus dem heruntergekommenen Distrikt 12 als Mentor zur Seite zu stehen: Lucy Gray, das Mädchen im Regenbogenkleid, das zwar singen kann, aber für den Kampf ungeeignet zu sein scheint. Jede Entscheidung, die Coriolanus trifft, könnte über Erfolg oder Misserfolg seines zukünftigen Lebens entscheiden und Lucys Leben vorzeitig beenden. Es beginnt ein brutaler Kampf in der Arena, bei dem Coriolanus schnell feststellt, dass sein Schicksal untrennbar mit Lucy Grays verbunden ist.

Suzanne Collins, 1962 geboren, begann ihre Karriere Anfang der 90er Jahre als Drehbuchautorin für das amerikanische Kinderfernsehen. 2003 veröffentlichte sie ihren ersten Roman.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Altersempfehlung 14 - 99
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-2002-2
Reihe Die Tribute von Panem
Verlag Verlag Friedrich Oetinger GmbH
Maße (L/B/H) 21,6/14,9/5,3 cm
Gewicht 869 g
Originaltitel The Ballad of Songbirds and Snakes
Auflage 1
Übersetzer Peter Klöss, Sylke Hachmeister
Verkaufsrang 44

Buchhändler-Empfehlungen

Diana Fejzic, Thalia-Buchhandlung Kapfenberg

Endlich ist es so weit! Bei diesem Buch hat es mir förmlich die Nackenhaare aufgestellt. Die Details der zutiefst dunklen Seele von Präsident Snow und wie es zu den Hungerspielen kam, erschüttern ins Mark und erklären so einiges um die Trilogie.

Vanessa Wiesler, Thalia-Buchhandlung Liezen

Wie habe ich mich auf dieses Buch gefreut! Endlich erfährt man mehr zu der Geschichte von Präsident Snow! Was ist mit ihm passiert, dass er so ein abscheulicher Mensch geworden ist? Eine unheimlich packende Geschichte von der ich sehr hoffe, dass sie noch weitererzählt wird!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
111 Bewertungen
Übersicht
59
39
10
3
0

von einer Kundin/einem Kunden am 14.07.2020
Bewertet: anderes Format

die Vorgeschichte zur Panem-Triologie und Präsident Snows Geschichte. Nicht ganz so stark wie die Buchreihe, aber für Panem-Fans absolut lesenswert! ein Pluspunkt für mich waren die vielen Lieder, von denen man so einige aus den Büchern und Filmen wiedererkennt.

Die Tribute von Panam X
von einer Kundin/einem Kunden aus Affing am 11.07.2020

Ganz Toll und Spannend zu Lesen ! War eine Empfehlung von Mitarbeiterin in Augsburg ! Mit freundlichem Gruß Hans Klameth

Eine tolle Ergänzung, hoffentlich folgen weitere Teile!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.07.2020

Inhalt: 64 Jahre vor den Ergeignissen der Trilogie finden die zehnten Hungerspiele statt. Coriolanus Snow, späterer Präsident von Panem, ist jung, machthungrig, narzisstisch und zusätzlich Mentor eines Tributs. Das Buch folgt seinem Streben nach Erfolg und Ruhm und lässt durchblitzen, wie er zum mächtigsten Mann des Landes wird.... Inhalt: 64 Jahre vor den Ergeignissen der Trilogie finden die zehnten Hungerspiele statt. Coriolanus Snow, späterer Präsident von Panem, ist jung, machthungrig, narzisstisch und zusätzlich Mentor eines Tributs. Das Buch folgt seinem Streben nach Erfolg und Ruhm und lässt durchblitzen, wie er zum mächtigsten Mann des Landes wird. Meinung: das Prequel ist für mich eines meiner Jahreshighlights. Ich liebe die Tribute von Panem Reihe sosehr, dass ich sogar meine Bachelorarbeit darüber verfasst habe. Gerade deshalb sind mir auch die vielen kleinen, mitunter doch ziemlich subtilen Hinweise auf spätere Ereignisse aufgefallen. Ganz zu schweigen von den vielen Parallelen, die sich zur Trilogie ziehen lassen. Vor allem die Offenbarung von Snows durchtriebendem Charakter hat mir richtig gut gefallen. Suzanne Collins greift auch in diesem Buch wieder aktuelle Entwicklung auf, wie es auch typisch für eine Dystopie ist. Manchmal mit kleinen Bemerkungen, manchmal durch die Ansichten der Figuren und natürlich durch das gesamte Buch. Notiert habe ich mir die Begriffe Müll- und Konsumwirtschaft, Marketing, Selbstmedikation, Inszenierung des Images, Klassenkampf, Besitzansprüche, Lebensmittelhamstern (wie unpassend passend zu Zeiten von Corona) etc... Besonders spannend und gelungen fand ich auch die Perspektive. Denn meistens folgt die Sicht dem Helden, oder zumindest einer Figur, mit der man irgendwie sympathisieren kann/soll. Da man jedoch von Anfang an weiß, wer Coriolanus Snow ist und dass er einmal das größte Monster von Panem sein wird, betrachtet man eher, als dass man "mitfühlt". Doch gerade das fand ich sehr gelungen: man kann sein Kalkül, Machtsucht und seinen Geltungsdrang förmlich spüren. Auch Snows Tribut, Lucy Grey, ist ein interessanter Charakter. Sie kam mir wie das Gegenteil von Katniss vor, weshalb ich die Spiele und das Geschehen rund um diese Inszenierung besonders spannend fand. Parallelen zur Trilogie findet man zum Beispiel in den Nachnamen von Kapitolbewohnern, den Figuren und deren Verhalten, den eingestreuten Liedern und der Gesellschaft und deren Konventionen Panems. Auch der Hunger in "Hungerspiele" wird nochmal besonders deutlich. Für mich bekommt die Trilogie mit dem Prequel einen wunderbaren Rahmen und ich würder gerne weitere Bücher lesen, die die Vorgeschichte weiter ausbauen. Ein super Buch, dass besonders durch die kontrastreiche Perspektive und die vielen Hinweise zur Trilogie glänzt.


  • Artikelbild-0