In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Teufelsstimmen: Meierhofers erster Fall. Österreich-Krimi

Ein Amoklauf erschüttert die Postkartenidylle der Wachau: Auf einem Campingplatz wurden willkürlich fünf Menschen erschossen. Der Verdächtige gibt an, Stimmen hätten ihn dazu getrieben, die Camper kaltblütig auszulöschen. Als es nicht bei diesem einen Verbrechen bleibt, stehen der erfahrene Chefinspektor Hans Meierhofer und sein junger Kollege, Gruppeninspektor Stefano Staudinger, vor einem Rätsel. Was steckt hinter diesen ominösen Stimmen und wen quälen sie möglicherweise noch? Ein Kampf gegen die Zeit beginnt.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 196, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783903092419
Verlag Federfrei Verlag
Verkaufsrang 2.562
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein gelungenes Krimi - Debüt“

Andrea Felsner, Thalia-Buchhandlung Krems

In der sonst so idyllischen Wachau passieren plötzlich kaltblütige Verbrechen. Die Täter sind schnell überführt, aber welches Motiv hatten sie? Alle geben gleich nach der Tat an, dass Stimmen sie zu den Verbrechen getrieben hätten. Was hat es auf sich mit diesen rätselhaften Stimmen? Chefinspektor Maierhofer und sein Kollege Staudinger In der sonst so idyllischen Wachau passieren plötzlich kaltblütige Verbrechen. Die Täter sind schnell überführt, aber welches Motiv hatten sie? Alle geben gleich nach der Tat an, dass Stimmen sie zu den Verbrechen getrieben hätten. Was hat es auf sich mit diesen rätselhaften Stimmen? Chefinspektor Maierhofer und sein Kollege Staudinger ermitteln und bald stoßen sie auf interessante Verbindungen zwischen den Tätern. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Können die beiden ein weiteres Verbrechen verhindern?

Für alle, die es nicht blutig wollen, ist "Teufelsstimmen" der richtige Krimi. Die beiden Ermittler sind sympathisch, besonders der Chefinspektor wächst einem so richtig ans Herz.

Ein gelungener erster Krimi der jungen Autorin, der in der Wachau spielt, und nicht nur für die Bewohner dieser Gegend lesenswert ist.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.