In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Immerschuld

Thriller

(7)
Sie fanden ihn am Waldrand in der Nähe des Dorfes. Die brütende Hochsommerhitze der letzten Tage hatte ihm schwer zugesetzt. Der Fäulnisgeruch war kaum zu ertragen. Hektisches Fliegensummen, überall Parasiten und Blut. Es sah so aus, als wäre er mit einem Messer massakriert worden, vielleicht auch mit einer Axt. Doch es war etwas anderes, das ihre volle Aufmerksamkeit auf sich zog. Etwas, das ihnen noch viel mehr Angst machte …
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 06.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783839254301
Verlag Gmeiner Verlag
Dateigröße 992 KB
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Immerstill
    von Roman Klementovic
    eBook
    10,99
  • Das doppelte Spiel des Jaguars
    von Alex Wagner
    (1)
    eBook
    1,99
  • Der zweite Reiter
    von Alex Beer
    (30)
    eBook
    9,99
  • Die rote Frau
    von Alex Beer
    (14)
    eBook
    15,99
  • Prinzessin Rauschkind
    von Manfred Wieninger
    (4)
    eBook
    0,00
  • Tödliches Rendezvous
    von Beate Maxian
    (6)
    eBook
    3,99
  • Rattenkinder
    von B.C. Schiller
    (27)
    eBook
    6,99
  • Faule Marillen
    von Lisa Lercher
    (6)
    eBook
    0,99
  • Steirerquell
    von Claudia Rossbacher
    (8)
    eBook
    11,99
  • Morde, Matsch, Marillenknödel
    von Walter Bachmeier
    (3)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

wahnsinnig spannender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 28.10.2017
Bewertet: Taschenbuch

Klapptext: Sie fanden ihn am Waldrand in der Nähe des Dorfes. Die brütende Hochsommerhitze der letzten Tage hatte ihm schwer zugesetzt. Der Fäulnisgeruch war kaum zu ertragen. Hektisches Fliegensummen, überall Parasiten und Blut. Es sah so aus, als wäre er mit einem Messer massakriert worden, vielleicht auch mit einer Axt.... Klapptext: Sie fanden ihn am Waldrand in der Nähe des Dorfes. Die brütende Hochsommerhitze der letzten Tage hatte ihm schwer zugesetzt. Der Fäulnisgeruch war kaum zu ertragen. Hektisches Fliegensummen, überall Parasiten und Blut. Es sah so aus, als wäre er mit einem Messer massakriert worden, vielleicht auch mit einer Axt. Doch es war etwas anderes, das ihre volle Aufmerksamkeit auf sich zog. Etwas, das ihnen noch viel mehr Angst machte … Dies ist eine Fortsetzung einer Thrillerreihe.Man kann das buch aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers lesen. Wir einmal hat mich der Autor mit dieser Geschichte in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Man kommt mit dem Lesen sehr gut vorn.Auch die kurzen Sätze und Kapitel tragen dazu dabei.Einmal angefangen mit lesen konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen. Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Besonders Patrick fand ich sehr sympatisch.Aber auch alle anderen Figuren hatten interessante Chararktere,welche hervorragend ausgearbeitet wurden. Gemeinsam bin ich mit Patrick auf Spurensuche gegangen und habe seine Ermittlungen mit sehr großem Interesse verfolgt.Viele Szenen wurden sehr detalliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mit gefiebert,mit gefühlt,mit gebangt und mit gelitten.Es ist dem Autor gelungen eine wahnsinnig düstere und unheimliche Atmosphäre zu schaffen.Manchmal habe ich mich selbst richtig gefürchtet und es mit der Angst zu tun bekommen.Durch den packende und fesselnde Erzählweise von Roman Klementovic wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Auch die vielen Schauplätze wurden sehr ansprechend und bildhaft beschrieben.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben. Die Spannung ist extrem hoch und bleibt von Anfang bis zum Ende erhalten.so kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf.Besonders der Schluss ist einfach faszinierend und schockierend zugleich.Aber er passt perfekt zu diesem genialen Thriller Das Cover finde ich auch sehr gut gefällt und es rundet das brilliante Werk ab. Ich hatte atemberaubende Lesestunden mit dieser Lektüre .Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen und ich kann es jedem Thrillerliebhaber nur empfehlen.Ich freue mich schon auf weitere tolle Bücher vom Autor Roman Klementovic.

Immerschuld
von nellsche am 14.10.2017
Bewertet: Taschenbuch

Am Waldrand in der Nähe des kleinen Dorfes Grundendorf wird die verstümmelte Leiche eines Hundes entdeckt. Patrick wird hinzugerufen und findet heraus, dass es sich um den Hund von Patrick's zwölfjähriger Cousine Julia handeln soll. Als Patrick auf dem Hof seiner Großeltern, wo seine Cousine lebt, auftaucht, erfährt er,... Am Waldrand in der Nähe des kleinen Dorfes Grundendorf wird die verstümmelte Leiche eines Hundes entdeckt. Patrick wird hinzugerufen und findet heraus, dass es sich um den Hund von Patrick's zwölfjähriger Cousine Julia handeln soll. Als Patrick auf dem Hof seiner Großeltern, wo seine Cousine lebt, auftaucht, erfährt er, dass Julia spurlos verschwunden ist. Die Ereignisse in dem kleinen Dorf überschlagen sich… Dieser Thriller hat mir sehr gut gefallen. Er baut zwar auf dem Thriller “Immerstill” auf, kann aber auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden - obwohl sich dann ein komplexeres Bild ergeben würde. Der Schreibstil gefiel mir gut, denn die Geschichte wurde flüssig und bildhaft erzählt. Auch die beklemmende und bedrückende Atmosphäre wurde sehr gut transportiert. Dadurch wurde die Spannung sehr gut aufgebaut und gehalten. Ich hing gefesselt am Buch und wollte unbedingt immer weiterlesen. Die Charaktere wurden bildhaft beschrieben. Besonders Patrick war mir sehr sympathisch. Er hat schwere Erlebnisse hinter sich und versucht, damit klar zu kommen. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und mit ihm mitfühlen. Aber auch die weiteren Personen wurden gut beschrieben und passten prima ins Dorfbild. Der Plot war für mich nicht durchschaubar. Ich habe die ganze Zeit gehofft, dass Julia noch lebt, konnte mir dessen aber nicht sicher sein. Es gab immer wieder kleine Puzzlestücke, die jedoch erst am Ende des Buches zu einem Ganzen wurden. Das Ende war dann sehr temporeich und überraschend und somit sehr gelungen. Ein fesselnder Thriller, der Spannung in sich hat. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Ein Dorf in Angst
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 05.10.2017
Bewertet: Taschenbuch

Das kleine österreichische Dorf Grundendorf hat sich noch nicht richtig von den Entführungsfällen des Vorjahres erholt, als erneut Ungemach über die Bewohner hereinbricht. Zunächst wird der schrecklich zugerichtete Kadaver eines Hundes gefunden. Der ehemalige Polizist Patrick wird herbeigerufen und muss feststellen, dass es sich wohl um den Hund seiner... Das kleine österreichische Dorf Grundendorf hat sich noch nicht richtig von den Entführungsfällen des Vorjahres erholt, als erneut Ungemach über die Bewohner hereinbricht. Zunächst wird der schrecklich zugerichtete Kadaver eines Hundes gefunden. Der ehemalige Polizist Patrick wird herbeigerufen und muss feststellen, dass es sich wohl um den Hund seiner Großeltern handelt. Als er sie über den Fund informieren will, erfährt er, dass seine zwölfjährige Cousine Julia, die bei den Großeltern lebte, spurlos verschwunden ist. Böse Erinnerungen werden wach und der Wettlauf mit der Zeit beginnt, da Patrick weiß, dass mit jeder Minute, die ohne ein Lebenszeichen von Julia verstreicht, die Chance, sie lebend wiederzufinden, sinkt... Der Thriller "Immerschuld" von Roman Klementovic baut auf die Geschehnisse des Vorgängers "Immerstill" auf. Aus meiner Sicht ist es nicht unbedingt erforderlich den ersten Band gelesen zu haben, um in die Geschichte hineinzukommen. Der Autor erzählt die Geschichte aus dem kleinen traumatisierten Dorf in einem sehr tempo- und bildreichen Schreibstil. Er arbeitet dabei mit stellenweise sehr kurzen, prägnanten Sätzen und kurzen Kapiteln, die durch die jeweiligen Perspektivwechsel das Tempo des Buches weiter erhöhen. Wie schon im ersten Teil gelingt es dem Autor sehr greifbar die unheimliche und beängstigende Atmosphäre einzufangen, was mich als Leser an das Buch gefesselt hat. Der Spannungsbogen wird zu Beginn des Buches aufgebaut und während des gesamten Verlaufs auf einem sehr hohen Niveau gehalten. Das fulminante und aus meiner Sicht sehr überraschende Finale rundet das sehr gelungene Thrillererlebnis perfekt ab.  Insgesamt gelingt Roman Klementovic erneut ein hervorragender Thriller, der mir einige spannende und packende Stunden bescherte und den ich sehr gerne weiterempfehle. Meine Bewertung liegt daher folgerichtig bei den vollen fünf von fünf Sternen.