>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Steamtown - Die Fabrik (2)

Wächter im Dunkeln (ungekürzte Lesung)

(15)
Auf den Stufen der Bakers Hall von Steamtown liegt eine bestialisch zugerichtete Leiche. Der junge Agent Eric van Valen wird zusammen mit dem abgehalfterten Pater und Ætheromanten Siberius Grand und dem seltsamen Forensiker Mister Ferret vom Ministerium Seiner Majestät beauftragt, den Mörder zu finden - oder wenigstens jemanden, der schuldig genug aussieht. Doch was als simple Mordermittlung in der Unterwelt der von Plasmalicht und Kohlefeuer erhellten Stadtmetropole beginnt, scheint tiefer zu gehen und konfrontiert sie mit ihren düstersten Albträumen. Albträume, in denen höllische Geschöpfe auf die drei Ermittler lauern, dunkle Vergangenheiten und eine Verschwörung, die die Stadt Steamtown in ihren Grundfesten erschüttert.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Detlef Tams
Erscheinungsdatum 24.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783959624015
Verlag Papierverzierer Verlag
Spieldauer 80 Minuten
Format & Qualität MP3, 79 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
1,99
regulärer Preis
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Steamtown - Die Fabrik
    von Carsten Steenbergen, T. S. Orgel
    (15)
    eBook
    4,99
  • Beautiful Secret
    von Christina Lauren
    (11)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
8
4
3
0
0

super spannend, toll geschrieben, wer Steampunk mag wird auch dieses Buch toll finden
von einer Kundin/einem Kunden aus Groß- Umstadt am 17.05.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Tolles Buch, super spannend....immer wieder tolle Wendungen. Bitte noch mehr von den drei Hauptakteuren van Valen, Wiggs und Mr Ferret....

düsterer steampunk Krimi
von annlu am 15.02.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Als die Leiche eines höheren Angestellten der Steamtown Power Transmission aufgefunden wird, bekommt der Ministerialbeamte für Innere Angelegenheiten Erik Van Valen den Auftrag, den Mord zu klären. Ihm an die Seite werden der Wiedergänger Mr Ferret und Pater Siberius Grand gestellt - zwei äußerst ungewöhnliche Agenten. Die Ermittlungen führen... Als die Leiche eines höheren Angestellten der Steamtown Power Transmission aufgefunden wird, bekommt der Ministerialbeamte für Innere Angelegenheiten Erik Van Valen den Auftrag, den Mord zu klären. Ihm an die Seite werden der Wiedergänger Mr Ferret und Pater Siberius Grand gestellt - zwei äußerst ungewöhnliche Agenten. Die Ermittlungen führen die drei nicht nur in die verseuchte Kanalisation und ins Asylum der Stadt, sondern auch in ihre Vergangenheit. Die Geschichte beginnt gleich schon komplexer, als ich es angenommen hatte. Sie ist auf mehreren Handlungssträngen aufgebaut, die zwar immer wieder zusammengeführt werden, aber sehr unterschiedliche Personen und Ereignisse einführen. Die steampunk Elemente sind hier etwas anderes, als ich sie aus anderen Geschichten kenne. So scheint Steamtown nicht auf eine - zwar durch technische Errungenschaften veränderte - historische Kulisse aufzubauen, sondern es bildet eine eigene Mischung. Neben Waffen, Fahrzeugen und einigen kleineren Geräten, spielen hier auch Plasmodien - unter bestimmten Umständen sichtbare Energie - eine Rolle. Das Team besteht aus unterschiedlichen Charakteren. Während Erik ein junger Agent ist und manchmal noch recht naiv erscheint, haben seine beiden Mitstreiter eine geheinnisvollere Vergangenheit. Grand, der für einen Pater sehr oft flucht und sich in zwielichtigen Gegenden herumtreibt, weist die Fähigkeit auf, die Plasmodien zu sehen und sie lesen zu können. Aber besonders Mr Ferret als Wiedergänger stellt eine Besonderheit dar. Während er erst noch als Mensch erscheint, wird langsam klar, was es mit ihm auf sich hat. Eigentlich ist er bereits tot und wird über Plasma und eine besondere Mechanik am Leben gehalten. So wie in anderen Aspekten der Besonderheiten dieser Welt und auch die Fähigkeiten Grands betreffend, werden diese nicht ausführlich und in einem Stück beschrieben, sondern lassen sich über Andeutungen und kürzere Erklärungen ableiten, sodass ein gutes Stück der Beschreibungen, der Fantasie des Lesers überlassen bleibt. Im Laufe der Geschichte übernimmt auch Grands Nichte eine zunehmend größere Rolle. Zu Beginn des Buches habe ich etwas gebraucht, um mich in Steamtown zurecht zu finden. Einige der Szenen - besonders solche, bei denen es sich um Kampfszenen mit, vom Plasma veränderten, Mutanten ging - konnte ich weniger abgewinnen und sie zogen sich für mich in die Länge. Die Ermittlungsarbeit fand ich hingegen interessanter. Die Geschichte nahm immer wieder Wendungen, die ich so nicht vorhergesehen hätte. Die Lösung des Falls war damit genau wie die Handlung komplexer, als gedacht. Mit jeder neuen Fährte war ich gespannter auf die Lösung. Fazit: Das Buch hat es mir nicht gleich vom Anfang an angetan. Dennoch hatte die eher düstere Atmosphäre etwas an sich, das mich immer weiterlesen ließ und so fand ich mich in der Lage wieder, dass ich immer mehr mit der Geschichte mitleben konnte und gespannt auf das Ende war.

Machenschaften
von Claudia Stadler aus Bad Ischl am 12.11.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Roman "Steamtown - die Fabrik" erschien 2015 im Papierverzierer Verlag. Als Autoren für das Werk verantwortlich sind der Autor Carten Steenbergen und die Gebrüder Tom und Stephan Orgel, welche unter dem gemeinsamen Pseudonym T.S. Orgel ihre Bücher verfassen. Dies ist das erste Werk der drei Autoren, welches sie... Der Roman "Steamtown - die Fabrik" erschien 2015 im Papierverzierer Verlag. Als Autoren für das Werk verantwortlich sind der Autor Carten Steenbergen und die Gebrüder Tom und Stephan Orgel, welche unter dem gemeinsamen Pseudonym T.S. Orgel ihre Bücher verfassen. Dies ist das erste Werk der drei Autoren, welches sie gemeinsam verfassten. Es ist sehr schwierig, etwas über den Inhalt des Buches zu schreiben ohne irgendwie in irgendeine Richtung zu spoilern. Aber kurz gesagt: Es wird eine schrecklich zugerichtete Leiche gefunden. Sofort wird zur Aufklärung ein dreier Team eingesetzt, welches aus Pater Siberius Grand, Mister Ferret und Eric van Valen besteht. Diese drei versuchen sofort die Spur aufzunehmen, welche sie auch in den Untergrund führt. Der Roman startet gleich von 0 auf 100 und mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit bewegen wir uns schließlich durch das Buch. Immer wieder können wir neue Gestalten und Wesen entdecken, welche auch sehr bösartig sein können. Immer wieder stoßen unsere Hauptprotagonisten auf helfende aber auch auf gefährliche Lebewesen. Oft kann man ihnen nur durch Glück entkommen. Am Anfang hatte ich etwas Probleme mit unserem lieben Pater, aber durch seinen trockenen Humor und seinen Sarkasmus ist er mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Eric kömpft sich tapfer als Hauptaufklärer des Mordfalles durch das Buch und hat auch schon mal seine liebe Not mit diversen Mitkämpfern und Wesen des Untergrundes. Dem Autorenteam ist ein atemberaubender, rasanter und toll geschriebenes Steampunkabenteuer gelungen, welches ausgezeichnet zum Lesen funktioniert. Durch die Dialoge und zeitweise sehr schwarzhumorige Sicht der handelnden Personen wurde es zu einer kurzweiligen, extrem spannenden Leseunterhaltung. Wer Steampunk liebt oder auch einmal in dieses Genre hineinschnuppern möchte, ist mit diesem Buch ausgezeichnet bedient. Lesen Sie es und begleiten Sie unsere Helden durch dieses Abenteuer. 5 Sterne und 100%ige Kaufempfehlung.