>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der zweite Reiter

Ein Fall für August Emmerich, Lesung. Gekürzte Ausgabe

(28)
Er ist dem Grauen des Ersten Weltkriegs entkommen, doch im Untergrund Wiens holt ihn das Böse ein ...

Wien, kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs: Der Glanz der ehemaligen Weltmetropole ist Vergangenheit, die Stadt versinkt in Hunger und Elend. Polizeiagent August Emmerich, den ein Granatsplitter zum Invaliden gemacht hat, entdeckt die Leiche eines angeblichen Selbstmörders. Als erfahrener Ermittler traut er der Sache nicht über den Weg. Da er keine Beweise vorlegen kann und sein Vorgesetzter nicht an einen Mord glaubt, stellen er und sein junger Assistent selbst Nachforschungen an. Eine packende Jagd durch ein düsteres, von Nachkriegswehen geplagtes Wien beginnt, und bald schwebt Emmerich selbst in tödlicher Gefahr ...

Cornelius Obonya lässt das Wien vergangener Zeiten lebendig werden.

(5CDs, Laufzeit ca. 6h 35)

Portrait
Alex Beer, geboren in Bregenz, hat Archäologie studiert und lebt in Wien. Der zweite Reiter ist der Auftakt zu einer spannenden Reihe um Polizeiagent August Emmerich.

Cornelius Obonya zählt zu den bekanntesten Schauspielern Österreichs. Er wirkte in zahlreichen Fernsehproduktionen mit, u. a. in Tatort und CopStories sowie in den TV-Filmen Polt und Die Hebamme. Von 2013 bis 2016 verkörperte er den Jedermann bei den Salzburger Festspielen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Cornelius Obonya
Anzahl 5
Erscheinungsdatum 07.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783837138047
Genre Gesellschaftsroman, nach 1945, Gegenwartsliteratur
Verlag Random House Audio
Spieldauer 395 Minuten
Hörbuch (CD)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Maigret & Co - Die rätselhaftesten Fälle
    von Georges Simenon
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • Der zweite Reiter
    von Alex Beer
    (28)
    Hörbuch-Download (MP3)
    13,95
  • Dr. Siri und seine Toten
    von Colin Cotterill
    (29)
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • Die rote Frau
    von Alex Beer
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • Der zweite Reiter
    von Alex Beer
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Engel der Rache
    von Uwe Klausner
    (6)
    Hörbuch (MP3-CD)
    17,99
  • Die Naschmarkt-Morde
    von Gerhard Loibelsberger
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • Oxen - Das erste Opfer
    von Jens Henrik Jensen
    (111)
    Hörbuch (MP3-CD)
    22,99
  • Die Hüter der Rose / Waringham Saga Bd.2
    von Rebecca Gablé
    (58)
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • Grand Prix / Bruno, Chef de police Bd.9
    von Martin Walker
    (13)
    Hörbuch (CD)
    28,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Vielleicht gibt es in Wien doch eine Baker Street“

Christina Welser, Thalia-Buchhandlung Salzburg

Ein solider, spannender Fall in klassischer Manier, der mich nicht nur dank der logischen Zusammenhänge, sondern auch wegen der interessanten geschichtlichen Umgebung überzeugen konnte. Als Bonus gibt es eine kleine Portion Wiener Schmäh, der die düstere Stimmung der Nachkriegszeit zu durchdringen weiß und für Schmunzler beim Lesen sorgt. Ein solider, spannender Fall in klassischer Manier, der mich nicht nur dank der logischen Zusammenhänge, sondern auch wegen der interessanten geschichtlichen Umgebung überzeugen konnte. Als Bonus gibt es eine kleine Portion Wiener Schmäh, der die düstere Stimmung der Nachkriegszeit zu durchdringen weiß und für Schmunzler beim Lesen sorgt.

Hubert Kienegger, Thalia-Buchhandlung Wien

Wien nach dem Ersten Weltkrieg. Schauplatz einer zerbrochenen Welt. Spannender historischer Krimi. Gehört gelesen! Wien nach dem Ersten Weltkrieg. Schauplatz einer zerbrochenen Welt. Spannender historischer Krimi. Gehört gelesen!

„Spannender Krimi im düsteren Wien der Zwischenkrie“

Andrea Resch-Krenn

Wien, 1919: Die Autorin Alex Beer entführt uns in die Zwischenkriegszeit. Die Menschen sind gebeutelt vom 1. Weltkrieg. Alle hungern, frieren und sind krank.
In diesem tristen Umfeld ermittelt August Emmerich gemeinsam mit einem jungen Kollegen.
Eingebettet in das Wien der Zwischenkriegszeit, liefert uns der Krimi nicht nur einen Spannungsbogen, der bis zum Schluss hält, sondern gibt uns auch Einblick in die vom Krieg gebranntmarkten Menschen.
Absolute Leseempfehlung!
Wien, 1919: Die Autorin Alex Beer entführt uns in die Zwischenkriegszeit. Die Menschen sind gebeutelt vom 1. Weltkrieg. Alle hungern, frieren und sind krank.
In diesem tristen Umfeld ermittelt August Emmerich gemeinsam mit einem jungen Kollegen.
Eingebettet in das Wien der Zwischenkriegszeit, liefert uns der Krimi nicht nur einen Spannungsbogen, der bis zum Schluss hält, sondern gibt uns auch Einblick in die vom Krieg gebranntmarkten Menschen.
Absolute Leseempfehlung!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 16306532
    Kutscher, V: Nasse Fisch (DAISY Edition)/CD
    Kutscher, V: Nasse Fisch (DAISY Edition)/CD
    von Volker Kutscher
    Hörbuch (CD)
    18,99
  • 30212174
    Leo Berlin / Leo Wechsler Bd.1
    Leo Berlin / Leo Wechsler Bd.1
    von Susanne Goga
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30212192
    Die Tote von Charlottenburg / Leo Wechsler Bd.3
    Die Tote von Charlottenburg / Leo Wechsler Bd.3
    von Susanne Goga
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30643911
    Kindersucher
    Kindersucher
    von Paul Grossman
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 35053911
    Tod in Blau / Leo Wechsler Bd.2
    Tod in Blau / Leo Wechsler Bd.2
    von Susanne Goga
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 35058060
    Mord in Babelsberg / Leo Wechsler Bd.4
    Mord in Babelsberg / Leo Wechsler Bd.4
    von Susanne Goga
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39262580
    Die Akte Vaterland (Hörbestseller)
    Die Akte Vaterland (Hörbestseller)
    von Volker Kutscher
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • 39303953
    Der eiserne Sommer
    Der eiserne Sommer
    von Angelika Felenda
    (28)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 45066827
    Der Angstmann
    Der Angstmann
    von Frank Goldammer
    (105)
    Hörbuch (MP3-CD)
    22,99
  • 45244448
    Heldenflucht
    Heldenflucht
    von Jan Kilman
    (8)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 45255393
    Lunapark
    Lunapark
    von Volker Kutscher
    Hörbuch (CD)
    21,99
  • 45258054
    Wintergewitter
    Wintergewitter
    von Angelika Felenda
    (46)
    Buch (Paperback)
    15,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
20
8
0
0
0

Guter Bulle - böser Bulle?
von hasirasi2 aus Dresden am 14.06.2018
Bewertet: Hörbuch-Download

Guter Bulle ? böser Bulle? ... diese Einschätzung fällt seinen Vorgesetzen bei Polizeiagent August Emmerich nicht immer leicht. Zweifelsohne ist er ein guter Polizist, manchmal vielleicht etwas übermotiviert und dickköpfig, aber er geht bei den Ermittlungen auch im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen und seine Methoden sind nicht immer... Guter Bulle ? böser Bulle? ... diese Einschätzung fällt seinen Vorgesetzen bei Polizeiagent August Emmerich nicht immer leicht. Zweifelsohne ist er ein guter Polizist, manchmal vielleicht etwas übermotiviert und dickköpfig, aber er geht bei den Ermittlungen auch im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen und seine Methoden sind nicht immer korrekt. Außerdem ist Emmerichs Knie nach dem ersten WK genau so kaputt wie Wien. Ohne Herointabletten hält er die Schmerzen nicht aus, aber das darf niemand wissen, sonst wird er in den Innendienst versetzt. Auch privat läuft es nicht gut. Nachdem der für tot erklärte Mann seiner Lebensgefährtin plötzlich wieder vor der Tür steht, muss Emmerich gehen. Kurzentschlossen nistet er sich bei seinem Assistent Ferdinand Winter ein. Eigentlich sollen Emmerich und Winter die Schmugglerbande um Veit Kolja jagen, aber bei den Ermittlungen stolpern sie über die Leiche des Kriegszitterers Dietrich Jost. Ausgerechnet Jost soll sich selber erschossen haben, dabei konnte er seine Hände keine Sekunde ruhig halten! Emmerich ermittelt auf eigene Faust in Wiens Unterwelt (räumlich und sprichwörtlich) und stolpert dabei über zwei weiter ?Selbstmorde?. Die Männer wurden kurz zuvor mit Dietrich Jost gesehen. Warum mussten sie sterben? Was verbindet sie? Sind sie den Schmugglern in die Quere gekommen? Oder einer der windigen Auswandereragenturen, die den Verzweifelten für ein neues Leben in Brasilien noch das letzte Hemd abnimmt und sie zu illegalen Jobs und Prostitution zwingt? Oder hängen die Morde mit dem Krieg zusammen? Die Ermittlungen führen sie in die Kanalisation, miese Spelunken, versteckte Bordelle und die fast leere Menagerie von Schloss Schönbrunn. Der Fall ist extrem spannend. Ich hatte keine Idee, wer hinter den Morden steckt und habe bis zuletzt mitgefiebert und um Emmerich und Winter gebangt, die sich mit ihren Nachforschungen selbst in Lebensgefahr gebracht haben. Alex Beer hat mit Emmerich einen Protagonisten geschaffen, der es dem Zuhörer / Leser nicht immer leicht macht, ihn zu mögen. Er säuft bis zur Besinnungslosigkeit, nimmt Drogen, schüchtert seine Verdächtigen oder Gegner bei Bedarf mit brutaler Gewalt ein und bewegt sich immer hart an der Grenze zur Illegalität. Aber er ist auch sehr menschlich, wenn es um die Ausgegrenzten und Schwachen geht. Die Grenzen zwischen gut und böse sind eben fliesend. Sein Assistent Ferdinand Winter hingegen ist ein echter Sympathieträger. Er hat einen ziemlich trockenen Humor, ist aber leider total nervös und ängstlich, oft noch kindlich naiv, wenn es um das echte Leben geht. Ich hätte ihn in einigen Situationen gern mal in den Arm genommen und beruhigt. Allerdings gab es auch ein paar Stellen, an denen er Emmerich (und mich) extrem überrascht hat. Er hat auf jeden Fall viel Potential. Die Autorin lässt das Wien der 1920er vor dem inneren Auge des Hörers / Lesers lebendig werden. Die Stadt ist zu großen Teilen zerstört, die Bewohner frieren, sind hungrig und oft hoffnungslos. Cornelius Obonya ist in meinen Ohren die perfekte Stimme für diese Geschichte und ich freue mich schon auf Emmerichs nächste Fälle.

von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2018
Bewertet: anderes Format

Wien,kurz nach dem ersten Weltkrieg. Polizeiagent Emmerichs Ermittlungen im Falle eines vermeintlichen Selbstmordes,bringen ihn schon bald selbst in große Gefahr.Gelungenes Debut!

von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2018
Bewertet: anderes Format

Polizeiagent August Emmerich ermittelt in Wien,kurz nach Ende des 1.Weltkrieges. Ein sehr spannender historischer Krimi-ein grandioses Debüt ! Unbedingt lesen !