>> Die 10 besten Bücher im Oktober

Veilchens Rausch

Ein Fall für Valerie Mauser. Alpenkrimi

(8)
TATORT BERGKULISSE: EIN MORDFALL IM URLAUBSPARADIES DER ALPEN Auf der Alm gibt's doch a Sünd: Nach einer rauschhaften Feier auf der Innsbrucker Umbrüggler Alm wird eine Kellnerin tot im Wald aufgefunden. Zunächst deutet alles auf einen tragischen Unfall hin. Doch der Wirt will beobachtet haben, wie sich der Landeshauptmann höchstselbst mit dem Opfer gestritten hat ... Aber wieso hätte ausgerechnet der gute alte Freudenschuss die Kellnerin umbringen sollen? Hat sie etwas über den Landesvater gewusst, das nicht an die Öffentlichkeit dringen sollte? FALSCHE ALIBIS UND GANZ VIEL FREUNDERLWIRTSCHAFT ERSCHWEREN DIE ERMITTLUNGEN
Als sich herausstellt, dass die Frau tatsächlich ermordet wurde, schweigt das heimische Tagblatt hartnäckig - und schon gar nicht will irgendwer von unlauteren Machenschaften wissen. Dabei ist offenkundig, dass es hinter den Kulissen nicht mit rechten Dingen zugeht.
ALPENKRIMI OHNE LEDERHOSEN VON JOE FISCHLER
Ein klarer Fall für die taffe Valerie Mauser und ihren bärigen Kollegen Stolwerk, die auf falsche Alibis, verschlossene Türen, ein prall gefülltes Wespennest aus Geld- und Freunderlwirtschaft und letztlich auf ungeahnte Abgründe stoßen ...
Joe Fischler liefert einen rasanten Krimi mit viel Witz und Tiroler Flair vor der malerischen Alpen-Kulisse der Innsbrucker Nordkette! ********************************************* Leserstimmen: "Das Tiroler Flair ist gut getroffen, viel Witz und Humor und eine Prise Spannung geben eine gute Mischung."
fredhel, lovelybooks.de
"Toller Krimi, coole Darsteller, lebendig und unterhaltsam."
MarkusRobinigg, lovelybooks.de "Ich habe schon die letzten Veilchen-Krimis verschlungen und sehnsüchtig auf Valeries neuesten Fall gewartet. Ich wurde nicht enttäuscht: Joe Fischler treibt die Handlung so geschickt voran, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Die Figuren sind äußerst sympathisch und man erfährt nebenbei viel über Land und Leute." ********************************************** DIE KULTIGE VEILCHEN-KRIMI-REIHE:
Veilchens Winter
Veilchens Feuer
Veilchens Blut
Veilchens Rausch *********************************************
Portrait
Joe Fischler, geboren 1975 in Innsbruck, lebt ebendort. Mit "Veilchens Winter" (HAYMONtb 2015), dem ersten Teil seiner Krimireihe rund um Valerie "Veilchen" Mauser, legte Fischler ein fulminantes Debüt vor ("Goldenes Buch" für 25.000 verkaufte Exemplare). Der zweite Teil "Veilchens Feuer" folgte noch im selben Jahr, "Veilchens Blut" erschien 2016. Jetzt ermittelt Valerie Mauser in "Veilchens Rausch".
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-7889-4
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 188/113/32 mm
Gewicht 289
Auflage 1
Verkaufsrang 5.028
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33810604
    Tod auf der Piste / Kommissarin Irmi Mangold Bd.1
    von Nicola Förg
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 64483520
    Nachts am Brenner
    von Lenz Koppelstätter
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 37920958
    Dirndl Porno
    von Andreas Karosser
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 45230325
    Himmelhorn / Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (29)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 18775939
    Hochsaison / Kommissar Jennerwein Bd.2
    von Jörg Maurer
    (71)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 47602449
    Im Grab schaust du nach oben / Kommissar Jennerwein Bd.9
    von Jörg Maurer
    (8)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 47602063
    Schwindelfrei ist nur der Tod
    von Jörg Maurer
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 64190035
    Mord am Toten Mann
    von Fredrika Gers
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 64495613
    Dirndl Rausch
    von Andreas Karosser
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 16350781
    Föhnlage / Kommissar Jennerwein Bd.1
    von Jörg Maurer
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Veilchens vierter Fall – ein spannender Krimi mit viel Humor und Lokalkolorit
von smartie11 am 20.10.2017

Meine Meinung: „Veilchens Rausch“ ist der mittlerweile vierte Fall für Joe Fischlers sympathische Ermittlerin Valerie „Veilchen“ Mauser beim Innsbrucker LKS (wenn man den Kurzkrimi „Immer Ärger mit Ötzi“ nicht mitrechnet). Für meinen Geschmack kann ich nur sage: Es wir immer besser! Nachdem mir beim zweiten Band über weite Strecken das... Meine Meinung: „Veilchens Rausch“ ist der mittlerweile vierte Fall für Joe Fischlers sympathische Ermittlerin Valerie „Veilchen“ Mauser beim Innsbrucker LKS (wenn man den Kurzkrimi „Immer Ärger mit Ötzi“ nicht mitrechnet). Für meinen Geschmack kann ich nur sage: Es wir immer besser! Nachdem mir beim zweiten Band über weite Strecken das Tempo gefehlt hat und im dritten, sehr humorvollen und actionreichen Band die Krimi-Handlung etwas zu kurz kam, ist der vierte Fall nun genau so, wie ein guter und unterhaltsamer Regionalkrimi sein soll! Die Story startet ganz bodenständig und verhältnismäßig unaufgeregt mit dem Auffinden der Leiche der jungen Victoria Schwarz, die auf der Umbrüggler Alm als Aushilfs-Kellnerin gearbeitet hat. Derweil kämpft das Ermittler-Team des LKA mit ausgewachsenen Personalproblemen: der noch frische Chef Nikolaus Geyer ist heillos überfordert, Schmatz hat mehr Augen für die Renovierung seines Schmatzerhofs sowie Veilchens Tochter Luna und weitere Kollegen sind krank oder im Urlaub. Zu allem Übel deuten alle Indizien auf keinen Geringeren als den Landeshauptmann und Veilchenverehrer Freudenschuss und der schleimige Unsympath Staatsanwalt Krotlackner (genannt „die Kröte“) macht auch noch mächtig Druck. Keine leichte Aufgabe also für Österreichs eigenwilligste, aber auch sympathischste Ermittlerin Valerie Mauser, die sich nach ihrer Degradierung erstmal ganz unten in der Hackordnung wiedergefunden hat. Doch mit ihren speziellen Mitteln und Verbindungen gräbt sie sich immer tiefer in den Fall ein und steht so irgendwann vor einem „Luxus-Problem“: Sie hat gleich einen bunten Strauß potenziell Verdächtiger! Nur die handfesten Beweise fehlen ihr noch… „Veilchens Rausch“ hat somit alles, was ein guter Krimi braucht! Durch Ränkespiele, undurchsichtige Verbindungen und halbseidene Machenschaften ergibt sich während des Lesens ein stetig wechselndes Bild auf den Fall. Hier kann man ganz hervorragend mit spekulieren und -rätseln, wer denn nun die junge Victoria umgebracht hat, was mir großen Spaß bereitet hat. Am Ende präsentiert Joe Fischler eine Auflösung, auf die ich überhaupt nicht gekommen bin. Hier gab es für mich nur ein kleines Manko: Mir fehlten im Nachhinein dezent versteckte Hinweise, die mich zu dieser Lösung hätten bringen können – aber vielleicht waren sie für mich persönlich auch nur zu dezent versteckt… Eine große Stärke der Veilchen-Reihe sind die vielen, wunderbar kantigen und teilweise schrägen Charaktere, von denen man die Meisten trotz aller Macken einfach nur gern haben kann. Allen voran natürlich das Veilchen mit dem blonden Afro auf dem kopf und der bösen Souffleuse auf der Schulter, aber auch ihr gewichtiger Ex-Partner und „Lebensmensch“ Stolwerk oder auch der rasende Analysetechniker Schmatz mit den mangelnden Martial-Arts-Talenten. Natürlich dürfen hier auch die passenden Antagonisten nicht fehlen, die dank des schleimigen Freudenschuss, des krötigen Krotlackner oder auch des smarten Großkapitalisten Goldschmied gleich zahlreich vorhanden sind. Last but not least hat mir einmal mehr der wunderbar beschwingte und oftmals extrem humorvolle Schreibstil Fischlers sehr gut gefallen, der sehr gut zu seinen Charakteren und dem österreichischen Setting passt und manchmal fein ironisch, manchmal aber auch schön bissig rüberkommt. FAZIT: Ein Solider Kriminalfall, viel Humor und schräge Charaktere - ein gelungener Alpenkrimi, der auf ganzer Linie überzeugen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Veilchen in Bestform
von Bibliomarie aus Düsseldorf am 15.10.2017

Valerie Mauser ist eine Polizistin mit Ecken und Kanten. Mehr Ecken als ihrer Karriere gut tun, deshalb ist ihr ehemaliger Mitarbeiter auch jetzt ihr Vorgesetzter, was sich nicht sonderlich gut auf die Stimmung auswirkt. Da wird auf der Umbrüggler Alm eine junge Serviererin ermordet. Ausgerechnet nach einem Abend, an dem... Valerie Mauser ist eine Polizistin mit Ecken und Kanten. Mehr Ecken als ihrer Karriere gut tun, deshalb ist ihr ehemaliger Mitarbeiter auch jetzt ihr Vorgesetzter, was sich nicht sonderlich gut auf die Stimmung auswirkt. Da wird auf der Umbrüggler Alm eine junge Serviererin ermordet. Ausgerechnet nach einem Abend, an dem die Innsbrucker Society ausgiebig die Gewinne der TYROVALUE feiern. Die Firma ist wegen ihrer Immobilienspekulation nicht unumstritten und Victoria Schwarz nützt den Kellnerinnen Job um Flugblätter der „Occupartie“ einer NGO, unter die Gäste zu werfen. Das kann Landeshauptmann Freudenschuss nicht dulden und befördert die junge Frau sehr unsanft nach draußen. Freudenschuss ein Mörder? So scheint es, jedenfalls schießen sich alle auf ihn ein. Nur Valerie „Veilchen“ Mauser hat Bedenken. Joe Fischler hat mit Veilchen, der unangepassten Polizistin mit Temperament und Gerechtigkeitssinn, eine Figur geschaffen, die ich nicht nur originell, sondern auch sehr sympathisch finde. Sicher liegt es auch daran, dass ich als Leserin auch viel über ihr private Seite erfahre. Aber darüber verliert sich nie der Faden des Krimis und der Spurensuche. Nur geht Veilchen eben nicht immer sehr regelkonform vor. Was ich aber hier besonders gut geschildert fand, ist die Verflechtung von Politik und Geschäftemacherei. Wenn ein Vorteil winkt, ist jeder dabei und dann wird schon mal die Rechtsauffassung sehr weit ausgelegt. Das ist realistisch, man wird überall Vorbilder für die TYROVALUE finden. Geldgier, Eitelkeit und Machtwillen, das entlarvt Joe Fischler in seinem Krimi und verliert dabei nie aus den Augen, dass sein Buch auch unterhalten will. Das ist meiner Meinung nach auch hervorragend gelungen. Ein sehr spannender Krimi, mit durchaus kritischer Haltung, aber auch dem Quäntchen Ironie und Humor, die das lesen sehr vergnüglich macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Kasermandl Verschwörung
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen am 14.10.2017

Afrobob samt „Hochwasser und ab durch den Häcksler Jeans“, das ist die impulsive, unkonventionelle Ermittlerin Veilchen, die ich seit Beginn der Reihe in mein Herz geschlossen habe, ich habe mich riesig auf ihren inzwischen vierten Fall gefreut und wurde nicht enttäuscht. Am Morgen nachdem der Immobilienfond TYROVALUE seine Erfolge auf... Afrobob samt „Hochwasser und ab durch den Häcksler Jeans“, das ist die impulsive, unkonventionelle Ermittlerin Veilchen, die ich seit Beginn der Reihe in mein Herz geschlossen habe, ich habe mich riesig auf ihren inzwischen vierten Fall gefreut und wurde nicht enttäuscht. Am Morgen nachdem der Immobilienfond TYROVALUE seine Erfolge auf der Umbrüggler Alm mit einem rauschenden Fest, auf dem kein bekanntes Gesicht aus den Medien fehlte, gefeiert hat, wird die junge Aushilfskellnerin Viktoria tot im Wald gefunden. Schnell ist klar, da hat einer nachgeholfen. Aber kann es wirklich sein, dass ausgerechnet der Traumschwiegersohn ihrer Mutter Landeshauptmann Freudenschuss dem Madl was angetan haben soll? Klar, er hat sie auf der Feier vor die Tür gesetzt, weil sie mit Flugblättern und Protestgezeter gegen TYROVALUE daher gekommen ist, aber was geschah danach? Während Geyer sich wie ein Ertrinkender an den einzigen Tatverdächtigen klammert und Oberstaatsanwalt Krotlackner absolut von Freudenschuss Schuld überzeugt ist, gilt für Valerie wie immer die Unschuldsvermutung, zumal sie sich ihn als Täter sowieso nicht vorstellen kann. Veilchen nach ihrem letzten Fall degradiert, zudem noch zu Gesprächen beim Psychodok verdammt, scharrt ausgebremst mit den Hufen. Welch ein Glück, dass Rüsselseuche, Kur, Urlaub und ein völlig überforderter Geyer ohne sie einfach nicht weiter kommen und sie letztendlich doch zum Einsatz kommt und zeigen kann was sie mit Unterstützung von Schmatz ans Tageslicht zerren kann. Die Ermittlungen sind spannend, es gibt zahlreiche Verdächtig und Verstrickungen, man darf daher viel kombinieren und rätseln. Der Fall ist so gut wie nicht zu durchschauen und der Täter war nur einer auf meiner langen Liste an Verdächtigen. Gewürzt sind die spannend, rasanten Ermittlungen durch zahlreiche witzige Szenen und auch eine Portion Privatleben. Hier entwickeln sich die Charaktere auch in jedem Teil der Reihe, was mir gut gefällt. Auch gut finde ich die zahlreichen kleinen Winks mit dem Zaunpfahl. Überteuerte Immobilien und Mietpreise, Anlagebetrug, Zerstörung der Natur, die mächtige Rolle der Medien oder auch Bestechung und Vetternwirtschaft, bekommen so hier ganz nebenbei gekonnt ihr Fett weg. Der Sprachstil liest sich locker, leicht und man kann fast durch die angenehm kurzen 73 Kapitel fliegen. Zahlreiche Perspektivwechsel sorgen für einen rasanten Krimi und langweilig wird es mit Veilchen sowieso nie. Neben spannenden Ermittlungen sorgen zahlreiche Szenen für die, der Reihe eigenen, Portion Humor. Wenn ich nur an Veilchens Kochtherapie und ihren „ultimativen Gaumengraus“ denke, kann ich jetzt noch schmunzeln und lachen. Veilchen ist impulsiv, provoziert gern und nimmt sich selten ein Blatt vor den Mund, was zu zahlreichen frechen, spitzen und witzigen Dialogen führt und das Lesen zum Vergnügen macht. Ihr geht viel im Kopf umher, was man an kursiven Gedanken auf den ersten Blick erkennen kann. Zum Glück fehlt auch ihre ganz eigene böse Souffleuse nicht, für mich ja auch so ein Besonderheit der Reihe, die mich zum Fan macht. "Die böse Souffleuse kroch mit einer Packung frischen Pocorns aus dem Afro und machte es sich auf Valeries Schulter bequem"., schon alleine diese Vorstellung ist doch klasse. Für mich war es ja wie ein Wiedersehen mit alten, lieb gewonnenen Bekannten auf das ich mich sehr gefreut habe. Oberstleutnant Valerie „Veilchen“ Mauser ist Ermittlerin durch und durch und kann ihre Füße einfach nicht still halten, wenn sie sich erst einmal in einen Fall verbissen hat. Nach ihrem letzten Fall, hat sie Kollegen Geyer vor die Nase gesetzt bekommen, der sich seitdem in feinen Zwirn wirft und eher bescheidene Führungsqualitäten aufweist. Mit seinem Kompetenzgerangel macht er ihr und auch sich selbst das Leben unnötig schwer. Dafür bekommt sie aber wie immer von Kollege Schmatz volle Unterstützung. Privat läuft es gut, mit Sandro scheint es trotz Altersunterschied gut zu klappen, Stolwerk kann in der Wohnung unter ihr bestens darauf achten, dass sie nicht vom Fleisch fällt und auch ihre im letzten Fall aufgetauchte Tochter Luna werkelt gemeinsam mit ihrer Liebe Schmatz ganz in ihrer Nähe daran, aus dem Hof seiner Großeltern eine Tierpension zu machen. Ganz besonders können sich Fans der Reihe auf Veränderungen in Stolwerks Leben freuen. Auch Nebendarsteller sind wie immer originell gezeichnet bei der gefürchteten stocksteifen Gisela Hundsbichler angefangen, bis hin zu Pauline, Veilchens Mutter die gern groß tut. Alpenkrimi, den Titel trägt „Veilchens Rausch“ nicht umsonst, denn das Lokalkolorit kann wieder einmal völlig überzeugen. Ermittelt wird u.a. auf der Umbrüggler Alm, dem Prestigeobjekt Innsbrucks und man hat dabei einen herrlichen Blick auf die Tiroler Hauptstadt. Veilchen macht aus der Mariahilferstraße einen Monacoähnlichen Formel Eins Kurs und Probleme wie, die ins Unermessliche steigende Mieten und die Zerstörung der Natur in den Bergen kommen aufs Tapet. Österreichische Begriffe werden verwendet und wenn die Schnittchen einfach zu klein waren, wird noch bei Hubsis Würstlstand, die fixe Größe am Stadtturm, eingekehrt. Alles in allem wieder ein spannend, rasantes Alpenkrimivergnügen, das mich absolut gut unterhalten hat. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Veilchens Rausch - Joe Fischler

Veilchens Rausch

von Joe Fischler

(8)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
Veilchens Blut - Joe Fischler

Veilchens Blut

von Joe Fischler

(17)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen