>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Halali

Roman

(27)
Natürlich sind Karin und Holda auf Männerjagd, schließlich wollen sie nicht alleine bleiben. Doch auch auf sie wird Jagd gemacht: Eine ganz besondere Sorte Romeos ist im Bonn der Nachkriegszeit im Einsatz. ›Halali‹ – das Sekretärinnendasein wird zum Abenteuer, der graue Alltag ist vorbei. Wehe dem, der ins Visier gerät.
Portrait
Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden. ›Die Häupter meiner Lieben‹ wurde mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet und, wie andere ihrer Romane, auch erfolgreich verfilmt. 2005 erhielt sie zudem den ›Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren‹ für das Gesamtwerk.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 26.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-06996-9
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18,8/12,4/2,5 cm
Gewicht 348 g
Auflage 2
Buch (gebundene Ausgabe)
22,70
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Halali

Halali

von Ingrid Noll
(27)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,70
+
=
Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3

Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3

von Elena Ferrante
(60)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,70
+
=

für

47,40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
16
6
5
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 27.02.2018
Bewertet: anderes Format

Gelungene Mischung aus Roman und Krimi. Rückblickend erzählt Oma Holle ihrer Enkelin aus ihrer aufregenden Jungend in Bonn. Deutsche Geschichte mit Leichtigkeit und Augenzwinkern.

Die Jagd ist eröffnet!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2018

Bonn, in den 50er Jahren. Karin und Holda, zwei junge Sekretärinnen im Innenministerium, träumen von der großen Liebe und dem großen Abenteuer und müssen bei ihrer Männerjagd lernen, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden. Sie sind Anfang 20, gerade von zuhause ausgezogen und beginnen, noch mit den Erinnerungen... Bonn, in den 50er Jahren. Karin und Holda, zwei junge Sekretärinnen im Innenministerium, träumen von der großen Liebe und dem großen Abenteuer und müssen bei ihrer Männerjagd lernen, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden. Sie sind Anfang 20, gerade von zuhause ausgezogen und beginnen, noch mit den Erinnerungen an den Krieg, ihr Arbeitsleben. Dabei stolpern sie eines Tages über eine Geheimbotschaft in einem toten Briefkasten, womit die Agentenjagd der beiden jungen Frauen beginnt und sie Politspionage und den kalten Krieg aus nächster Nähe erleben. Der Krimi nimmt erst im zweiten Teil des Buches Fahrt auf, das Buch ist eher ein Gesellschaftsroman über die Zeit und die Sitten in der noch jungen Bundesrepublik. Allerdings wäre es kein Ingrid Noll Roman wenn es nicht mindestens ein männliches Mordopfer gäbe! Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, auch wenn es mehr Gesellschaftsstudie als Krimi ist und mir der schwarze Humor, der Biss und die Spannung fehlte, wie man es aus früheren Werken ("Hahn ist tot", "Die Apothekerin") kennt und liebt.

von einer Kundin/einem Kunden am 07.01.2018
Bewertet: anderes Format

Leider nicht so gut wie die älteren Titel, dennoch recht unterhaltsam.