Warenkorb
 

>> Großes Jubiläum, großartige Angebote. Feiern Sie mit und sparen Sie dabei.

Von Zen und Sellerie

Unsere japanische Küche – ein philosophisches Kochbuch

In diesem Kochbuch geht es um die Schönheit des Gemüses und die Wertschätzung gegenüber den Dingen, von denen wir uns täglich ernähren. Die japanische Art zu kochen ist geprägt von der Überzeugung, dass jedes Ding seinen Wert hat und alle Dinge unvergleichlich sind. Dies bestimmt auch den Charakter der Gerichte.
In diesem Kochbuch werden hiesige Gemüse und Früchte, Reis und andere Getreide mit japanischen Zutaten wie Miso, Sojasauce, Sake, dem Süßwein Mirin oder Dashi-Fond kombiniert und mit japanischen Kochtechniken zubereitet, etwa als Tempura, fermentiert oder auf japanische Art gegrillt. Die Gemüse- und Getreidegerichte, die so entstehen, schlagen eine Brücke zwischen Ost und West. Sie sind einfach und leicht, nähren Leib und Seele und eröffnen einen neuen Blick auf das Kochen und unseren Umgang mit Lebensmitteln.
Begleitende Texte beleuchten die kulturellen Hintergründe, erzählen unterhaltsame Geschichten aus dem Land der aufgehenden Sonne. Eine Reise in die japanische Esskultur und gleichzeitig in unsere eigene.
Portrait
Malte Härtig
Koch, Philosoph und Japankenner. Schon in seiner Doktorarbeit hat er sich mit der japanischen Esskultur und dem Zen-Buddhismus befasst.
Jule Felice Frommelt
ist leidenschaftliche Gärtnerin und arbeitet als selbstständige Food-Fotografin in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 25.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03800-052-5
Verlag AT Verlag
Maße (L/B/H) 26,6/19,8/2,5 cm
Gewicht 799 g
Abbildungen 90 farbige Abbildungen
Verkaufsrang 58251
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,00
29,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

klar, aufmerksam und achtsam – im Leben und in den Rezepten
von geheimerEichkater aus Essen am 08.04.2019

Malte Härting, Koch und studierter Philosoph liebt Japan; Zen-Buddismus und die japanische Küche haben ihn zusammen mit Jule Felice Frommelt beeinflusst, dieses außergewöhnliche philosophische Kochbuch gemeinsam zu schreiben. Die Zutaten für die enthaltenen Rezepte stammen zum größten Teil aus eigenem Anbau auf einer Spreewald-I... Malte Härting, Koch und studierter Philosoph liebt Japan; Zen-Buddismus und die japanische Küche haben ihn zusammen mit Jule Felice Frommelt beeinflusst, dieses außergewöhnliche philosophische Kochbuch gemeinsam zu schreiben. Die Zutaten für die enthaltenen Rezepte stammen zum größten Teil aus eigenem Anbau auf einer Spreewald-Insel. Von Anfang an wird viel Wert darauf gelegt, dass sowohl im Zen-Buddhismus als auch in der japanischen Küche gerade die einfachen Dinge einer grossen Aufmerksamkeit bedürfen, ähnlich auch in der Teezeremonie praktiziert. Alles ist, wie es ist, sei es im Lebens oder bei den Zutaten für die Mahlzeit, bei der es gilt, wenig zu würzen und den Zutaten die Achtsamkeit zu geben, die sie verdienen. Dieses beginnt schon beim Schneiden und Zubereiten der Gemüse, was wirklich achtsam durchgeführt durchaus meditativen Charakter hat, genau wie die Konzentration auf den gemüseeigenen Geschmack. Die einfachen, klaren Rezpte, allesamt mit überschaubaren Zutaten richten sich auf Gesundheit und Genuss, lehnen sich an die Regeln der japanischen Kaiseki-Küche an, deren Ausführungen ich sehr interessant fand, die beispielsweise die Farb- und Geschmacksvielfalt ( sauer, scharf, umami,…) vorgeben und in den im Buch enthaltenen Rezepten vereinfacht einfliessen. So werden z.B. nur drei oder vier Farben in einer Mahlzeit aufgegriffen; die Zubereitungen fallen abwechslungsreich aus; es wird gekocht, gegrillt, fermentiert; besonders die Rezepte, in denen fermentiert wurde finde ich außergewöhnlich interessant. Alle Rezepte sind gut erklärt, einfach und klar, lassen sich prima nacharbeiten. Die benötigten, besonderen Zutaten erhält man auf jeden Fall im Asia Shop. Zu jedem Rezept gibt es ein ansprechendes, ganzseitiges Foto sowie Einstimmung und Hindergründe. Die Mischung aus philosophischen Betrachtungen, die sich mit den Rezepten abwechseln, finde ich ganz besonders ansprechend. Zudem wurde dieses besondere Kochbuch sehr hochwertig und schön gestaltet und bietet alleine beim Durchblättern oder Lesen der Begleittexte jede Menge Inspiration und Informationen zur japanischen Küche.