>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Zulu Music Meets Mozart

(1)
Rezension
Immer wenn man glaubt, es hat schon alles gegeben - von Heavy-Metal-Reggae bis Volksmusik-Techno - kommt etwas Neuartiges daher und beweist genüsslich das Gegenteil. Denn das Projekt Mozuluart (sinnigerweise ein Wortspiel aus dem programmatischen Albumtitel "Zulu Music Meets Mozart") schafft es tatsächlich, Klassik und afrikanische Weltmusik zusammenzubringen. Was sich auf dem Papier wie eine abstrakte Kopfgeburt anhört, funktioniert auf Platte bestens. Denn hinter Mozuluart stecken die Sänger Bessings "Nqo" Nkomo, Vusumuzi "Vusa" Ndlovu und Dumisani "Ramadu" Moyo, die aus Simbabwe Mitte der 90er Jahre nach Österreich kamen, um in Wien klassische Musik zu studieren. Dabei trafen sie den Musiker Roland Guggenbichler, mit dem sie ein Konzept erarbeiteten, bei dem afrikanische Zulu-Klänge gleichrangig neben westlicher Klassik stehen sollten. Der anspruchsvolle Plan ging auf, wie man auf dieser spannenden CD hören kann. Denn in der Tat befruchten sich beide Welten gegenseitig, und am Ende ist etwas Drittes, Neues entstanden. (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 25.04.2008
EAN 0602517028913
Musik (CD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Das Beste aus zwei Welten...
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2010

MoZuluArt führt Rapper aus Simbabwe und einen Pianisten aus Wien zusammen. Mozarts Klaviersonate bildet die Melodie für die afrikanischen Texte, oder mal eine Arie aus der Zauberflöte. Hier ist ganz extrem gut gelungen, zu zeigen, dass Musik Völkerverständigung ist. Unbedingt mal live erleben.