>> Nur heute: 15% Rabatt auf Filme, Musik & mehr**

Erebos

gekürzte Lesung

(143)
Ein Cyberthriller so atemlos spannend, als sei man selbst im Spiel: Der ERFOLGSTITEL, jetzt zum Taschenbuchpreis



In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Auch der 16-jährige Nick beginnt, Erebos zu spielen, und ist fasziniert. Das Spiel kennt seine Ängste und erfüllt seine Wünsche. Doch es stellt auch Forderungen. Um ein Level weiterzukommen, soll er eines Tages seinen Lehrer vergiften. Nick bekommt Angst und will aussteigen. Doch als er vor die U-Bahn gestoßen wird, erkennt er, dass aus dem Spiel tödlicher Ernst geworden ist …



Jens Wawrczeck entführt in diese aktuelle und lebensnahe Geschichte um Cyberworld und Computerspiele.



(6 CDs, Laufzeit: 7h 38)




Portrait
Ursula Poznanski, 1968 in Wien geboren, arbeitet als Journalistin für eine Reihe medizinischer Fachzeitschriften. Seit 2003 veröffentlicht sie auch Kinderbücher. Für Die allerbeste Prinzessin erhielt sie den Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien 2005 und stand auf der Auswahlliste für den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. Ihr Cyberthriller Erebos wurde von der Jugendjury mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 ausgezeichnet. Ende 2011 erschien ihr zweiter Jugendroman, der Thriller Saeculum.

Jens Wawrczeck, in Dänemark geboren, erhielt seine Schauspielausbildung in Hamburg, Wien und New York. Seitdem ist er regelmäßig auf der Bühne zu sehen und hat seit seinen Anfängen beim NDR-Kinderfunk in unzähligen Hörspielen mitgewirkt. Seit 1979 ist er Teil des Kult-Trios "Die drei ???". In seiner eigenen Hörbuchedition AUDOBA widmet er sich außergewöhnlicher und in Vergessenheit geratener Literatur, u. a. den Romanen, die der große Sir Alfred Hitchcock verfilmt hat. Jens Wawrczeck wurde sowohl als Schauspieler als auch als Hörbuchinterpret mehrfach ausgezeichnet. 2016 erhielt er den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises. Sein gesangliches Können stellt er auf seinem Soloalbum "Lost in Filmsongs" unter Beweis.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Jens Wawrczeck
Anzahl 6
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 13.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783867178532
Genre Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 458 Minuten
Verkaufsrang 1.571
Hörbuch (CD)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18707707
    Wildnis
    von Roddy Doyle
    (12)
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • 42507463
    Layers
    von Ursula Poznanski
    (48)
    Hörbuch (MP3-CD)
    15,99
  • 42415508
    Die Tribute von Panem 1-3 Gesamtausgabe (6 MP3 CDs)
    von Suzanne Collins
    (2)
    Hörbuch (MP3-CD)
    28,99
  • 5699002
    Das Geheimnis des Kartenmachers. 4 CDs
    von Rainer M. Schröder
    (5)
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 42486608
    Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten 1-3
    von Kerstin Gier
    (21)
    Hörbuch (Set)
    33,99
  • 37871507
    Die Bestimmung Bd.1
    von Veronica Roth
    (178)
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
  • 37879987
    WARP - Der Quantenzauberer
    von Eoin Colfer
    (23)
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 42430698
    Conni 15, Band 03: Meine beste Freundin, der Catwalk und ich
    von Dagmar Hoßfeld
    Hörbuch (CD)
    13,99
  • 45228755
    Tintenwelt. Die große Hörspiel-Box (6 CD)
    von Cornelia Funke
    Hörbuch (CD)
    18,99
  • 47212207
    Evolution 2. Der Turm der Gefangenen
    von Thomas Thiemeyer
    Hörbuch (MP3-CD)
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Erebos - der Gott der Finsternis.“

Melanie Zeier, Thalia-Buchhandlung Linz

Erebos ist einer dieser Titel, den ich gesehen habe und bei dem ich sofort wusste, dass ich ihn lesen muss. (Leider hat es ziemlich lange gedauert, bis es dann soweit war.)
Bevor ich dazu kam, habe ich ihn bereits sehr oft empfohlen und bei 9/10 Kunden hatte ich damit Erfolg, weil der Klappentext bereits auf eine sehr vielversprechende
Erebos ist einer dieser Titel, den ich gesehen habe und bei dem ich sofort wusste, dass ich ihn lesen muss. (Leider hat es ziemlich lange gedauert, bis es dann soweit war.)
Bevor ich dazu kam, habe ich ihn bereits sehr oft empfohlen und bei 9/10 Kunden hatte ich damit Erfolg, weil der Klappentext bereits auf eine sehr vielversprechende Handlung hindeutet. Ich finde, dass das schon sehr viel über dieses Buch aussagt!

Der Hauptcharakter ist Nick, ca. 14 Jahre alt und ein ganz gewöhnlicher Jugendlicher.
Er besucht eine Londoner Schule und hat einen ziemlich guten Kumpel: Collin.
Nur leider verhält sich dieser in letzter Zeit ziemlich eigenartig: er geht nicht ans Telefon, er beantwortet keine SMS und er schwänzt die Schule. Doch warum?
Gleichzeitig macht eine mysteriöse DVD seine Runde an der Schule. Schnell findet Nick den Zusammenhang heraus: es handelt sich um ein Computerspiel, das drei Regeln hat:
1. „Du hast nur eine Chance Erebos zu spielen..“,
2. „Wenn du spielst, achte darauf alleine zu sein. Erwähne nie im Spiel deinen richtigen Namen. Erwähne niemals außerhalb des Spiels den Namen deines Spielcharakters.“
Und 3. „Der Inhalt des Spiels ist geheim. Spricht mit keinem darüber. Besonders nicht mit Unregistrierten.“ (Das erklärt natürlich einiges)

Erebos ist ein Rollenspiel (ein RPG = Role Play Game) das Nick vom ersten Moment an fesselt. Er spielt stundenlang, schwänzt die Schule und wird süchtig danach.
Das Spiel hat jedoch eine Besonderheit: es verbindet die virtuelle mit der realen Welt.
Die Spieler erhalten Aufträge, die sie in ihrer Umgebung ausführen müssen, ohne zu wissen welchen Zweck oder Konsequenzen diese haben.

Fazit: Beginnt man einmal, kann man dieses Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Da ich selbst ein Fan von RPG, MMORPG, MOBA & Co. bin konnte ich mich sehr gut in die Situationen von Nick und dessen Schulkollegen hineinversetzen.
Was besonders meinen Geschmack getroffen hat, war, dass ein sehr großer Teil der Handlung in der virtuellen Welt spielt.
Ursula Poznanzki ist verdammt gut darin, die Spannung immer weiter steigen zu lassen, bis die Situation plötzlich eskaliert – das macht dieses Buch auf jeden Fall lesenswert!

„Pflichtlektüre für alle Schulen...“

Mag. Silke Springer, Thalia-Buchhandlung Linz

Unfassbar spannend geschrieben! Man wird regelrecht mit jeder Seite mehr in die Geschichte und somit direkt in die beiden Ebenen des Buches - Realität und Computerspiel, welche immer mehr miteinander verschwimmen - gezogen! Kein Buch zeigt besser auf, wie fatal Gruppenzwang an sich sein kann und wie gefährlich neue Medien sich auf das Unfassbar spannend geschrieben! Man wird regelrecht mit jeder Seite mehr in die Geschichte und somit direkt in die beiden Ebenen des Buches - Realität und Computerspiel, welche immer mehr miteinander verschwimmen - gezogen! Kein Buch zeigt besser auf, wie fatal Gruppenzwang an sich sein kann und wie gefährlich neue Medien sich auf das Verhalten von Jugendlichen auswirken können. Dieses Werk sollte als Pflichtlektüre an allen Schulen eingeführt werden - absolut lesenswert aber auch für Erwachsene!

„Sagenhaft!“

Renate Strohmayer, Thalia-Buchhandlung Wien

In Londons Schulen macht ein seltsames Spiel die Runde. Die Spieler tuscheln über eine seltsame Disc die weitergereicht wird, aber alle schweigen gegenüber einem Nichtspieler, denn jeder bekommt nur einmal die Möglichkeit dieses Spiel zu spielen. Aber was ist so besonders an diesem Spiel? Genau das versucht Nick herauszufinden.

Als
In Londons Schulen macht ein seltsames Spiel die Runde. Die Spieler tuscheln über eine seltsame Disc die weitergereicht wird, aber alle schweigen gegenüber einem Nichtspieler, denn jeder bekommt nur einmal die Möglichkeit dieses Spiel zu spielen. Aber was ist so besonders an diesem Spiel? Genau das versucht Nick herauszufinden.

Als er es endlich in die Hände bekommt ist er begeistert über den Soundtrack und den Realismus des Spiels. Sehr bald merkt er dass das Spiel ihm auch Aufgaben in der realen Welt stellt. Zuerst scheinen es ihm banale Aufträge zu sein, aber dann werden sie immer drastischer. Das Spiel versucht sich gegen Einmischung von außen zu schützen und benutzt dazu die Spieler. Nun muss sich Nick entscheiden - löst er die Aufgabe und oder verweigert die Erfüllung der Aufgabe und riskiert es seinen Zugang zu Erebos zu verlieren? Wie weit wird er gehen?

Ursula Poznanski ist ein ausgesprochen spannendes Buch über die Welt der (vernetzten) Videospiele und ihrer Auswirkung auf die Reale Welt gelungen. Dieses Buch gehört gelesen.

„Tritt ein, oder laß es sein “

Gabriele Plessl, Thalia-Buchhandlung Salzburg Europark

Erebos,
( griech. "dunkel") ist in der griechischen Mythologie der Gott der Finsternis.
von der österreichischen Autorin Ursula Poznanski
Bücher von Ihr: "Theo Piratenkönig", "Spanier küssen anders", "Redaktion Tintenklecks" und viele mehr...
Gelesen von Jens Wawrczeck bekannt aus "Die drei Fragezeichen", " Das Graveyard Buch",
Erebos,
( griech. "dunkel") ist in der griechischen Mythologie der Gott der Finsternis.
von der österreichischen Autorin Ursula Poznanski
Bücher von Ihr: "Theo Piratenkönig", "Spanier küssen anders", "Redaktion Tintenklecks" und viele mehr...
Gelesen von Jens Wawrczeck bekannt aus "Die drei Fragezeichen", " Das Graveyard Buch", "Als ob nichts geschehen wär" und als Synchronsprecher vom Fernsehen.
Dieses Hörbuch könnte etwas für denjenigen sein, der gerne Konsolen - oder Onlinespiele spielt. Aber auch für alle anderen, die es spannend mögen.
Wer hatte nicht schon mal den Wunsch, der Held in seinem Spiel zu sein. Noch dazu, wenn einem das Spiel Wünsche erfüllen kann.
Doch nimm Dich in Acht, sonst könnte es Dir so ergehen wie den Spielern in Erebos.
Ein Computerspiel macht in Nick Dunmores Schule die Runde. Er ist einer der "Glücklichen", dem das Spiel zugesteckt wird.
Bald zieht Erebos ihn so in seinen Bann, daß er nicht einmal bemerkt, wie er sich dadurch verändert. Das Spiel erfüllt ihm Wünsche, doch stellt es auch Forderungen, wird er diese erfüllen?
In der Schule passieren Unfälle, haben die etwas mit Erebos zu tun?
Nie und nimmer. Als er jedoch vor die U-Bahn gestoßen wird, merkt er wie gefährlich das Spiel ist.
Wie gesagt, nimm Dich in Acht, auch Hörbücher ziehen Dich in ihren Bann - können gefährlich sein - Suchtgefahr!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 21822633
    Black *Out
    von Andreas Eschbach
    (50)
    Hörbuch (Set)
    22,99
  • 26213786
    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    von James Dashner
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 28852118
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (224)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 30608323
    Numbers - Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (72)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 33710261
    IBoy
    von Kevin Brooks
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 33918709
    Boy 7
    von Mirjam Mous
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • 35146777
    Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    von Jeanne Ryan
    (30)
    Buch (Klappenbroschur)
    15,50
  • 37867287
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (89)
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
  • 39188335
    Tödliches Netz / Game Master Bd. 1
    von James Dashner
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39200911
    Eggers, D: Circle/8 CDs
    von Dave Eggers
    (96)
    Hörbuch (CD)
    24,99
  • 43131932
    Gamer - Spiel um dein Leben
    von Jason Bradbury
    eBook
    6,99
  • 45305977
    Isola
    von Isabel Abedi
    (51)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
143 Bewertungen
Übersicht
117
22
4
0
0

Erschreckend, packend, großartig
von Julia Dyroff aus Augsburg am 03.02.2015

Am Anfang war ich skeptisch: Ein Buch über ein Computerspiel? Aber mit jedem neuen Kapitel, wurde ich mehr in die Welt von Erebos gezogen und wollte mehr darüber erfahren. Daher haben mich das Ende und die Hintergründe sehr überrascht und vielleicht auch ein bisschen geschockt. Ursula Poznanski schafft es... Am Anfang war ich skeptisch: Ein Buch über ein Computerspiel? Aber mit jedem neuen Kapitel, wurde ich mehr in die Welt von Erebos gezogen und wollte mehr darüber erfahren. Daher haben mich das Ende und die Hintergründe sehr überrascht und vielleicht auch ein bisschen geschockt. Ursula Poznanski schafft es mit ihrem lockeren Schreibstil den Leser an das Buch zu fesseln und ihn erst am Ende wieder los zu lassen. Das aktuelle Thema wird toll vermittelt und bringt einen zum Nachdenken. Schön ist auch das es kein reines „Jungsbuch“ ist, sondern durchaus auch für Mädchen geeignet ist, da man sich gut mit den Charakteren identifizieren kann. Das Hörbuch wird grandios von Jens Wawrczeck gelesen und zieht einen gleich noch mehr in seinen Bann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wie weit würdest du gehen?
von ZeilenZauber aus Hamburg am 25.08.2013

*** Inhalt *** In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Auch der 16-jährige Nick beginnt, Erebos zu spielen, und ist fasziniert. Das Spiel kennt seine Ängste und erfüllt seine Wünsche. Doch es stellt auch Forderungen. Um ein Level weiterzukommen, soll... *** Inhalt *** In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Auch der 16-jährige Nick beginnt, Erebos zu spielen, und ist fasziniert. Das Spiel kennt seine Ängste und erfüllt seine Wünsche. Doch es stellt auch Forderungen. Um ein Level weiterzukommen, soll er eines Tages seinen Lehrer vergiften. Nick bekommt Angst und will aussteigen. Doch als er vor die U-Bahn gestoßen wird, erkennt er, dass aus dem Spiel tödlicher Ernst geworden ist … *** Meine Meinung *** Wow, ich war weg … in dem Buch … egal, ob es sich um das Hier-und-Jetzt oder die Fantasie-Computerspiel-Welt Erebos handelte. Ich war fasziniert von der Verwandlung der Protagonisten durch das Spiel - ich denke, es ist Realität, dass Hardcore-Spieler ihre Umwelt vergessen und den Bezug zum wirklichen Leben verlieren. Der Wechsel zwischen realer und Computer-Welt wurde geschickt verwoben und ich schreckte gemeinsam mit dem Protagonisten häufig aus den Tiefen des Spiels. Die Jugendlichen wurden sehr lebendig und authentisch präsentiert. Das wurde auch durch den Schreibstil Poznanskis unterstrichen. Sie schafft es nicht zu flapsig zu formulieren, aber trotzdem der Sprache der Jugendlichen gerecht zu werden. Das Spiel „Erebos“ wurde auch genial „entwickelt“. Die Verbindung von Realität und Spiel steigerte abwechselnd und kontinuierlich die Spannung und ich konnte das Hörbuch schlecht stoppen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es nun weiter geht. Nach und nach kam ein Puzzleteil zum anderen und erst kurz vor Schluss war das Gesamtbild sichtbar. Es hat mir sehr gut gefallen, dass das Ende nicht abrupt nach Aufklärung der Zusammenhänge kam, sondern die Handlung sozusagen auslief - es wurde noch „Nachlese“ gehalten. Lobend erwähne ich auch Jens Wawrczeck, den Sprecher, erwähnen. Er hat der Geschichte auch noch Leben eingehaucht und sie wirklich perfekt tonal umgesetzt. Das Hörbuch ist für mich der Hammer - spannend, lebendig und authentisch - also eindeutig volle Punktzahl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Suchtfaktor!
von Caro Bücherträume am 18.12.2013

An einer Londoner Schule wird auf geheimer Basis ein Computerspiel herumgereicht, nicht jeder wird zugelassen. Hast du dich einmal dazu entschieden, dich dem Spiel anzunehmen, kommst du nicht mehr davon los. Zuerst merkt der 16-jährige Nick die Veränderung seiner Klassenkameraden und Freunde, kurz darauf ist er auch nicht mehr wiederzuerkennen,... An einer Londoner Schule wird auf geheimer Basis ein Computerspiel herumgereicht, nicht jeder wird zugelassen. Hast du dich einmal dazu entschieden, dich dem Spiel anzunehmen, kommst du nicht mehr davon los. Zuerst merkt der 16-jährige Nick die Veränderung seiner Klassenkameraden und Freunde, kurz darauf ist er auch nicht mehr wiederzuerkennen, denn die Macht von "Erebos" fesselt ihn. "Erebos" ist ein süchtig machendes Computerspiel, in der die Charaktere in einer Fantasiewelt gegen Monster und Kreaturen kämpfen müssen. Als Sarius registriert er sich und ist nach wenigen Minuten hin und weg von dem Spiel. Das Ziel besteht darin, dass sie ein höheres Level erreichen. Nach kurzer Zeit realisiert Nick, dass man nicht durch gute Taten im Spiel Anerkennung bekommt, sondern nur, wenn man sich schlecht schlägt und die Hilfe des Boten, der übergreifenden Person im Spiel, annehmen muss, als Ausgleich dafür muss man einen Auftrag in der wirklichen Welt erledigen, sei es eine mysteriöse Kiste von einem Ort zum anderen zu transportieren oder eine Klassenkameraden zu einem Date einladen. Nick ist so von dem Spiel eingenommen, dass er jeden Auftrag ausführt, sei er noch so unrealistisch, um eine höhere Spielstufe zu erlangen. Doch als es heißt, er solle seinen Lehrer vergiften, bekommt er Angst und ihm werden die Augen geöffnet, er merkt, dass etwas gehörig falsch läuft. Der Bote verzeiht keine Fehler, ein nicht ausgeführter Auftrag bedeutet der Ausschluss aus dem Spiel... Was geht da wirklich vor? Was ist das Zielspiel von "Erebos"? Zusammen mit Freunden kommt Nick dem Geheimnis auf die Spur... Die Handlung fesselt den Leser sofort, genauso wie das Computerspiel seinen Spieler in seinen Bann zieht. Man kann unmöglich aufhören in die Geschichte einzutauchen, solch eine Macht und Faszination übt die Handlung aus. Sei es noch so abwägig, was die Charaktere in der Erebos-Welt für Kämpfe ausfechten, man findet sich damit zurecht und lernt schnell, wie man sich zu verhalten hat. Auch genauso ergeht es dem Leser, man macht sich keine Gedanken mehr um die Realität oder Glaubwüridigkeit des Spiels, man lässt sich einfach in die Handlung hineinziehen und taucht erst wieder mit dem letzten gesprochenem Wort auf. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Nick beziehungsweise Sarius. Man kann sich gut in Nick hineinversetzen, denn für Leser und den Protagonisten ist dieses Spiel und die komplexe Verflechtung Neuland. Das Wortspiel von Titel und dem Namen des Computerspiels gefällt mir sehr gut, man könnte es schon als kleinen Hinweis auf die süchtig machende Handlung sehen. Der Hörbuchsprecher Jens Wawzczeck hat eine angenehmen Stimme, die sofort dafür sorgt, dass man alles um sich herum vergisst. Für mich war es das erste Mal, dass ich ein Buch von Frau Poznanski gelesen habe, aber es wird definitiv nicht mein letztes sein, denn mit ihrer tollen Fantasie und Schreibleistung bekommt man Lust auf mehr! Fazit: So wie das Computerspiel "Erebos" den Protagonisten Nick fesselt, so zieht auch das Buch "Erebos" seine Leser in seinen Bann und lässt einen alles um sich herum vergessen! 5 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Erebos

Erebos

von Ursula Poznanski

(143)
Hörbuch (CD)
18,99
+
=
Elanus - Ursula Poznanski

Elanus

von Ursula Poznanski

(72)
Hörbuch (MP3-CD)
21,99
+
=

für

40,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen