In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Revanche

Der zehnte Fall für Bruno, Chef de police

Bruno, Chef de police / Bruno, Chief of Police 10

(14)
Martin Walkers Romane spielen im geschichtsträchtigen Périgord mit seinen herrlichen Landschaften und trutzigen Burgen. Von einer dieser Burgen, Commarque, brachen im Mittelalter die Tempelritter zu Kreuz­zügen nach Jerusalem auf. Tausend Jahre später nimmt das einstige Morgenland eine späte Revanche in der Person einer jungen Archäologin, die wild entschlossen scheint, bei den damaligen Eroberern einen sagenumwobenen geraubten Schatz sowie ein politisch höchst explosives altes Dokument zutage zu fördern.
Portrait
Martin Walker, geboren 1947 in Schottland, ist Schriftsteller, Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und im Périgord und war 25 Jahre lang bei der britischen Tageszeitung ›The Guardian‹. Er ist im Vorstand eines Think Tanks für Topmanager und Senior Scholar am Woodrow Wilson Center in Washington DC. Seine ›Bruno‹-Romane erscheinen in fünfzehn Sprachen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783257608809
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 1167 KB
Übersetzer Michael Windgassen
Verkaufsrang 2.991
eBook
20,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Revanche

Revanche

von Martin Walker
eBook
20,99
+
=
Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman

Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman

von Volker Klüpfel, Michael Kobr
(122)
eBook
18,99
+
=

für

39,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Im 10.Fall von Kommisar Bruno, bringt uns Martin Walker neben viel Frankreich auch fundiertes historisches Know-how rund um Tempelritter. Ein gewohnt “ruhiger” Krimi! Im 10.Fall von Kommisar Bruno, bringt uns Martin Walker neben viel Frankreich auch fundiertes historisches Know-how rund um Tempelritter. Ein gewohnt “ruhiger” Krimi!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
7
5
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2018
Bewertet: anderes Format

Eine spannende Handlung in lieblicher Umgebung mit sehr viel Frankreich-Feeling. Bruno überzeugt menschlich genauso wie als Polizist.

von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2018
Bewertet: anderes Format

Gewohnt unterhaltsam und makellos recherchiert lädt uns Martin Walker zu einem neuen Bruno-Abenteuer ein, diesmal mit archäologischem Hintergrund. Auf ins Perigord!

Kein Krimi-Sommer ohne Bruno!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Bruno Courrèges, Chef de police der beschaulichen französischen Kleinstadt Saint-Denis feiert Jubiläum. Im Fokus seines 10. Falls steht der mysteriöse Tod der israelischen Histroikerin und Archäologin Leah. Eigentlich hat Bruno gar keine Zeit zu ermitteln. Um so ärgerlicher, dass ihm ausgerechnet jetzt eine Assistentin aus Paris an die Seite... Bruno Courrèges, Chef de police der beschaulichen französischen Kleinstadt Saint-Denis feiert Jubiläum. Im Fokus seines 10. Falls steht der mysteriöse Tod der israelischen Histroikerin und Archäologin Leah. Eigentlich hat Bruno gar keine Zeit zu ermitteln. Um so ärgerlicher, dass ihm ausgerechnet jetzt eine Assistentin aus Paris an die Seite gestellt wird, die sehr zu seinem Argwohn auch noch digital affin ist. Doch schon bald erkennt Bruno, dass Amélie, die ebenso wie er eine Vorliebe für gutes Essen und Musik hat, ihm zur unentbehrlichen Stütze in diesem kniffligen Fall wird. Natürlich verabsäumt es der Historiker Martin Walker nicht, uns mit Wissenswertem über Tempelritter, französischen Höhlen und aktuellen Religionsfragen zu versorgen. Kulturbeflissene googlen da schon schon mal gern. Wieder einmal ein typischer Walker, der wegen der besonderen sprachlichen Eloquenz und trotz des unglaublichen Finales ein eher ruhiger Krimi ist. Besonders schön an dieser Ausgabe ist der beigefügte kleine Reiseführer Périgord des Autors. Wer würde da nicht gern auf Bruno's Spuren wandeln?