>> Die 10 besten Bücher im Oktober

Rat der Neun - Gezeichnet

(73)
In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …



Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in seinen Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.



Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …




Rezension
"Eine weitere spannende Buchreihe mit Geschichten aus fernen Welten. We like!" MÄDCHEN
Portrait
Veronica Roth ist die #1 New York Times Bestsellerautorin der Trilogie "Die Bestimmung", die auch weltweit zum internationalen Bestseller wurde.
"Rat der Neun - Gezeichnet" ist der erste Band ihres spektakulären neuen Fantasy-Zweiteilers bei cbt.
Veronica Roth lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Chicago.

Petra Koob-Pawis wurde 1961 geboren. Sie studierte an der Universität Würzburg Anglistik und Germanistik, ging anschliessend einer wissenschaftlichen Tätigkeit an der Universität Würzburg nach. Seit 1987 arbeitet Frau Koob-Pawis freiberuflich für verschiedene Verlage als Lektorin und Übersetzerin. Frau Koob-Pawis lebt in der Nähe von München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 17.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16498-3
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 222/146/53 mm
Gewicht 804
Originaltitel Carve the Mark
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35140840
    Wie Blut so rot / Luna Chroniken Bd.2
    von Marissa Meyer
    (46)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 47749868
    Die Chroniken der Verbliebenen / Der Kuss der Lüge
    von Mary E. Pearson
    (111)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 43404352
    Tag 21 / Die 100 Bd.2
    von Kass Morgan
    (15)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • 47938117
    Camp 21
    von Rainer Wekwerth
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 47938256
    Diabolic
    von S. J. Kincaid
    (59)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,60
  • 45189859
    Water & Air
    von Laura Kneidl
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 42433311
    Es kann nur eine geben / The School for Good and Evil Bd.1
    von Soman Chainani
    (32)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 43962007
    Witch Hunter Bd.1
    von Virginia Boecker
    (87)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 47093164
    Chosen 1: Die Bestimmte
    von Rena Fischer
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 30701975
    City of Glass / Chroniken der Unterwelt Bd.3
    von Cassandra Clare
    (67)
    Buch (Taschenbuch)
    16,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Tolles Fantasie Jugendbuch“

Landgraf Laura, Thalia-Buchhandlung Braunau

Ein sehr toller Jugendbuchroman. Sehr spannend und gut zu lesen.
Für alle Fantasie Liebhaber, auf alle Fälle ein tolles Buch.
Jedem dem die Tribute von Panem oder auch die Bestimmung gefallen hat, wird auch dieses Buch mögen.
Wollte es gar nicht mehr aus der Hand geben.
Ein sehr toller Jugendbuchroman. Sehr spannend und gut zu lesen.
Für alle Fantasie Liebhaber, auf alle Fälle ein tolles Buch.
Jedem dem die Tribute von Panem oder auch die Bestimmung gefallen hat, wird auch dieses Buch mögen.
Wollte es gar nicht mehr aus der Hand geben.

„Kann man seinen Feind lieben?“

Jacqueline Vockner, Thalia-Buchhandlung Linz

Cyra gehört dem Stamm der Shotet an und hat eine gefährliche Gabe.Jeder der sie berührt leidet Schmerzen und kann sogar sterben.
Mit dieser Gabe bietet sie die ultimative Waffe für ihren tyrannischen Bruder Ryzek.

Akos gehört dem Volk der Thuvesen an auch er hat eine Gabe, von der er leider noch nicht weiß.
Eines Tages werden er
Cyra gehört dem Stamm der Shotet an und hat eine gefährliche Gabe.Jeder der sie berührt leidet Schmerzen und kann sogar sterben.
Mit dieser Gabe bietet sie die ultimative Waffe für ihren tyrannischen Bruder Ryzek.

Akos gehört dem Volk der Thuvesen an auch er hat eine Gabe, von der er leider noch nicht weiß.
Eines Tages werden er und sein Bruder entführt und sind nun Geißeln der Shotet Bevölkerung.

Das Schicksal führt Akos und Cyra zusammen, was dann passiert, können nur die Sterne voraus sagen.

SUCHTFAKTOR EXTREM HOCH!!
Man sollte sich bewusst sein, dass man dieses Buch, nicht mehr weg legen kann!

Totales Lieblingsbuch!!!

Jasmina Pfeneberger, Thalia-Buchhandlung Grieskirchen

Mal etwas ganz anderes! Jeder, der die Bestimmung gelesen hat, wird auch dieses Buch lieben! Mal etwas ganz anderes! Jeder, der die Bestimmung gelesen hat, wird auch dieses Buch lieben!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    (362)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,50
  • 32174250
    Die Auswahl / Cassia & Ky Bd. 1
    von Ally Condie
    (220)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 35146968
    Die Bestimmung Bd.1
    von Veronica Roth
    (178)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39146307
    Fours Geschichte / Die Bestimmung Bd.4
    von Veronica Roth
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    15,50
  • 39978434
    Die Bestimmung
    von Veronica Roth
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    41,20
  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (156)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 42430671
    Die Gabe / Das Juwel Bd.1
    von Amy Ewing
    (100)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 44290783
    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    von Amie Kaufman
    (95)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 45310613
    Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
    von Marie Lu
    (53)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,50
  • 46299345
    Das dunkle Herz des Waldes
    von Naomi Novik
    (81)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 46312578
    These Broken Stars. Jubilee und Flynn
    von Amie Kaufman
    (41)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 47938256
    Diabolic
    von S. J. Kincaid
    (59)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,60

Kundenbewertungen


Durchschnitt
73 Bewertungen
Übersicht
39
22
8
3
1

Wenn deine Gabe auch ein Fluch sein könnte...
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 20.05.2017

Kurzbeschreibung In den Wirren des Krieges der auf dem Planeten Thuvhe stattfindet, Kämpfen die Shotet gegen die Thuvhesi. Die Thuvesi wollen eigentlich ihre Ruhe und vor allem Frieden. Nur leider sehen das die Machtgierigen vom Volk der Shotet genau anders. Denn die Shotet wollen anerkannt und vor allem angesehen werden. Was keiner... Kurzbeschreibung In den Wirren des Krieges der auf dem Planeten Thuvhe stattfindet, Kämpfen die Shotet gegen die Thuvhesi. Die Thuvesi wollen eigentlich ihre Ruhe und vor allem Frieden. Nur leider sehen das die Machtgierigen vom Volk der Shotet genau anders. Denn die Shotet wollen anerkannt und vor allem angesehen werden. Was keiner weiß außer Sifo, eines der Orakel der Thuvhe ist, das die Anführer aus dem Tyrannischen Hause Noavek einen Weg einschlagen wird, der alle Schicksale beeinträchtigen kann. In genau diesem Schicksal mit der einzigartigen Gabe gesegnet sind die Brüder Akos und Eijeh Kereseth. Die Kinder von dem Orakel Sifo und die junge Schwester Cyra Noavek die bei ihrem Bruder Ryzek nicht nur im Schloss lebt seit dem Tod ihrer Eltern, sondern zu einer kostbaren Waffe geworden ist, scheinen ein gemeinsames Schicksal zu teilen. Denn Cyra beherrscht eine Gabe die Angst und Schrecken in jedem ausübt der ihr begegnet. Cover Das Cover macht Neugierig, es hat etwas Düsteres an sich. Mit den wie es scheint Schlitzen, von denen etwas heraus fließt. Dazu noch der Titel von dem man erfahren will was dahinter steckt. Ein absolut gelungener Eycatcher daher. ?? Schreibstil Die Autorin Veronica Roth hat einen bildhaften Schreibstil der mich sehr schnell in die Geschichte mitnahm. Sei es jetzt zu dem friedlichen Völkchen der Thuvhesi oder der Familie Kereseth. Es war bezaubernd über das Blütenfest zu erfahren und auch wie Sifo die Mutter und auch gleichzeitig das Orakel, ihrem Sohn so manch Einweisung in Tränke zeigte, die von großem Nutzen sein können. Aber nicht nur die Protagonisten, sei es jetzt gut oder böse wurden hier sehr detailliert beschrieben und man konnte sie sich bildlich sehr gut vorstellen, wie auch den Schauplatz der Geschichte. Eine Geschichte die mich begeistern konnte. Aus dem Amerikanischen von Petra Koob-Pawis, Michaela Link. Meinung Wenn deine Gabe auch ein Fluch sein könnte... Dann befinden wir uns auf dem Planeten Thuve. Denn dieser Planet wird von zwei unterschiedlichen Völkern bewohnt. Auf der einen Seite die Thuvianer und auf der anderen Seite die Shotet. Gemeinsamkeiten gibt es da keine und auch der Hass der Shotet die sehr Kriegerisch sind auf die Thuvianer macht vielen Angst. So hoffend die Thuvianer auf Ruhe und Frieden. Leider wird dieser Frieden gebrochen durch eine Auslösung verschiedener Reaktionen. Angefangen damit das der Hohe Rat die Bekanntgebung aller gesegneten Familien bekannt gab. Dies kommt einem Verbrechen fast gleich. Denn jeder hat es auf die Seher (Orakel) abgesehen und auch auf die Familienmitglieder in denen die Gabe erst noch schlummert und noch gar nicht erwacht ist. Dass es auf einmal sehr gefährlich wird in Thuve könnt ihr euch vorstellen. Vor allem da Ryzek unbedingt mit Hilfe eines Orakels an die vollkommene Macht will. Dabei schreckt er auch vor Mord nicht zurück und die Brüder Akos und Eijeh werden kurzerhand in die Hauptstadt Voa mitgenommen. Dabei müssen sie nicht nur miterleben getrennt zu sein, sondern machen ihre ganz eigenen Erfahrungen. Cyra ist die Schwester des Tyranischen Herrschers Ryzek. Sie hat gelernt alles über jeden zu wissen der sich im Schloss aufhält um es als Waffe gegen ihn zu benutzen. Denn nachdem sie ihre Gabe in Form von Schmerzlinien ab dem 8 Zeitlauf übertragen bekam und mittlerweile 16 Zeitläufe misst weiß sie wie schmerzhaft es ist, andere und sich selbst zu verletzen. Ihr Bruder liebt es seine Freunde und auch seine Gegner mit der Art des Schmerzes seiner Schwester vertraut zu machen, das absolut jeder Angst vor ihm hat, während es Cyra hast. Hat sie doch nach einem schrecklichen Zwischenfall in ihrer Kindheit diese Gabe. Ryzek teilt ihr eines Tages Akos zu, der als einziger Cyra angreifen kann um ihr den Schmerz zu nehmen. Dabei zeigt er ihr auch eine Methode einen Saft herzustellen der ihr Hilft die Schmerzen erträglicher zu machen, wenn sie ihm im Gegenzug hilft ein besserer Kämpfer zu werden. Was beide nicht ahnen ist das sich ihrer beide Schicksale verflechten. Denn eines haben sie nicht bedacht und zwar ihre Gefühle und das es schon sehr bald gefährlich werden könnte. Denn Ryzek weiß viel... Die Zeit läuft und beide müssen sich für eine Seite entscheiden. Fazit Absolut gelungener und sehr spannender Auftakt!!!?? Gaben die zu Werkzeugen werden können und die Aufgabe sich selbst zu finden. Ich freu mich schon auf den nächsten Band. 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Atemberaubend
von Julia Lotz aus Aßlar am 30.03.2017

Bevor ich mit der Besprechung des Buches beginne, halte ich es für wichtig zu erwähnen, dass ich von all den Vorwürfen wusste, die um Veronica Roth‘ neues Buch aufgekommen sind und dass ich dennoch losgelöst von diesen ans Lesen gegangen bin. Ich möchte auf diese Vorwürfe im folgenden Text... Bevor ich mit der Besprechung des Buches beginne, halte ich es für wichtig zu erwähnen, dass ich von all den Vorwürfen wusste, die um Veronica Roth‘ neues Buch aufgekommen sind und dass ich dennoch losgelöst von diesen ans Lesen gegangen bin. Ich möchte auf diese Vorwürfe im folgenden Text nicht mehr eingehen, ich werde jedoch einen weiteren Post darüber verfassen, der unter diese Rezension verlinkt sein wird, solltet ihr sie auf meinem Blog lesen. Fakt ist jedoch, ich sehe diese Vorwürfe nicht, ich kann weder Rassismus erkennen, noch eine Verherrlichung von chronischen Schmerzen und folglich fällt nichts davon in meine Bewertung des Buches. Veronica Roth konnte mich schon mit ihrer Bestimmung-Trilogie überzeugen und so war klar, dass ich Rat der Neun lesen musste. Ich mag die starken Figuren, die sie entwirft und das, was sie uns über das Leben beibringt. Direkt im ersten Kapitel habe ich festgestellt, dass ich Rat der Neun wahrscheinlich mehr lieben werde, als die Bestimmung, denn es ist eine Mischung aus Sci-Fi und Fantasy und dieser Mix gehört zu den Genres, die ich am liebsten lese. Dieses Genre zieht sich konstant durch das Buch, es schweift weder zu einer Liebesgeschichte ab, noch zu etwas anderem und das macht das Buch besonders für alle jene sehr lesbar, die wirklich gerne gute Fantasy lesen. Was mich besonders begeistert hat, das ist das gesamte Worldbuilding. Es ist zwar sehr komplex aber so auch sehr einzigartig und gut durchdacht. Wir befinden uns in einem Sonnensystem mit neun Planeten auf denen jeweils ein Volk lebt, das ein Mitglied für den Rat der Neun stellt. Diese Planeten umschließt der Strom der zum Gegenstand der Religion dieses Sonnensystems geworden ist. Das Volk der Shotet ist ein Nomadenvolk, das auf Thuve sässig geworden ist und seitdem in Konflikt mit den ursprünglichen Bewohnern Thuves steht. Aus beiden Völkern treffen zwei junge Menschen aus einem besonderen Grund zusammen und müssen fortan miteinander auskommen. Cyra und Akos mochte ich beide sehr gerne. Bei Akos hat es zwar etwas länger gedauert, Cyra habe ich jedoch sofort ins Herz geschlossen, denn sie ist ein sehr liebenswürdiger Charakter. Wir begleiten die beiden vor ihrem Aufeinandertreffen in Situationen, die ihr Leben verändern sollten und zum größten Teil in ihrer Zeit nach dem Aufeinandertreffen. Wir lernen viel über die Ansichten, die die beiden Völker von der Welt und voneinander haben und lernen beide Völker lieben und schätzen. Bei mir führte das jedoch mehr dazu, dass ich die Shotet Seite für Seite mehr zu schätzen lernte und die Thuve immer mehr verachtete. Ich bin gespannt, wie diese Entwicklung in Band 2 weitergeht. Das Ende ist auf jeden Fall sehr spannend und macht direkt Lust auf mehr. Ich hoffe, wir müssen nicht mehr lange auf das Finale warten und Gezeichnet bekommt mit diesem einen würdigen Abschluss. Veronica Roth konnte mich mit Rat der Neun: Gezeichnet noch mehr begeistern, als mir der Bestimmung-Trilogie. Die gelungene Mischung aus Science Fiction und Fantasy und das epische Worldbuilding machten die Geschichte für mich absolut lesenswert und auch mit den Charakteren hat mich Veronica Roth nicht enttäuscht. Ich freue mich schon auf das Finale der Dilogie und hoffe, wir müssen nicht mehr allzu lange warten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4,5 Sterne
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 12.03.2017

Nachdem ich die Bestimmung Trilogie von Veronica Roth gelesen und leider gerade gegen Ende nicht sehr überzeugend fand. War ich sehr gespannt auf ihre neue Reihe. Aber auch kritisch, da mir der Science-Fiction Bereich nicht sehr liegt. Kurz um, meine Erwartungen waren gering, aber die Neugier hat gesiegt, zum... Nachdem ich die Bestimmung Trilogie von Veronica Roth gelesen und leider gerade gegen Ende nicht sehr überzeugend fand. War ich sehr gespannt auf ihre neue Reihe. Aber auch kritisch, da mir der Science-Fiction Bereich nicht sehr liegt. Kurz um, meine Erwartungen waren gering, aber die Neugier hat gesiegt, zum Glück, denn mit diesem Buch hat mich die Autorin positiv überrascht. Jemanden weiter zu lieben, für den es keine Hilfe mehr gab, keine Rettung - das konnte nichts anderes als Wahnsinn sein. Seite 223 Ich bin froh, dass das Original Cover beibehalten wurde. Es ist zwar schlicht, aber auch sehr aussagekräftig. Hätte man nun noch den Original Titel Carve the Mark übernommen, würde es perfekt passen. Der Rat der Neun kommt im Buch kaum vor, aber Carve the Mark hätte richtig gut gepasst. Zumal man auf dem Cover diese Schnitte sieht. Zum Inhalt: Jeder Mensch besitzt eine besondere Lebensgabe, diese offenbart sich mit der Zeit und passt zu der jeweiligen Person. Schicksale hingegen bekommen nur besondere Menschen. Dieses Schicksal wird von einem der Orakel offenbart und ist vorherbestimmt. Cyra und Akos sind zwei solche besonderen Menschen mit einem Schicksal. Beide treffen im Verlauf der Handlung aufeinander und müssen sich arrangierenn um an ihr Ziel zu kommen. Ob dies gelingt, entstammen sie doch zwei verfeindeten Völkern. Der Schreibstil von Veronica Roth hat mir hier sehr gut gefallen. Zu Beginn erklärt sie so einiges, sodass man erschlagen wird und sich wirklich konzentrieren muss. Ich habe die ersten 20 Seiten zweimal gelesen, um es wirklich zu verstehen. Die ganzen fremdartigen Namen machen es zu Beginn nicht leichter. Sowie die ganzen Eigenbegriffe, für diese befindet sich am Ende ein Glossar und auch eine Karte der Galaxie. Aber wenn man den schweren Einstieg erst mal geschafft hat, bekommt man eine richtig tolle Geschichte geliefert. Alle Menschen sind gewalttätig. Einige widerstehen dem Impuls, einige tun es nicht. Besser, du akzeptierst es und nutzt es, um dein Wesen zu erkenne, statt dich selbst zu belügen. Seite126 Zum Aufbau: Das Buch ist in 4 große Teile unterteilt. Und in diesen dann in mehrere Kapitel. Im ersten Teil ließt man nur von Akos und im Verlauf dann auch aus der Sicht von Cyra. Die Kapitel wechseln sich dabei unregelmäßig ab. Die Kapitel von Cyra haben mir dabei besser gefallen, da ich sie interessanter fand aufgrund ihrer Familie und ihrem Handlungsort. Gefallen hat mir auch, dass die Kapitel von Cyra aus der Ich-Perspektive erzählt waren, die von Akos hingegen von einem Erzähler. So konnte man beide beim Lesen sehr gut unterscheiden. Die Autorin blickt auch immer mal wieder zurück, sodass man das Handeln der Charaktere besser verstehen kann. Die Charaktere im Buch fand ich richtig toll. Ich muss gestehen, dies hätte ich Veronica Roth gar nicht zu getraut. Cyra war mir sehr sympathisch. Sie ist eine sehr starke junge Frau. Aufgrund ihrer Gabe leidet sie unter starken Schmerzen. Diese schwarzen Schmerzen durchlaufen ihren Körper wie Adern, die manchmal hervor drehten. Diese Vorstellung war sehr eindrucksvoll. Immer wenn sie jemanden berührt, fährt dieser Schmerz auch in diese Person. Man kann sich vorstellen, wie hart es sein muss, nie jemanden berühren zu können und permanent Schmerzen zu haben. Akos ist sozusagen der gute Charakter, weich und auch gutmütig. Aber nicht auf eine langweilige oder übertriebene Art. Er hasst es zu töten und doch weiß er, was nötig ist. Er und Cyra ergeben einen schönen Kontrast. Er der an das Gute im Menschen glaubt und trotz aller Widrigkeiten seinen Bruder nicht aufgibt und Cyra, die glaubt sie sei ein Monster. Wo wir bei Monster sind, Ryzek ist der Bruder von Cyra und ihn fand ich sehr interessant. Ich mochte es, wie die Autorin ihn nicht als absolut böse darstellt, sondern auch zeigt, er wurde nicht so geboren sondern so gemacht. Er ist absolut kein Sympathieträger, aber ich mochte ihn auf eine gewisse Art und Weise. Es gab noch viel mehr interessante Nebencharaktere. Ich bin ein Shotet. Ich bin scharf wie zersplittertes Glas und genauso zerbrechlich. Seite 290 Zur Handlung: Die Idee der Autorin und der ganze Weltenentwurf hat mir sehr gut gefallen. Klar es ist doch recht komplex und manchmal etwas langwierig alles zu verstehen, aber eine ganze Galaxie zu schaffen, sodass der Leser sich alles auch richtig vorstellen kann, ist nicht so einfach. Aber dies ist zumindest bei mir gelungen. Und dabei mag ich Weltraumgeschichten eigentlich nicht. Die Idee mit dem Schicksal hat mir sehr gefallen. Wobei ich wirklich nicht verstanden habe, wieso der Rat der Neun diese offenbart hat. Die ganzen Sitten und Traditionen, die sich die Autorin ausgedacht hat, machten die Geschichte für mich umso besser und greifbarer. Zum Beispiel die Sache mit den Tötungsmalen, zuerst wirken sie abstoßend, doch dann erfährt man, was wirklich dahinter steckt. Genauso wie beim Volk der Shotet ( Ich weiß klingt komisch, aber man gewöhnt sich dran) zuerst sieht man nur das barbarische, doch wenn sie mehr beleuchtet werden, konnte zumindest ich ihre Kultur viel besser verstehen. Fazit: Bei diesem Buch fällt es mir schwer mich kurz zufassen, da die Geschichte so viel beinhaltet. Der ganze Weltenentwurf wirkt gut durchdacht und komplex. Brutal, aber auch mit Tiefgang, den ich so nicht erwartet hätte. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, sind sie doch vielschichtig und schön gezeichnet. Es gab manchmal eher ruhige Passagen, die empfand ich aber nicht als zäh, nur der Anfang war schwer. Ich bin wirklich positiv überrascht. 4,5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Rat der Neun - Gezeichnet - Veronica Roth

Rat der Neun - Gezeichnet

von Veronica Roth

(73)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
+
=
Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche - Marie Lu

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

von Marie Lu

(53)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,50
+
=

für

40,10

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen