>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Erebos

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011, Kategorie Preis der Jugendlichen

(151)
In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht - Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten.Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden.Auch Nick ist süchtig nach Erebos - bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen …Auszeichnungen:- Deutscher Jugendliteraturpreis 2011 (Jugendjury)- Ulmer Unke 2010- Buch des Monats März 2010 (Jubu-Crew Göttingen)- Goldene Leslie 2011- Goldener Bücherwurm 2011- Preis der Moerser Jugendbuchjury 2011Mehr Infos zu Buch und Autorin unter: Die Spiegel-Bestsellerautorin, auch bekannt durch ihre Jugendromane „Saeculum“ und „Die Verratenen“ sowie durch ihre Thriller für Erwachsene: „Fünf“ und „Blinde Vögel“, erschienen beim Wunderlich Verlag, widmet sich in ihrem Jugendbuchdebüt dem Thema Online-Rollenspiel. Entstanden ist ein fesselnder und spannender Unterhaltungsroman, sogartig wie das beschriebene Computerspiel und dessen Fantasy-Setting, der sich mit den Gefahren der virtuellen Welten und deren Suchtpotenzial auseinandersetzt. Erebos wurde in mehr als dreißig Sprachen übersetzt, mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis.
Portrait
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 488
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 06.06.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-7361-7
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 19/12,6/4,5 cm
Gewicht 542 g
Auflage 7. Auflage
Verkaufsrang 87
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Erebos
    von Ursula Poznanski
    (151)
    eBook
    9,99
  • Der Fledermausmann
    von Jo Nesbo
    (39)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Erebos - der Gott der Finsternis.“

Melanie Zeier, Thalia-Buchhandlung Linz

Erebos ist einer dieser Titel, den ich gesehen habe und bei dem ich sofort wusste, dass ich ihn lesen muss. (Leider hat es ziemlich lange gedauert, bis es dann soweit war.)
Bevor ich dazu kam, habe ich ihn bereits sehr oft empfohlen und bei 9/10 Kunden hatte ich damit Erfolg, weil der Klappentext bereits auf eine sehr vielversprechende Handlung hindeutet. Ich finde, dass das schon sehr viel über dieses Buch aussagt!

Der Hauptcharakter ist Nick, ca. 14 Jahre alt und ein ganz gewöhnlicher Jugendlicher.
Er besucht eine Londoner Schule und hat einen ziemlich guten Kumpel: Collin.
Nur leider verhält sich dieser in letzter Zeit ziemlich eigenartig: er geht nicht ans Telefon, er beantwortet keine SMS und er schwänzt die Schule. Doch warum?
Gleichzeitig macht eine mysteriöse DVD seine Runde an der Schule. Schnell findet Nick den Zusammenhang heraus: es handelt sich um ein Computerspiel, das drei Regeln hat:
1. „Du hast nur eine Chance Erebos zu spielen..“,
2. „Wenn du spielst, achte darauf alleine zu sein. Erwähne nie im Spiel deinen richtigen Namen. Erwähne niemals außerhalb des Spiels den Namen deines Spielcharakters.“
Und 3. „Der Inhalt des Spiels ist geheim. Spricht mit keinem darüber. Besonders nicht mit Unregistrierten.“ (Das erklärt natürlich einiges)

Erebos ist ein Rollenspiel (ein RPG = Role Play Game) das Nick vom ersten Moment an fesselt. Er spielt stundenlang, schwänzt die Schule und wird süchtig danach.
Das Spiel hat jedoch eine Besonderheit: es verbindet die virtuelle mit der realen Welt.
Die Spieler erhalten Aufträge, die sie in ihrer Umgebung ausführen müssen, ohne zu wissen welchen Zweck oder Konsequenzen diese haben.

Fazit: Beginnt man einmal, kann man dieses Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Da ich selbst ein Fan von RPG, MMORPG, MOBA & Co. bin konnte ich mich sehr gut in die Situationen von Nick und dessen Schulkollegen hineinversetzen.
Was besonders meinen Geschmack getroffen hat, war, dass ein sehr großer Teil der Handlung in der virtuellen Welt spielt.
Ursula Poznanzki ist verdammt gut darin, die Spannung immer weiter steigen zu lassen, bis die Situation plötzlich eskaliert – das macht dieses Buch auf jeden Fall lesenswert!
Erebos ist einer dieser Titel, den ich gesehen habe und bei dem ich sofort wusste, dass ich ihn lesen muss. (Leider hat es ziemlich lange gedauert, bis es dann soweit war.)
Bevor ich dazu kam, habe ich ihn bereits sehr oft empfohlen und bei 9/10 Kunden hatte ich damit Erfolg, weil der Klappentext bereits auf eine sehr vielversprechende Handlung hindeutet. Ich finde, dass das schon sehr viel über dieses Buch aussagt!

Der Hauptcharakter ist Nick, ca. 14 Jahre alt und ein ganz gewöhnlicher Jugendlicher.
Er besucht eine Londoner Schule und hat einen ziemlich guten Kumpel: Collin.
Nur leider verhält sich dieser in letzter Zeit ziemlich eigenartig: er geht nicht ans Telefon, er beantwortet keine SMS und er schwänzt die Schule. Doch warum?
Gleichzeitig macht eine mysteriöse DVD seine Runde an der Schule. Schnell findet Nick den Zusammenhang heraus: es handelt sich um ein Computerspiel, das drei Regeln hat:
1. „Du hast nur eine Chance Erebos zu spielen..“,
2. „Wenn du spielst, achte darauf alleine zu sein. Erwähne nie im Spiel deinen richtigen Namen. Erwähne niemals außerhalb des Spiels den Namen deines Spielcharakters.“
Und 3. „Der Inhalt des Spiels ist geheim. Spricht mit keinem darüber. Besonders nicht mit Unregistrierten.“ (Das erklärt natürlich einiges)

Erebos ist ein Rollenspiel (ein RPG = Role Play Game) das Nick vom ersten Moment an fesselt. Er spielt stundenlang, schwänzt die Schule und wird süchtig danach.
Das Spiel hat jedoch eine Besonderheit: es verbindet die virtuelle mit der realen Welt.
Die Spieler erhalten Aufträge, die sie in ihrer Umgebung ausführen müssen, ohne zu wissen welchen Zweck oder Konsequenzen diese haben.

Fazit: Beginnt man einmal, kann man dieses Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Da ich selbst ein Fan von RPG, MMORPG, MOBA & Co. bin konnte ich mich sehr gut in die Situationen von Nick und dessen Schulkollegen hineinversetzen.
Was besonders meinen Geschmack getroffen hat, war, dass ein sehr großer Teil der Handlung in der virtuellen Welt spielt.
Ursula Poznanzki ist verdammt gut darin, die Spannung immer weiter steigen zu lassen, bis die Situation plötzlich eskaliert – das macht dieses Buch auf jeden Fall lesenswert!

„Pflichtlektüre für alle Schulen...“

Mag. Silke Springer, Thalia-Buchhandlung Linz Zentrale

Unfassbar spannend geschrieben! Man wird regelrecht mit jeder Seite mehr in die Geschichte und somit direkt in die beiden Ebenen des Buches - Realität und Computerspiel, welche immer mehr miteinander verschwimmen - gezogen! Kein Buch zeigt besser auf, wie fatal Gruppenzwang an sich sein kann und wie gefährlich neue Medien sich auf das Verhalten von Jugendlichen auswirken können. Dieses Werk sollte als Pflichtlektüre an allen Schulen eingeführt werden - absolut lesenswert aber auch für Erwachsene! Unfassbar spannend geschrieben! Man wird regelrecht mit jeder Seite mehr in die Geschichte und somit direkt in die beiden Ebenen des Buches - Realität und Computerspiel, welche immer mehr miteinander verschwimmen - gezogen! Kein Buch zeigt besser auf, wie fatal Gruppenzwang an sich sein kann und wie gefährlich neue Medien sich auf das Verhalten von Jugendlichen auswirken können. Dieses Werk sollte als Pflichtlektüre an allen Schulen eingeführt werden - absolut lesenswert aber auch für Erwachsene!

„Sagenhaft!“

Renate Strohmayer, Thalia-Buchhandlung Wien

In Londons Schulen macht ein seltsames Spiel die Runde. Die Spieler tuscheln über eine seltsame Disc die weitergereicht wird, aber alle schweigen gegenüber einem Nichtspieler, denn jeder bekommt nur einmal die Möglichkeit dieses Spiel zu spielen. Aber was ist so besonders an diesem Spiel? Genau das versucht Nick herauszufinden.

Als er es endlich in die Hände bekommt ist er begeistert über den Soundtrack und den Realismus des Spiels. Sehr bald merkt er dass das Spiel ihm auch Aufgaben in der realen Welt stellt. Zuerst scheinen es ihm banale Aufträge zu sein, aber dann werden sie immer drastischer. Das Spiel versucht sich gegen Einmischung von außen zu schützen und benutzt dazu die Spieler. Nun muss sich Nick entscheiden - löst er die Aufgabe und oder verweigert die Erfüllung der Aufgabe und riskiert es seinen Zugang zu Erebos zu verlieren? Wie weit wird er gehen?

Ursula Poznanski ist ein ausgesprochen spannendes Buch über die Welt der (vernetzten) Videospiele und ihrer Auswirkung auf die Reale Welt gelungen. Dieses Buch gehört gelesen.
In Londons Schulen macht ein seltsames Spiel die Runde. Die Spieler tuscheln über eine seltsame Disc die weitergereicht wird, aber alle schweigen gegenüber einem Nichtspieler, denn jeder bekommt nur einmal die Möglichkeit dieses Spiel zu spielen. Aber was ist so besonders an diesem Spiel? Genau das versucht Nick herauszufinden.

Als er es endlich in die Hände bekommt ist er begeistert über den Soundtrack und den Realismus des Spiels. Sehr bald merkt er dass das Spiel ihm auch Aufgaben in der realen Welt stellt. Zuerst scheinen es ihm banale Aufträge zu sein, aber dann werden sie immer drastischer. Das Spiel versucht sich gegen Einmischung von außen zu schützen und benutzt dazu die Spieler. Nun muss sich Nick entscheiden - löst er die Aufgabe und oder verweigert die Erfüllung der Aufgabe und riskiert es seinen Zugang zu Erebos zu verlieren? Wie weit wird er gehen?

Ursula Poznanski ist ein ausgesprochen spannendes Buch über die Welt der (vernetzten) Videospiele und ihrer Auswirkung auf die Reale Welt gelungen. Dieses Buch gehört gelesen.

„Tritt ein, oder laß es sein “

Gabriele Plessl, Thalia-Buchhandlung Salzburg Europark

Erebos,
( griech. "dunkel") ist in der griechischen Mythologie der Gott der Finsternis.
von der österreichischen Autorin Ursula Poznanski
Bücher von Ihr: "Theo Piratenkönig", "Spanier küssen anders", "Redaktion Tintenklecks" und viele mehr...
Gelesen von Jens Wawrczeck bekannt aus "Die drei Fragezeichen", " Das Graveyard Buch", "Als ob nichts geschehen wär" und als Synchronsprecher vom Fernsehen.
Dieses Hörbuch könnte etwas für denjenigen sein, der gerne Konsolen - oder Onlinespiele spielt. Aber auch für alle anderen, die es spannend mögen.
Wer hatte nicht schon mal den Wunsch, der Held in seinem Spiel zu sein. Noch dazu, wenn einem das Spiel Wünsche erfüllen kann.
Doch nimm Dich in Acht, sonst könnte es Dir so ergehen wie den Spielern in Erebos.
Ein Computerspiel macht in Nick Dunmores Schule die Runde. Er ist einer der "Glücklichen", dem das Spiel zugesteckt wird.
Bald zieht Erebos ihn so in seinen Bann, daß er nicht einmal bemerkt, wie er sich dadurch verändert. Das Spiel erfüllt ihm Wünsche, doch stellt es auch Forderungen, wird er diese erfüllen?
In der Schule passieren Unfälle, haben die etwas mit Erebos zu tun?
Nie und nimmer. Als er jedoch vor die U-Bahn gestoßen wird, merkt er wie gefährlich das Spiel ist.
Wie gesagt, nimm Dich in Acht, auch Hörbücher ziehen Dich in ihren Bann - können gefährlich sein - Suchtgefahr!
Erebos,
( griech. "dunkel") ist in der griechischen Mythologie der Gott der Finsternis.
von der österreichischen Autorin Ursula Poznanski
Bücher von Ihr: "Theo Piratenkönig", "Spanier küssen anders", "Redaktion Tintenklecks" und viele mehr...
Gelesen von Jens Wawrczeck bekannt aus "Die drei Fragezeichen", " Das Graveyard Buch", "Als ob nichts geschehen wär" und als Synchronsprecher vom Fernsehen.
Dieses Hörbuch könnte etwas für denjenigen sein, der gerne Konsolen - oder Onlinespiele spielt. Aber auch für alle anderen, die es spannend mögen.
Wer hatte nicht schon mal den Wunsch, der Held in seinem Spiel zu sein. Noch dazu, wenn einem das Spiel Wünsche erfüllen kann.
Doch nimm Dich in Acht, sonst könnte es Dir so ergehen wie den Spielern in Erebos.
Ein Computerspiel macht in Nick Dunmores Schule die Runde. Er ist einer der "Glücklichen", dem das Spiel zugesteckt wird.
Bald zieht Erebos ihn so in seinen Bann, daß er nicht einmal bemerkt, wie er sich dadurch verändert. Das Spiel erfüllt ihm Wünsche, doch stellt es auch Forderungen, wird er diese erfüllen?
In der Schule passieren Unfälle, haben die etwas mit Erebos zu tun?
Nie und nimmer. Als er jedoch vor die U-Bahn gestoßen wird, merkt er wie gefährlich das Spiel ist.
Wie gesagt, nimm Dich in Acht, auch Hörbücher ziehen Dich in ihren Bann - können gefährlich sein - Suchtgefahr!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • White Maze
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • Invisible
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Black*Out
    (51)
    eBook
    6,66
  • Maze Runner - Im Labyrinth / Die Auserwählten Trilogie Bd.1
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Boy 7
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • Tödliches Netz / Game Master Bd. 1
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • ZERO - Sie wissen, was du tust
    (94)
    Buch (Klappenbroschur)
    11,30
  • Numbers - Den Tod im Blick
    (76)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • IBoy
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • Der Circle
    (102)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Ready Player One
    (86)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • NERVE - Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Tote Mädchen lügen nicht
    (244)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Isola
    (57)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Gamer - Spiel um dein Leben
    eBook
    6,99
  • Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    (56)
    eBook
    21,99
  • Level 4 - Die Stadt der Kinder
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • Time*Out / Out Trilogie Bd.3
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Die Welle
    (80)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    (169)
    Buch (Klappenbroschur)
    11,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
151 Bewertungen
Übersicht
125
22
4
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 17.07.2018
Bewertet: anderes Format

Sehr spannend! Ursula Poznanski schreibt sowohl spannende Jugendromane als auch Thriller für Erwachsene, aber beide Reihen sind so spannend das ich beide lesen muss!

Virtuelle Welt mit realer Welt vermischen? Das kann nicht nur Pokemon Go!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2018

Ein Computerspiel macht an einer Londoner Schule die Runde. Es verlangt zunehmend Aufgaben, welche die Spieler auch in der Realität ausführen sollen. Als diese immer abstruser und gefährlicher werden, entscheiden sich einige Spieler dazu, sich gegen das Spiel zu wenden. Doch das lässt es nicht so einfach zu -... Ein Computerspiel macht an einer Londoner Schule die Runde. Es verlangt zunehmend Aufgaben, welche die Spieler auch in der Realität ausführen sollen. Als diese immer abstruser und gefährlicher werden, entscheiden sich einige Spieler dazu, sich gegen das Spiel zu wenden. Doch das lässt es nicht so einfach zu - schließlich verfolgt es einen perfiden Plan... Fesselnd geschrieben, gruselig und modern. Ein großartiges Buch von Ursula Poznanski, welches zurecht mit dem deutschen Jugendliteraturpreis gewürdigt wurde.

Erschreckend, packend, großartig
von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Am Anfang war ich skeptisch: Ein Buch über ein Computerspiel? Aber mit jedem neuen Kapitel, wurde ich mehr in die Welt von Erebos gezogen und wollte mehr darüber erfahren. Daher haben mich das Ende und die Hintergründe sehr überrascht und vielleicht auch ein bisschen geschockt. Ursula Poznanski schafft es... Am Anfang war ich skeptisch: Ein Buch über ein Computerspiel? Aber mit jedem neuen Kapitel, wurde ich mehr in die Welt von Erebos gezogen und wollte mehr darüber erfahren. Daher haben mich das Ende und die Hintergründe sehr überrascht und vielleicht auch ein bisschen geschockt. Ursula Poznanski schafft es mit ihrem lockeren Schreibstil den Leser an das Buch zu fesseln und ihn erst am Ende wieder los zu lassen. Das aktuelle Thema wird toll vermittelt und bringt einen zum Nachdenken. Schön ist auch das es kein reines ?Jungsbuch? ist, sondern durchaus auch für Mädchen geeignet ist, da man sich gut mit den Charakteren identifizieren kann. Abschließend kann ich sagen, dass es ein wirklich tolles Buch ist, welches ich mit Sicherheit noch öfter zur Hand nehmen werde.