Warenkorb

Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Roman

Es ist der Aufmacher jeder Nachrichtensendung. Im Garten des hochangesehenen Schriftstellers Harry Quebert wurde eine Leiche entdeckt. Und in einer Ledertasche direkt daneben: das Originalmanuskript des Romans, mit dem er berühmt wurde. Als sich herausstellt, dass es sich bei der Leiche um die sterblichen Überreste der vor 33 Jahren verschollenen Nola handelt und Quebert auch noch zugibt, ein Verhältnis mit ihr gehabt zu haben, ist der Skandal perfekt. Quebert wird verhaftet und des Mordes angeklagt. Der einzige, der noch zu ihm hält, ist sein ehemaliger Schüler und Freund Marcus Goldman, inzwischen selbst ein erfolgreicher Schriftsteller. Überzeugt von der Unschuld seines Mentors - und auf der Suche nach einer Inspiration für seinen nächsten Roman - fährt Goldman nach Aurora und beginnt auf eigene Faust im Fall Nola zu ermitteln ...
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 16.09.13
Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert ist ein hochkarätiger Gesellschaftsroman und perfekt ausgetüftelter Kriminalroman in einem. Ein Roman über das Schreiben, den Erfolg, das Versagen, den Glauben an sich selbst, Freundschaft, Liebe, Ehe, Familie, macht, Verrat, Hass und Neid. Joel Dicker ist ein schlauer Fuchs. Er umgarnt den Leser mit einer Geschichte, der er nicht mehr entrinnen kann. Eine Story, die einen unglaublichen Sog entwickelt. Dickers Figuren sind durchweg komplex und trotzdem eingängig. Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert ist ein Welterfolg. Warum? Weil es vom ersten bis zum letzten Wort ein literarisches Ereignis ist. In Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert ist vom perfekten Roman die Rede. Dieses Buch ist verdammt nahe dran. Ein Buch, das einem garantiert in Erinnerung bleiben wird.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 736
Erscheinungsdatum 13.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-05600-7
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 22,1/14,9/5 cm
Gewicht 958 g
Originaltitel La Vérité sur l'Affaire Harry Quebert
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Carina Enzenberg
Verkaufsrang 36128
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
23,70
23,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

"..die Liebe ist ein Trick, ausgedacht von Männern, um nicht selbst Wäsche waschen zu müssen.."

Daniela Perhalt, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Dieser Roman ist vollgepackt mit schönen, tollen Sätzen und einer fesselnden Geschichte. Eine Ode an die Liebe und ans Bücher schreiben. Verbrechen, Leidenschaft und Geheimnisse. Alles vereint. "...sie wollen mit mir über die Liebe reden, Marcus, aber die Liebe ist kompliziert. Sogar sehr kompliziert. Sie ist das Außergewöhnlichste und zugleich Schlimmste, was einem widerfahren kann..." "..ein Buch zu schreiben ist, wie jemanden zu lieben: es kann sehr wehtun.." Ein Gefühl am Ende, dass man es wissen muss aber nicht weiterlesen möchte, weil die Seiten gezählt sind, das Buch zu Ende geht und man doch nicht aufhören möchte...

Lassen Sie sich überraschen!

Anna Brandstätter, Thalia-Buchhandlung Linz

Marcus kann es nicht glauben. Sein Freund und Mentor Professor Harry Querbet soll des Mordes angeklagt werden weil man in seinem Garten eine Leiche gefunden hat. Die Leiche der 15 Jährigen Nola die seit über 33 Jahren verschwunden ist. Von der Unschuld seines ehemaligen Professors überzeugt, fährt er nach Aurora um auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei deckt er nicht nur Harrys schmutzige Geheimnisse auf sondern die einer ganzen Kleinstadt. Spannend und mit viel Tiefgang erzählt Jöel Dicker die Geschichte der kleinen Nola in der nichts so ist wie es am Anfang scheint. Ich muss zu geben, dass ich keine klassische Krimi-Leserin bin. Vielleicht hat mir gerade deswegen dieses Buch so gut gefallen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
107 Bewertungen
Übersicht
83
16
3
0
5

Ein ganz tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es wurde schon sehr viel über dieses Buch geschrieben, deshalb fasse ich mich kurz: Der Roman ist interessant und spannend geschrieben, einmal angefangen, konnte ich mich dem Sog nicht mehr entziehen. Einfach genial!

Mal wieder ein Glücksgriff!!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Immer wenn ich ein richtig gutes Buch beendet habe, befürchte ich, dass es nun so schnell kein anderes mehr geben wird, das an die Qualität und die Lesefreude des Vorgängers herankommt. Wie falsch ich doch damit liege! Schon länger habe ich den Autor Joel Dicker ins Auge gefasst und mich nun seinem ersten Roman gewidmet, der sow... Immer wenn ich ein richtig gutes Buch beendet habe, befürchte ich, dass es nun so schnell kein anderes mehr geben wird, das an die Qualität und die Lesefreude des Vorgängers herankommt. Wie falsch ich doch damit liege! Schon länger habe ich den Autor Joel Dicker ins Auge gefasst und mich nun seinem ersten Roman gewidmet, der sowohl in Frankreich als auch in Deutschland eine regelrechte Begeisterungswelle ausgelöst hat. Trotz seiner beachtlichen Länge von über 700 Seiten habe ich den Roman verschlungen und konnte von Dicker einfach nicht genug bekommen. Die Handlung ist in einem idyllischen Kleinstädtchen in Amerika angesiedelt (Aurora), in das man mit fortlaufender Handlung immer tiefer eindringt. In einem traumhaften Häuschen an der Küste Auroras hat sich der weltberühmte Schriftsteller Harry Quebert einen paradiesischen Rückzugsort erschaffen. Genau dorthin zieht es seinen Zögling Marcus Goldmann, der nach seinem ersten großen Roman in einer ernsten Schaffenskrise steckt. Bei Harry will Marcus wieder auftanken, seine Inspiration finden und fern des Trubels von New York in aller Ruhe seinen zweiten Roman schreiben. Als bei Gärtner- arbeiten in Harrys Anwesen jedoch die Leiche der vor 33 Jahren verschwundenen 15-jährigen Nola Kellergan zu Tage befördert wird, überschlagen sich die Ereignisse. Der seine Unschuld beteuernde Harry wird wegen Mordes angeklagt und muss seine Tage bis zum Prozess in Untersuchungshaft zubringen. Marcus lässt seinen Mentor natürlich nicht im Stich und setzt alle Hebel in Bewegung, um Harrys Unschuld zu beweisen. Auf was für Abgründe er jedoch in der Kleinstadt stößt und was für Geheimnisse deren Bewohner hüten, hält den Leser stetig am Ball und man hat schon bald das Gefühl, selbst Teil der Einwohner und der Ermittlungen zu sein. Joel Dicker verpackt diesen genreübergreifenden Roman, der sich als überaus raffinierter Krimi und traurig schönes Liebes- und Freundschaftszeugnis liest, in einer sehr eleganten und wunderschönen Sprache. Jedem Kapitel ist eine Widmung bzw. ein Lehrsatz über das Schreiben vorangestellt, der seinen Roman zu einem kleinen Kunstwerk werden lässt. Mit diesem Erstlingswerk hat sich Dicker auf die Liste meiner Lieblingsautoren geschrieben und ich freue mich auf alle weiteren Bücher aus seiner Feder. Unvorhersehbar, spannend und innovativ, von mir eine absolute Kaufempfehlung.

von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2020
Bewertet: anderes Format

Joel Dicker schafft es exzellent seinen Romanfiguren Leben einzuhauchen. Wunderbare Einblicke in die Welt der Bücher und exzentrischer Schriftsteller, ein knackiger Mord darf auch nicht fehlen. Ein Buch das ich immer wieder lesen möchte!