Warenkorb
 

Elefant

Roman

Der kleine Elefant hat nämlich auch Beschützer. Da ist einmal Kaung, der burmesische Elefantenflüsterer, der die Geburt des Tieres begleitet hat. Er findet, etwas so Besonderes sei heilig und müsse vor dem profanen Zugriff versteckt werden. Aber auch der Obdachlose Schoch, der einmal bessere Tage gesehen hat, sieht auf einmal eine Aufgabe vor sich: Das seltsame Wesen würde zugrunde gehen, wenn er sich nicht seiner annimmt. Der kleine Elefant erlebt eine Odyssee, die in einem Zirkus beginnt, die Zürcher Obdachlosenszene aufmischt, den Frieden einer Villa auf dem Züriberg stört und schließlich in Myanmar endet, dort, wo man den Elefanten in besonderer Weise huldigt.
Er ist entzückend, ein Wunderwesen - und für den, der die genetische Zauberformel kennt, ein Vermögen wert: ein rosaroter Mini-Elefant, der in der Dunkelheit leuchtet. Plötzlich steht er da, in der Höhle des Obdachlosen Schoch, der dort seinen Schlafplatz hat und nun seinen Augen nicht traut.
Woher kommt dieses seltsame Geschöpf, und wie ist es entstanden? Das wissen nur wenige Personen, und sie verfolgen sehr unterschiedliche Interessen: Kaung, der burmesische Elefantenflüsterer, der die Geburt des Tiers begleitet hat, glaubt, es sei etwas Heiliges, das geschützt werden muss. Geschützt ja, aber als Patent, meint dagegen Genforscher Roux.
Die Schauplätze dieser atemberaubenden Intrige wechseln in rascher Folge von einem gentechnologischen Labor über einen Zirkus im Oberland zur städtischen Obdachlosenszene, von dort in den Schutz einer Villa auf dem Zürichberg und schließlich in ein Land in Südostasien, wo man den Elefanten auf besondere Weise huldigt.
Portrait
Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, arbeitete bis 1991 als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschließlich fürs Schreiben entschied. Seine Romane – zuletzt erschien ›Montecristo‹ – und ›Business Class‹-Geschichten sowie seine ›Allmen‹- Krimiserie sind auch international große Erfolge. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Zürich.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 18.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-06970-9
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/2,7 cm
Gewicht 331 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 27845
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,70
24,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Ein kleiner,pink-fluoreszierender Elefant,der die Welt einiger Menschen gehörig auf den Kopf stellt!

Melanie Zeier, Thalia-Buchhandlung Linz

Zu diesem Buch fällt mir zuallererst ein, dass ich noch nie so viel über Elefanten, Elefantenschwangerschaften und künstliche Befruchtung von Elefanten gewusst habe wie nach dieser Lektüre! Ob das was Gutes oder was Schlechtes ist sei dahingestellt. Die Geschichte beginnt eher schleppend mit der Beschreibung des Alltags des Obdachlosen Schoch, der in einer Höhle am Flussufer wohnt und plötzlich einen kleinen pink leuchtenden Elefanten als Mitbewohner hat. Je mehr Charakter beschrieben werden und je mehr sich die Zusammenhänge auftun, desto spannender wurde es! Ab ca. 50 Seiten konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie die Geschichte um das mysteriöse kleine Fabelwesen weitergeht :)

Gibt es rosa Elefanten?

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Krems

Suter dringt in seinen neuen Roman/Thriller in die Welt der Gentechnik ein. Der Wissenschaftler Roux erschafft mit Hilfe eines Genexperiments einen kleinen, rosa leuchtenden Elefefant. Der Elefantenflüsterer Kaung möchte das kleine Fabelwesen vor Roux, der nur Profit aus ihm schlagen möchte, beschützen. Für das kleine Wesen beginnt eine spannende Reise. Für den Einen heilig, für den Anderen reiner Profit! Wer wird in dieser Geschichte die Oberhand gewinnen? Sehr empfehlenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
82 Bewertungen
Übersicht
60
17
3
1
1

Elefant
von Timo Funken am 15.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein etwas märchenhaftes verzauberndes Buch. Eine besondere Sprache. Ich hatte große Freude beim Lesen, daher 5 Sterne. Liebe Grüße Timo Funken

Rosa Elefanten überall
von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2019

Würden Sie auch an ihrem Verstand zweifeln, würden Sie eines Nachts einen rosa leuchtenden Elefanten sehen? Ich auf jeden Fall. Und doch schafft Martin Suter (mal wieder) eine faszinierende und fundierte Geschichte darum zu stricken, die uns mitten in das Leben eines Obdachlosen und derer führt, die mit Genmanipulation ihr Geld ... Würden Sie auch an ihrem Verstand zweifeln, würden Sie eines Nachts einen rosa leuchtenden Elefanten sehen? Ich auf jeden Fall. Und doch schafft Martin Suter (mal wieder) eine faszinierende und fundierte Geschichte darum zu stricken, die uns mitten in das Leben eines Obdachlosen und derer führt, die mit Genmanipulation ihr Geld verdienen und keine Grenzen kennen. Eine tolle Sprache und eine Geschichte, die einen (auch mal wieder) sprachlos zurück lässt. Martin Suter ist mein Held!

Lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.05.2019

In "Elefant" nimmt sich Martin Suter dem Thema Gentechnik an. Das macht er auf seine ganz eigene Weise und hat damit mal wieder einen hervorragenden, vielschichtigen Roman geschaffen, der nicht zuletzt durch seine wunderbaren Protagonisten glänzt.