Warenkorb
 

Riess, E: Herr Groll im Schatten der Karawanken

Unterwegs in Kärnten. Roman

Herr Groll und sein Assistent, der Dozent, sind unterwegs nach Kärnten. Der Dozent will eine familiäre Angelegenheit klären, deren Wurzeln bis ins Dritte Reich zurückreichen, Groll möchte zur Hochzeit eines Freundes.
Immer tiefer geraten die beiden während ihrer Recherchen über die Familienangelegenheit in die Verwicklungen des Kärntner Nationalsozialismus, und mehr und mehr beginnt der Dozent, die Geschichte seiner Familie mit anderen Augen zu sehen.

Die Lage spitzt sich rasch zu, als Grolls Freund, der Bräutigam, nach dem Polterabend unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt. Am Tatort findet sich eine Liste mit brisanten Finanztransaktionen rund um Kärntens Oberschicht. Als kurz darauf auch der Bruder des Ermordeten tot aufgefunden wird, weiß Groll, dass auch der Dozent und er in großer Gefahr schweben. Es heißt nun, dem Zugriff einer tödlichen Mafia zu entkommen…

Erwin Riess verwebt Vergangenheit und Gegenwart Kärntens zu einem spannenden Kriminalroman, der die historische Vergangenheit dieser Region aufgreift und das Fortdauern alter Verhältnisse treffend beschreibt. „Herr Groll im Schatten der Karawanken“ zeigt die Geschehnisse eines in seiner Geschichte festgefrorenen Landes.
Portrait
Erwin Riess, geb. 1957, Studium der Politik- und Theaterwissenschaft in Wien. Rollstuhlfahrer seit 1983, seit 1994 freier Schriftsteller. Aktivist der Behindertenbewegung. Theaterstücke, Hörspiele, Drehbücher. Zahlreiche „Groll-Geschichten“
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 06.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7013-1192-7
Verlag Otto Müller Verlagsges.
Maße (L/B/H) 19,5/12,5/2,5 cm
Gewicht 375 g
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
23,00
23,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Herr Groll und seine Idiosynkrasie gegen das Alpine

Pia Lemberger, Thalia-Buchhandlung Wien

Privatermittler Groll hasst die Berge und somit als ein Land, das von ebendiesen umschlossen ist, auch Kärnten. Doch Geldnot zwingt ihn, seine Wenigkeit, Joseph (der Spitzname für seinen Rollstuhl) und den Dozenten in seinen geliebten, aber fast schon antiken Renault zu verfrachten und sich Richtung Süden zu begeben. Die zwei Wiener platzen mitten hinein in die Freuden des jährlichen GTI-Treffens am Wörthersee (natürlich im Jubiläumsjahr!) und stellen bald fest, dass die Kärtner Gastfreundlichenkeit zu wünschen übrig lässt. Groll und der Dozent tauchen tief in die Familiengeschichte des Dozenten ab. Mitten in die unerwünschten Ergebnisse der Recherche platzt unerfreulicherweise die Leiche eines Freundes von Groll. Die Wortgefechte zwischen Groll und dem Dozenten sind einfach herrlich. Das Buch selbst ist eher krimi-untypisch, der Mord z.B. passiert erst in der zweiten Hälfte des Buches und ich persönlich finde es sehr politisch - bei einem Autor, der Politik- und Theaterwissenschaft und Volkswirtschaft studiert hat, allerdings nicht verwunderlich. Ein unterhaltsamer und ungewöhnlicher Regionalkrimi mit viel Humor!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.