Warenkorb
 

>> SALE: Bis zu 80% sparen - Bücher, Filme & mehr sichern**

Kluftinger

(ungekürzte Lesung)

Ein Kluftinger-Krimi Band 10

Endlich Opa! Kommissar Kluftinger ist immer noch ganz hin und weg, dass ihn Sohn Markus und Schwiegertochter Yumiko zum Großvater gemacht haben. Die Freude über das neue Leben wird jedoch schnell getrübt: Beim Kirchgang mit der Familie entdeckt Kluftinger auf dem Friedhof eine Menschentraube, die ein frisch aufgehäuftes Grab umringt. Darauf ein Holzkreuz – mit seinem Namen. Nach außen hin bleibt Kluftinger gelassen. Als jedoch eine Todesanzeige für Kluftinger in der Regionalzeitung auftaucht, sind auch die Kollegen alarmiert. Um dem Täter zuvorzukommen, muss Kluftinger tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Je mehr er herausfindet, desto klarer wird ihm, dass ein Maulwurf in den eigenen Reihen seine Ermittlungen erschwert. Und die Zeit ist knapp, denn alles deutet darauf hin, dass Kluftingers angekündigter Tod unmittelbar bevorsteht ...
Portrait
Volker Klüpfel, geboren 1971 in Kempten, aufgewachsen in Altusried, studierte Politologie und Geschichte. Er war Leiter der Kulturredaktion bei der Memminger Zeitung und wechselte danach zur überregionalen Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen. Mit seinem Co-Autor Michael Kobr ist Volker Klüpfel seit der Schulzeit befreundet. Nach ihrem Überraschungserfolg "Milchgeld" erschien ihr zweiter Allgäu-Krimi mit Kommissar Kluftinger: "Erntedank", ausgezeichnet mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2005 in der Sparte Literatur, und zuletzt Kluftingers neuer Fall "Seegrund". Volker Klüpfel ist wohnhaft in Augsburg.

Meinung der Redaktion Die Kluftinger- Krimis sind einfach unschlagbar und haben Suchtpotential! Kluftinger ist so normal, dafür lieben ihn die Leser. Die Kombination aus Krimi und komischen Momenten ist perfekt, auch für Nicht- Krimifans.

Michael Kobr, geboren 1973 in Kempten, aufgewachsen in Kempten und Durach, ist Realschullehrer für Deutsch und Französisch. Mit seiner Frau und seiner Tochter lebt er in Memmingen. Mit seinem Co-Autor Volker Klüpfel ist er seit der Schulzeit befreundet. Nach ihrem Überraschungserfolg »Milchgeld« erschien ihr zweiter Allgäu-Krimi mit Kommissar Kluftinger: »Erntedank«, ausgezeichnet mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2005 in der Sparte Literatur, und zuletzt Kluftingers neuer Fall »Seegrund«.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Volker Klüpfel, Michael Kobr, Christian Berkel
Erscheinungsdatum 27.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783844917369
Verlag Hörbuch Hamburg
Spieldauer 819 Minuten
Format & Qualität MP3, 819 Minuten, 796.55 MB
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Ein Kluftinger-Krimi

  • Band 3

    41800434
    Seegrund
    von Volker Klüpfel
    Hörbuch-Download
    9,99
  • Band 4

    40680871
    Laienspiel
    von Volker Klüpfel
    Hörbuch-Download
    9,95
  • Band 10

    114284917
    Kluftinger
    von Volker Klüpfel
    (129)
    Hörbuch-Download
    13,95
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Juhu - Band 10 ist da

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Ein toller Band, spannend und unterhaltsam zu lesen. Vergangenheit und Gegenwart super aufeinander abgestimmt. Ein Lesevergnügen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
129 Bewertungen
Übersicht
77
30
14
4
4

Bewertung
von einer Kundin/einem Kunden aus Herrenberg am 28.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Habe das Buch leider noch nicht gelesen, aber die Kluftinger-Bücher sind allesamt super und toll zu Lesen. Nicht verschnörkelt oder schwer zu verstehen . Super.

Super!
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 25.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Toller neuer Klufti-Krimi!!! Wie immer sehr unterhaltsam und für Kluftifans ein Muss! Freu mich schon auf den nächsten Klufti-Krimi!!!

Kluftis persönlichster Fall
von Igelmanu66 aus Mülheim am 30.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

»Ja, freilich bin ich die Lina, wer denn sonst. … Aber bist du denn nicht … beim Herrn?« Kluftinger entspannte sich. »Bei welchem Herrn denn, Tante?« »Beim Herrn Jesus Christus, Himmelkreuzkruzifix, du Depp.« Beim traditionellen Friedhofsbesuch zu Allerheiligen steht Kluftinger plötzlich vor einem frischen Grab, auf dessen ... »Ja, freilich bin ich die Lina, wer denn sonst. … Aber bist du denn nicht … beim Herrn?« Kluftinger entspannte sich. »Bei welchem Herrn denn, Tante?« »Beim Herrn Jesus Christus, Himmelkreuzkruzifix, du Depp.« Beim traditionellen Friedhofsbesuch zu Allerheiligen steht Kluftinger plötzlich vor einem frischen Grab, auf dessen Grabkreuz sein Name prangt. Der Schreck fährt ihm und seiner Familie in die Knochen, aber noch glaubt er an einen geschmacklosen Scherz. Doch als nächstes erscheint seine Todesanzeige in der Zeitung und der Text lässt keinen Zweifel mehr zu, dass Kluftis Leben bedroht ist. Aber von wem? Als Kriminaler macht man sich ja nicht nur Freunde, die Suche nach dem Verdächtigen wird zu einer Reise in Kluftis Vergangenheit. Als großer Klufti-Fan hatte ich das Erscheinen dieses Buchs herbeigesehnt. Der Lesespaß setzte dann auch wie erhofft gleich auf der ersten Seite ein. Im Jubiläumsband dreht sich wirklich alles um den Allgäuer Kultkommissar, immer wieder gibt es ganze Kapitel, die in Kluftis Vergangenheit spielen. In erster Linie wird dabei natürlich nach einem Grund gesucht, weshalb jemand ihn aktuell bedroht, nebenbei erfährt man aber auch viel Persönliches über ihn. Wie er mit seiner Erika zusammenkam beispielsweise, wie er zur Kripo kam oder wie sein erstes Zusammentreffen mit dem späteren Lieblingsfeind Dr. Langhammer ablief. In der Gegenwart erfreuten mich besonders die Episoden mit Klufti und Langhammers Hund und ein herrlich komisches Kapitel, in dem Klufti sich als Babysitter seines Enkels betätigen muss. Was habe ich gelacht! Dieser Band ist wirklich enorm witzig, aber nicht nur. Vor allem im letzten Drittel wird es spannend und die Auflösung leitet schon über zum hoffentlich bald erscheinenden nächsten Fall. Zuvor muss aber reichlich Ermittlungsarbeit betrieben werden und Kluftis gesamtes Team ist gefordert. Erschwert wird die Arbeit durch Probleme mit einem Teammitglied und das Auftauchen des kriminellen Protagonisten aus einem früheren Band. Bei so einem Jubiläum zieht man eben alle Register! Nur eins fand ich schade. Ich kenne jetzt Kluftis Vornamen. Natürlich habe ich mich immer gefragt, wie er wohl heißt, ich hatte mich aber auch immer königlich amüsiert, weil so ein Geheimnis darum gemacht wurde. Das ist jetzt gelüftet. Schade. Fazit: Der Jubiläumsband ist für Fans ein Muss und ein großer Spaß. Ich warte schon auf Band 11!