Meine Filiale

Yoga der Ernährung

Izvor Band 204

Omraam Mikhaël Aïvanhov

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,00

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 7,49

Accordion öffnen

Beschreibung

"Wer bewusst und voller Liebe isst, macht die Nahrung zu seinem Freund. Sie ändert ihre Schwingung und öffnet sich wie eine Blume, die ihren Duft verströmt."

Um dieses Buch zu lesen, braucht man keine Yoga-Kenntnisse. Das Wort "Yoga" bedeutet "Verbindung" und bezeichnet einen Übungsweg, der die Selbstverwirklichung und die Verbindung zu einer höheren Wirklichkeit zum Ziel hat. Auch die bewusste Ernährung ist ein solcher Übungsweg und kann als "Yoga" bezeichnet werden.

Der Inhalt des Buches ist leicht zu verstehen und reicht als Anleitung aus. Das Buch ist kein Diät-Handbuch. Für den Autor Omraam Mikhaël Aïvanhov kommt es mehr darauf an, wie man isst, als was man isst. Die Einstellung und die Haltung gegenüber der Nahrung ist ihm wichtig. Er zeigt, wie man durch seine Gedanken und Gefühle wertvolle, subtile Elemente aus der Nahrung aufnehmen kann, die zur Entfaltung des ganzen menschlichen Wesens beitragen können.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 141
Altersempfehlung 14 - 100 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.04.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89515-041-8
Verlag Prosveta Deutschland
Maße (L/B/H) 18/11,3/1,2 cm
Gewicht 162 g
Auflage 13
Verkaufsrang 73823

Weitere Bände von Izvor

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Gute Denkanstöße !
von Leopold Schikora,Therapeut und Dozent aus Bremen am 02.07.2007

Der Verfasser liefert zweifelsohne zahlreiche hochinteressante Überlegungen im Bezug auf dem spirituell-geistigen Charakter der Ernährung,aber dennoch finde ich,daß gerade eine spirituelle Einstellung zur Nahrung,macht dem Menschen im Bezug auf seine Nahrungsauswahl sehr sensibel.In diesem Sinne kann ich also die Meinung Aivanho... Der Verfasser liefert zweifelsohne zahlreiche hochinteressante Überlegungen im Bezug auf dem spirituell-geistigen Charakter der Ernährung,aber dennoch finde ich,daß gerade eine spirituelle Einstellung zur Nahrung,macht dem Menschen im Bezug auf seine Nahrungsauswahl sehr sensibel.In diesem Sinne kann ich also die Meinung Aivanhovs nicht teilen,daß es letztendlich nicht entscheidend sei was und wieviel man ißt.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1