Meine Filiale

Krankheit Schmerz

Endlich Hilfe für Patienten!

Thomas Hartl, Martin Pinsger

(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 20,00

Accordion öffnen
  • Krankheit Schmerz

    Ennsthaler

    Sofort lieferbar

    € 20,00

    Ennsthaler

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Chronische Schmerzen werden immer noch unzureichend behandelt, die Lage von Schmerzpatienten ist trist: fehlende Therapien, bürokratische Hürden, Unverständnis bis hin zu Ausgrenzung. Das Buch macht bewusst, dass Schmerzen zu einer eigenständigen Krankheit werden können. Patienten, Ärzte, Therapeuten und Selbsthilfegruppen kommen zu Wort, und alle sind sich einig: Schmerzpatienten brauchen mehr Unterstützung und auch Hilfe zur Selbsthilfe.Mit der ICD-11 der WHO, die Schmerz als Krankheit festschreibt, besteht Hoffnung auf einen Wandel. Damit können die Rahmenbedingungen für Schmerzzentren, die Vernetzung von Ärzten und Therapeuten sowie interdisziplinäre Behandlungen geschaffen werden.Der erfahrene Schmerzarzt Martin Pinsger und der Medizinjournalist Thomas Hartl beleuchten umfassend die Thematik Schmerz und verweisen auf die Notwendigkeit der Akzeptanz von Schmerz als eigene Krankheit.Ein Buch, das wachrüttelt und dem Thema Schmerz in unserer Gesellschaft einen neuen Stellenwert gibt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 248
Erscheinungsdatum 10.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7095-0126-9
Verlag Ennsthaler
Maße (L/B/H) 21,8/14,2/2,2 cm
Gewicht 443 g
Auflage 1
Verkaufsrang 3407

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
11
0
0
0
0

Krankheit Schmerz
von einer Kundin/einem Kunden aus Baden am 03.04.2021

Ich selbst bin Patient von Dr.Martin Pinsger (Facharzt für Orthopädie im Schmerzkompetenzzentrum Bad Vöslau) und kann mich den Schilderungen von diversen Schmerzpatienten inhaltlich voll anschließen. Das Buch zeigt deutlich auf, dass die Krankheit Schmerz in unserer Gesellschaft zuwenig Beachtung findet und ein Schmerzpatient s... Ich selbst bin Patient von Dr.Martin Pinsger (Facharzt für Orthopädie im Schmerzkompetenzzentrum Bad Vöslau) und kann mich den Schilderungen von diversen Schmerzpatienten inhaltlich voll anschließen. Das Buch zeigt deutlich auf, dass die Krankheit Schmerz in unserer Gesellschaft zuwenig Beachtung findet und ein Schmerzpatient ständig auf der Suche nach einem Arzt ist der helfen kann. Mit Hilfe des Buches ist nachzuempfinden, dass man nicht der einzige Patient ist, der einen Teil seines Lebens mit Schmerzen verbracht hat und es doch Möglichkeiten und Therapien gibt, den Schmerz zu reduzieren oder lernen, mit ihm zu leben. Mit dem Schmerz wird man nicht alleine gelassen, Dr. Pinsger nimmt sich die Zeit und versucht, die Ursachen für den Schmerz zu finden. Es ist schon ein berührendes Gefühl, plötzlich Ernst genommen zu werden und nicht als Hypochonder im Regen stehen gelassen zu werden. Zu diesem großartigen Mediziner ist das Vertrauen sofort vorhanden. Das Buch beleuchtet das Thema Schmerz einmal von einer anderen Seite und ist daher für alle interessant, auch wenn man sich nicht als Schmerzpatient sieht.

KRANKHEIT SCHMERZ - Endlich Hilfe für Patienten
von einer Kundin/einem Kunden aus Deutschkreutz am 22.03.2021

Mit diesem Buch ist den beiden Autoren Dr.Martin Pinsger und Dr.Thomas Hartl wieder ein geniales Werk gelungen. (Erstes Buch: " Dem Schmerz entkommen" ist bereits ein äußerst wertvolles Nachschlagwerk für alle Schmerzpatienten, aber auch für Verantwortliche im Gesundheitswesen!) Anhand der Leidensgeschichten einiger Patiente... Mit diesem Buch ist den beiden Autoren Dr.Martin Pinsger und Dr.Thomas Hartl wieder ein geniales Werk gelungen. (Erstes Buch: " Dem Schmerz entkommen" ist bereits ein äußerst wertvolles Nachschlagwerk für alle Schmerzpatienten, aber auch für Verantwortliche im Gesundheitswesen!) Anhand der Leidensgeschichten einiger Patienten vermittelt es die Tragweite der Schmerzproblematik. Viele betroffene Schmerzpatienten werden sich wahrscheinlich in beschriebenen Situationen wiederfinden, sowohl bei der Suche nach geeigneter ärztlicher Hilfe, als auch in Bezug auf diverser Behördengänge. Hilfreich sind die angeführten Tipps von Arzt, Therapeut und Schmerzverein. Dr.Pinsger, sein Team und der Schmerzverband setzen sich unermüdlich dafür ein, dass der chronische Schmerz endlich von der WHO als eigenständige Krankheit anerkannt wird. Von der dringenden Notwendigkeit wird man in diesem Buch vollkommen überzeugt. Eigentlich sollte dieses Werk in allen Bereichen des Gesundheitswesens und in der Politik zum Einsatz kommen. Besonders für Schmerzpatienten ist es ein wichtiges Medium, weil es Trost und Hoffnung vermittelt. Viel Leid könnte vermieden werden , wenn man sich mit der Thematik Schmerz so auseinandersetzt,wie es Dr.Pinsger beschreibt und an seinen Patienten erfolgreich praktiziert. HERZLICHE GRATULATION ZU DIESEM WERTVOLLEN WERK!!! Viel Kraft, Mut, Gesundheit und Segen für ihr Wirken!

Großartiges Buch von einen Hervorragenden Arzt
von einer Kundin/einem Kunden aus Lend am 21.03.2021

Absolut zum Empfehlen für Patienten und Ärzte Die meisten Menschen werden im Laufe ihres Lebens erfahren, was es bedeutet Schmerzen zu haben und diese über Jahre hinweg. Die Erzählungen in diesem Buch zeigen es. Doch das ist nicht immer der Fall. Im Gegenteil sogar, es gibt immer mehr chronische Schmerzpatienten/Schmerzpatient... Absolut zum Empfehlen für Patienten und Ärzte Die meisten Menschen werden im Laufe ihres Lebens erfahren, was es bedeutet Schmerzen zu haben und diese über Jahre hinweg. Die Erzählungen in diesem Buch zeigen es. Doch das ist nicht immer der Fall. Im Gegenteil sogar, es gibt immer mehr chronische Schmerzpatienten/Schmerzpatientinnen, die selbst nach etlichen verschiedenen Behandlungsversuchen oder operativen Eingriffen keinerlei Besserung, oder zumindest ausreichend Linderung gekommen ist. In dem Buch wird die teils völlig fehlende Unzureichenden Behandlung von chronischen Schmerzpatienten/Schmerzpatientinnen beschrieben und deren langer Leidensweg. Sehr gut finde ich am Buch Ende die Kontakt Adressen und Endnoten zum Nachschauen! Ich kann mich hier nur den sehr guten Rezensionen anschließen! Ich kann nur sagen es gehört viel Wissen und Praxis dazu so ein Buch zu schreiben Hr. Dr. Pinsger hat beides davon.


  • Artikelbild-0