Warenkorb

>> Die schönsten Geschichten sichern - Kinderbücher zum kleinen Preis*

Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 5: Siralen Befendiku Issirimen. Neuland

Neuland. Fantasy

Chroniken von Chaos und Ordnung Band 5

„Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde.
Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen.
Das dunkle Zeitalter kehrt zurück ...“

Die zweite Hälfte des achtbändigen Epos über den unausweichlichen Krieg Chaos gegen Ordnung beginnt mit der gefährlichsten Expedition, die in Amalea je stattgefunden hat. Die unter dem Banner der Allianz vereinten Ordnungsanhänger schicken eine Armada von 1.000 Schiffen aus, um den Großen Abgrund und damit die Grenze der bekannten Welt zu überwinden. Der offizielle Auftrag: Die Suche nach Verbündeten für den letzten großen Krieg gegen das Chaos.

Indes kommt ans Licht, dass der von allen gefürchtete Sprecher der Allianz Al’Jebal ganz eigene Pläne verfolgt. Seine ins „Spiel der Mächte“ gebrachten Figuren haben ihren jeweiligen Platz eingenommen: Nichtsahnend brechen Chara, Siralen und Lucretia zusammen mit ihrem alten Mitstreiter Telos und dem zwielichtigen Assassinen Kerrim Ben Yussef zur größten ihrer bisherigen Missionen auf, um unter dem Einfluss Al’Jebals ihrem zugedachten Schicksal zu begegnen.

Eine ungewisse Zukunft bricht an, die ein neues Licht auf den Krieg zwischen Chaos und Ordnung wirft. Es scheint, dass dessen wahre Geschichte irgendwo jenseits des Großen Abgrundes verborgen liegt und seit Jahrtausenden darauf wartet, ans Licht gebracht zu werden. Und manch einer fragt sich, wie Al’Jebal in diese Geschichte verstrickt ist. Zugleich wird den „Helden der Allianz“ schmerzlich bewusst, dass der Feind nicht nur auf der dunklen Seite lauert, sondern auch in den eigenen Reihen. So nahe, dass man seine verführerischen Gedanken hören und sein teuflisches Verlangen fühlen kann ...

Wo ein Licht leuchtet, dort fällt zweifelsfrei auch ein Schatten. Und weil es ein Wahr oder Falsch nicht gibt, werden unsere Entscheidungen stets von beidem begleitet – Hell und Dunkel. Denn unsere Entscheidungen sind nie nur richtig und selten nur falsch. Meistens sind sie beides.
Portrait
Hinter dem Namen J.H. Praßl verbirgt sich das österreichische Autoren-Duo Judith und Heinz Praßl.

Mit den "Chroniken von Chaos und Ordnung" veröffentlichen die Autoren ein auf acht Bände angelegtes Fantasy-Epos made in Austria:
Vor rund 30 Jahren hatte Heinz Praßl (1970), Umweltsystemwissenschaftler und Mitbegründer eines Mittelaltervereins, die Idee zum Finale einer Geschichte, die in einer High Fantasy-Welt spielt, aber die zentralen Themen des Mensch-Seins ins Zentrum stellt. In den darauffolgenden Jahren entwickelte er den gesamten Plot der Chroniken von Chaos und Ordnung und erweckte diesen im Zuge eines Pen&Paper-Rollenspiels zum Leben.
2001 stieg die diplomierte Philosophin und Autorin Judith Praßl (1979) in die Rollenspielrunde ein, woraufhin das Autoren-Duo 2006 mit der gemeinsamen Arbeit an der Umsetzung der Fantasyreihe begann. Drei Jahre später heirateten sie. Heute leben sie getrennt, arbeiten aber weiterhin gemeinsam an der Fortschreibung der „Chroniken von Chaos und Ordnung“, während das vor vielen Jahren begonnene Spiel zur Geschichte in die finale Runde geht. Das Finale selbst kennt nur Heinz Praßl. Es wurde nirgendwo aufgeschrieben, und er hat es seit einem viertel Jahrhundert niemandem erzählt – nicht einmal seiner Co-Autorin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Leseprobe aus Kapitel 1: Die Helden der Allianz

    Al'Jebal betrat die Bühne. Zwischen seiner Rechten und Linken Hand, dem obersten Kommandanten der Landstreitkräfte Agem Ill und dem Schwarzen Assassinen Assef El'Chan, bewegte er sich ins Zentrum des Podiums und blieb unterhalb des Wappens der Allianz stehen. Die goldene Lilie unter dem aschranischen Letter A prangte, eingefasst von einem Kreis aus Dreiecken, die für die verbündeten Länder der Alliierten standen, wie ein Leitspruch über dem Sprecher der Allianz.
    "Wir sind heute hier, um unseren ersten Sieg gegen das Chaosbündnis zu feiern", bahnte sich seine tiefe Stimme einen Weg zum Publikum hinab. "In der Zerstörung Isaharas zeigt sich die Macht unserer Allianz. Einige haben in der Schlacht gegen das Chaos den entscheidenden Ausschlag gegeben. Neben dem Mut, dem Durchhaltevermögen und der außerordentlichen Kampfkraft des Allianzheers ist es vor allem ihnen zu verdanken, dass wir diesen Kampf gewinnen konnten."
    Eine Pause folgte, in der sich die Aufmerksamkeit der Anwesenden zu unverhohlener Neugier emporschwang.
    "Wir ehren heute jene, die zu Recht als Helden gelten."
    Auf ein Zeichen hin trat der General nach vorne und positionierte sich neben Agem Ill.
    "Der General der Allianzarmee Araguari Hathor Göttrik van de Drakeen!", kommentierte Al'Jebal und seine Hand schwang kaum merklich in Richtung des Kriegshelden. Unter tosendem Applaus schüttelte Agem Ill dem General die Hand und legte ihm einen Orden um den Hals, woraufhin lauter Jubel ausbrach.
    Siralen versuchte einen Blick auf das goldene Medaillon zu erhaschen und erkannte auch dort das Allianz-Wappen. [...] Al'Jebal inszenierte hier offensichtlich eine Art Kulisse der Glorie, um einen unausweichlichen, beängstigenden Krieg in einem ermutigenden Licht erstrahlen zu lassen. Er malte Pathos in das Grauen, von dem anzunehmen war, dass das Menschenvolk es nötig hatte, um das dräuende Schicksal anzunehmen. Und vermutlich tat er gut daran.
    Nachdem van de Drakeen zur Seite getreten war, setzte Al'Jebal seine Ansprache fort: "General Göttrik van de Drakeen hat die Allianzarmee zum Sieg geführt. Doch den Weg zum Sieg ebneten diejenigen, die der Armee vorausmarschierten." Al'Jebals Hand glitt erneut zur Seite. [...] "Die Kommandanten der Speerspitze!"
    Siralen wandte sich um und sah, wie sich Lucretia nervös ihren Rock zurechtzupfte, den Kopf in den Nacken warf und zusammen mit Telos an die Seite des Allianzsprechers trat. Danach wurde es still und alle Augenpaare richteten sich auf Chara. Die Assassinin hatte sich nicht von der Stelle bewegt.
    Al'Jebal drehte sich um. Die Flamme einer der Fackeln an der Rückwand knackte laut. Chara sah ihren Namai an. Der Namai musterte seine Assassinin. Schließlich zog Chara die Hände aus den Manteltaschen und bezog neben Telos Position. Sofort nahmen die beiden goygoischen Krieger sie in ihre Mitte und präsentierten demonstrativ ihre primitiven Stabkeulen.
    "Telos Malakin, Oberhohepriester des Agramon", setzte Al'Jebal ohne Umwege fort, "Schlächter von Urdhaven!"
    Telos' Gesicht blieb ohne erkennbare Regung, als er den Orden und den Applaus entgegennahm, der ihm von unterhalb der Bühne entgegendonnerte. Erst als sich die Stimmen seiner Glaubensanhänger aus der Menge erhoben und ihm zujubelten, erlaubte er sich ein bescheidenes Lächeln.
    "Telos Malakin hat mehrfach bewiesen, dass er ein würdiger Vertreter Agramons ist", warf Al'Jebal in die Menge. "Für seine Leistungen und seinen Einsatz im Kampf gegen Caeir Isahara, verleihe ich ihm den Titel Held der Allianz."
    [...] "Magus Secundus Minor Lucretia L'Incarto!", fuhr Al'Jebal fort. "Sie hatte das Kommando über die Schlacht in Cunair Tarr. Ihre magischen Fähigkeiten ermöglichten es dem Allianzheer, die Tür nach Isahara zu öffnen. Sie ist der Schlüssel zu Caeir Aun'Isahara. Und eine Heldin der Allianz."
    Lucretias Wangen waren feuerrot, als sie unter allgemeinem Applaus von Agem Ill ihren Orden um den Hals ge
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 712
Erscheinungsdatum 05.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86282-616-2
Verlag Acabus Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/14,2/5,3 cm
Gewicht 747 g
Abbildungen 6 schwarz-weiße Abbildungen, 1 Frontispiz
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Chroniken von Chaos und Ordnung

  • Band 1

    135202699
    Chroniken von Chaos und Ordnung - Thorn Gandir; Telos Malakin; Bargh Barrowson; Lucretia L'Incarto,
    von J. H. Prassl
    Buch
    69,00
  • Band 2

    40342408
    Telos Malakin - Prüfung / Chroniken von Chaos und Ordnung Bd.2
    von J. H. Prassl
    (4)
    Buch
    18,00
  • Band 3

    43837414
    Bargh Barrowson - Chaos / Chroniken von Chaos und Ordnung Bd.3
    von J. H. Prassl
    (2)
    Buch
    20,00
  • Band 4

    45136945
    Lucretia L'Incarto - Krieg / Chroniken von Chaos und Ordnung Bd.4
    von J. H. Prassl
    (1)
    Buch
    20,00
  • Band 5

    139528200
    Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 5: Siralen Befendiku Issirimen. Neuland
    von J. H. Prassl
    (3)
    Buch
    22,00
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

spannender 5. Band
von Claudia R. aus Berlin am 20.05.2019

Klappentext: „Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde. Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen. Das dunkle Zeitalter kehrt zurück ...“ Die zweite Hälfte des achtbändigen Epos über den unausweic... Klappentext: „Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde. Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen. Das dunkle Zeitalter kehrt zurück ...“ Die zweite Hälfte des achtbändigen Epos über den unausweichlichen Krieg Chaos gegen Ordnung beginnt mit der gefährlichsten Expedition, die in Amalea je stattgefunden hat. Die unter dem Banner der Allianz vereinten Ordnungsanhänger schicken eine Armada von 1.000 Schiffen aus, um den Großen Abgrund und damit die Grenze der bekannten Welt zu überwinden. Der offizielle Auftrag: Die Suche nach Verbündeten für den letzten großen Krieg gegen das Chaos. Indes kommt ans Licht, dass der von allen gefürchtete Sprecher der Allianz Al’Jebal ganz eigene Pläne verfolgt. Seine ins „Spiel der Mächte“ gebrachten Figuren haben ihren jeweiligen Platz eingenommen: Nichtsahnend brechen Chara, Siralen und Lucretia zusammen mit ihrem alten Mitstreiter Telos und dem zwielichtigen Assassinen Kerrim Ben Yussef zur größten ihrer bisherigen Missionen auf, um unter dem Einfluss Al’Jebals ihrem zugedachten Schicksal zu begegnen. Eine ungewisse Zukunft bricht an, die ein neues Licht auf den Krieg zwischen Chaos und Ordnung wirft. Es scheint, dass dessen wahre Geschichte irgendwo jenseits des Großen Abgrundes verborgen liegt und seit Jahrtausenden darauf wartet, ans Licht gebracht zu werden. Und manch einer fragt sich, wie Al’Jebal in diese Geschichte verstrickt ist. Zugleich wird den „Helden der Allianz“ schmerzlich bewusst, dass der Feind nicht nur auf der dunklen Seite lauert, sondern auch in den eigenen Reihen. So nahe, dass man seine verführerischen Gedanken hören und sein teuflisches Verlangen fühlen kann ... Wo ein Licht leuchtet, dort fällt zweifelsfrei auch ein Schatten. Und weil es ein Wahr oder Falsch nicht gibt, werden unsere Entscheidungen stets von beidem begleitet – Hell und Dunkel. Denn unsere Entscheidungen sind nie nur richtig und selten nur falsch. Meistens sind sie beides. (übernommen) Cover: Das Cover ist in einer Art silber-grau gehalten. Das Symbol bestimmt den Mittelpunkt der Covers. In verschnörkeltes Schrift ist der Titel auf dem Cover zu erkennen. Das Cover hat etwas mystisches und fantastisches an sich, so dass es die Aufmerksamkeit auf sich sieht und die Neugier weckt. Meinung: Es ist der 5. Band dieser Reihe. Man kann diese Bücher durchaus auch unabhängig von einander lesen, aber dies macht es etwas schwieriges jeden Zusammenhang zu verstehen. Obwohl ich die anderen Bücher nicht kannte, kam ich ganz gut in die Geschichte und das Geschehen hinein. Also ist es durchaus möglich, zu empfehlen ist jedoch mit Band 1 zu beginnen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Kapitel sind gut gegliedert. Sehr gut hat mir auch zu Beginn die Zeichnung, die Widmung und die Karten gefallen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet mit sehr viel Emotionen und Tiefe. Man leidet und zittert oder freut sich auch mit ihnen mit. Man ist mitten im Geschehen, da es sehr gut und detailliert beschrieben wird. Der Spannungsbogen ist gut ausgearbeitet und es passiert sehr viel im Buch, so dass man ständig dran bleibt und weiter lesen möchte und das Buch nicht mehr aus der Hand legen will. Man wird sowohl von den Kampfszenen, wie auch den Liebesszenen gepackt. Besser ist sehr gut beschrieben und man fühlt jegliche Emotionen richtig mit. Das gefällt mir an diesem Buch besonders gut. Chara, Siralen, aber auch Tauron und Lindawen und auch all die anderen habe ich in mein Herz geschlossen. Es ist ein tolles Fantasy Buch mit einem spannenden und gut ausgearbeitet Abenteuer und tollen Charakteren. Ich bin bereits jetzt schon gespannt, wie es weiter geht.

... Aufbruch in eine ungewisse Zukunft ...
von Nina Stietzel aus Köln am 16.05.2019

Zweite Hälfte des achtbändigen Epos - High Fanatsy Siralen Befendiku Issirimen Klapptext: „Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde. Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen.  Das dunkle Zeit... Zweite Hälfte des achtbändigen Epos - High Fanatsy Siralen Befendiku Issirimen Klapptext: „Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde. Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen.  Das dunkle Zeitalter kehrt zurück ...“ Die zweite Hälfte des achtbändigen Epos über den unausweichlichen Krieg Chaos gegen Ordnung beginnt mit der gefährlichsten Expedition, die in Amalea je stattgefunden hat. Die unter dem Banner der Allianz vereinten Ordnungsanhänger schicken eine Armada von 1.000 Schiffen aus, um den Großen Abgrund und damit die Grenze der bekannten Welt zu überwinden. Der offizielle Auftrag: Die Suche nach Verbündeten für den letzten großen Krieg gegen das Chaos.  Der gefürchtete Sprecher der Allianz Al´Jebal hat seine ins "Spiel der Mächte" gebrachten Figuren in Position gebracht. Nichts ahnend brechen Chara, Siralen, Lucretia und Telos zu ihrer bisher größten Mission auf, um ihrem zugedachten Schicksal zu begegnen. Eine ungewisse Zukunft bricht an, die ein neues Licht auf den Krieg zwischen Chaos und Ordnung wirft. Es scheint, dass dessen wahre Geschichte irgendwo jenseits des Großen Abgrundes verborgen liegt und seit Jahrtausenden darauf wartet, ans Licht gebracht zu werden. Und manch einer fragt sich, wie Al’Jebal in diese Geschichte verstrickt ist. Zugleich wird den „Helden der Allianz“ schmerzlich bewusst, dass der Feind nicht nur auf der dunklen Seite lauert, sondern auch in den eigenen Reihen. So nahe, dass man seine verführerischen Gedanken hören und sein teuflisches Verlangen fühlen kann ... Wo ein Licht leuchtet, dort fällt zweifelsfrei auch ein Schatten. Und weil es ein Wahr oder Falsch nicht gibt, werden unsere Entscheidungen stets von beidem begleitet – Hell und Dunkel. Denn unsere Entscheidungen sind nie nur richtig und selten nur falsch.  Meistens sind sie beides. Cover: Schlicht gehalten. Passt auf jeden Fall zu diesem Buch. Gerade diese Sonne die Licht und Schatten vereint. Fazit: Das Autorenteam J. H. Praßl hat es geschafft, mich in ihre Welt mitzunehmen. Am Anfang war ich zwar völlig überfordert, aber nach und nach habe ich mich in dieser Welt zurechtgefunden. Die Sprachgebrauch befindet sich auf hohen Niveau und hier ist definitiv nichts gewiss! Die Welt um Amalea und die Charaktere sind sehr facettenreich. Da gibt es nicht nur Assassinen,Piraten und Elfen ... nein, dort gibt es auch undurchschaubare Lichtjäger, Dragatisten und Priester. Wie das zusammen passt? Lest und ihr werdet es nicht bereuen! Die Liebesszenen hebe ich hier mal ganz nach oben denn sie sind verdammt gut geschrieben. Der Humor und die Kampfszenen kommen hier auch nicht zu kurz. Am besten haben mir Chara, Tauron, Siralen, Lindawen und Kerrim gefallen. Al`Jebal bleibt für mich weiterhin ein Rätsel, genauso wie Kasai. Chara ist für mich eine Identifikationsfigur, ich mag sie! =) Die FLOK, so wird Chara genannt, hat sich in diesem Buch mehr und mehr entwickelt und die Tagebucheinträge sind einfach wunderschön geschrieben. Das Register ist gut geordnet und man findet sich zurecht. Das Ende ist offen und es gibt einen Cliffhanger. Das liebe ich besonders. =) Die Worte von LC im Manifest waren für mich sehr gut gewählt! Zitat S.551: "Ihr habt Angst. Sicher habt ihr Angst. Wir alle haben Angst. Es ist die Angst vor dem Fremden, die Angst vor dem, was wir nicht kennen, was wir nicht kennen wollen. Es ist die Angst vor dem Schatten, die Angst vor dem Unbekannten, das dort lauert. Seid unbesorgt, ich werde euch diese Angst nehmen. Ich werde die Dunkelheit in ein anderes Licht rücken, und ihr werdet mich für den Blickwechsel dankbar sein. Das Chaos wird euch nicht länger Angst machen, weil ihr erkennen werdet, dass Ordnung und Chaos Hand in Hand gehen. ..."... Mit einem lachenden und weinenden Auge verlasse ich diese Welt und freue mich auf den nächsten Teil!

Siralen Befendiku Issirimen
von clary999 am 08.05.2019

Der spannende 5. Band aus dem achtbändigen High Fantasy Epos »Chroniken von Chaos und Ordnung«! »Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde. Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen. Das dunkle Zeit... Der spannende 5. Band aus dem achtbändigen High Fantasy Epos »Chroniken von Chaos und Ordnung«! »Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde. Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen. Das dunkle Zeitalter kehrt zurück.« Zitat aus dem Buch, Seite 14 Zum Inhalt: Eine neue Mission um den Untergang von Amalea zu verhindern! Die Allianz der Ordnung brauch Hilfe von Außerhalb! Eine Armada von tausenden Schiffen muss über den Großen Abgrund in eine unbekannte Welt! Chara, Telos, Lucretia und Siralen gehören zum Expeditionskommando! Es wird eine Expedition ins Ungewisse, deren Ausgang ausschlaggebend sein wird, ob die Ordnung gegen das Chaos siegen kann. Die Verfolger aus dem Chaosbündnis sind dicht hinter ihnen, aber auch in den eigenen Reihen gibt es Verräter, die noch unerkannt, ein falsches Spiel spielen! Meutereien, Intrigen und Machtkämpfe! Wird es ihnen gelingen, den Großen Abgrund zu überwinden? Werden sie Verbündete finden? Meine Meinung: Der Schreibstil des Autorenpaars J. H. Praßl ist wieder fließend und komplex! »Siralen Befendiku Issirimen. Neuland« ist schon der 5. Band aus dem High-Fantasy-Epos »Chroniken von Chaos und Ordnung« und wieder bin ich begeistert! Chara, Telos und Lucretia sind schon länger dabei. Das gemeinsame Erlebte hat sie verändert! Siralen ist erst seit Kurzem dabei. Die Stimmung ist öfters dunkel, aber es gibt auch einige humorvolle Episoden! Die Welt von Amalea ist facettenreich und auch die Personen sind vielschichtig dargestellt. Piraten, Zauberkundige, Assassinen, Gelehrte, Elfen, Zwerge, Vampire, Kentauren, Drachen, Hexen und noch weitere Wesen sind in Amalea vertreten. In den verschiedenen Völkern und Rassen gibt es Anhänger der Ordnung, aber auch Anhänger des Chaos. Chara Pasiphae-Opoulos, die dunkle Kriegerin, wird auch Das Sandkorn genannt. Chara ist direkt, eigenwillig und sagt ihre Meinung, egal wen sie damit beleidigt oder angreift. Sie geht große Risiken ein und trifft öfters Entscheidungen ohne sich mir den anderen abzusprechen.Gleichzeitig hinterfragt sie Vieles, was andere gar nicht bemerken. Siralen, eine elfische Kriegerin, ist die Sprecherin der Elfen. Sie ist eher ruhig, aufmerksam und besonnen. Chara und Siralen sind vom Charakter völlig verschieden, aber dadurch ergänzen sie sich auch gut. »Der Weg einer Kriegerin ist stets von Licht und Schatten begleitet«, hatte Großmutter ihr an jenem Tag nahegebracht, als sie ihre Ausbildung zur Kriegerin antrat. »Das Licht fällt auf den, der Leben rettet, der Schatten auf den, der Leben zerstört. Ein Krieger wird stets beides verkörpern. Vergiss das nie, Ana!« Zitat aus dem Buch, Seite 17 Telos Malakin, Oberhohepriester des Agramon, ist der Sprecher der Priesterschaften, allerdings hält er sich diesmal oft raus, das fand ich schade. Die Magierin Lucretia L’Incarto ist die Sprecherin der Zauberkundigen. Bei der Mission darf natürlich auch der Assassine Kerrim Ben Yussef nicht fehlen! Er ist für Chara fast wie ein Freund, den sie bisher nie hatte, geworden. Er sorgt für Humor, aber trotzdem sollte man nicht vergessen, dass er durch und durch ein Assassine ist! Neu dabei sind beispielsweise der schwer durchschaubare Lichtjäger Lindawen, der hochmütige Zauberkundige Kasai, der Kommandant Tauron...! Auch bei den Chaosanhängern gibt es interessante Figuren! Al`Jebal, der Alte vom Berg, der oberste Sprecher der Allianz der Ordnung! Er kommt sehr selten vor, trotzdem ist er wichtig! Er ist für mich immer noch ein Rätsel! Die Andeutungen werfen mehr Fragen auf, als Antworten zugeben. Der Handlungsverlauf ist sehr spannend, fantasievoll und aufregend! Brutale Kämpfe, Begegnungen mit fremden Wesen, Angriffe von den Verfolgern, Machtkämpfe untereinander und unterhaltsame Ereignisse wechseln sich ab. Ein bisschen Humor und ein kleines bisschen Romantik sind ebenfalls gut eingebunden. »Was wir nicht verstehen, verfolgt uns ein Leben lang, hatte ihre Großmutter erklärt und sie hat wahr gesprochen.« Zitat aus dem Buch, Seite 152 Sehr interessant fand ich wieder die Tagebucheinträge! Diesmal nicht nur von Chara, sondern auch von Siralen! Dadurch kommt man den beiden noch näher und wird zum Nachdenken über verschiedene Themen und Sichtweisen animiert! Das Ende des Bandes ist natürlich offen! Ich bin gespannt, wie es weitergeht! Da sind noch so viel Geheimnisse, die noch nicht gelüftet wurden! Der 5. Band hat mich wieder fasziniert und sehr gut unterhalten! Fantasievoll, dunkel, spannend und facettenreich mit humorvollen Momenten verfeinert! Bei dieser Reihe sollte man unbedingt die Reihenfolge einhalten! Leseempfehlung für High Fantasy Fans! 5 Sterne »Wo ein Licht leuchtet, dort fällt zweifelsfrei auch ein Schatten. Und weil es ein Wahr oder Falsch nicht gibt, werden unsere Entscheidungen stets von beidem begleitet - Hell und Dunkel. Denn unsere Entscheidungen sind nie nur richtig und selten nur falsch. Meistens sind sie beides.« Zitat aus dem Buch