>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Das Mädchen aus Brooklyn

Roman

(57)
Raphaël ist überglücklich, in wenigen Wochen wird er seine große Liebe Anna heiraten. Aber wieso weigert sie sich beharrlich, ihm von ihrer Vergangenheit zu erzählen? Während eines romantischen Wochenendes an der Côte d’Azur bringt Raphaël sie dazu, ihr Schweigen zu brechen. Was Anna dann offenbart, übersteigt alle seine Befürchtungen. Sie zeigt ihm das Foto dreier Leichen und gesteht: »Das habe ich getan.« Raphaël ist schockiert. Wer ist die Frau, in die er sich verliebt hat? Doch ehe Anna sich ihm erklären kann, verschwindet sie spurlos. Raphaël bittet seinen Freund Marc, einen ehemaligen Polizisten, um Hilfe. Gemeinsam setzen sie alles daran, seine Verlobte wiederzufinden – der Beginn einer dramatischen, atemlosen Suche nach der Wahrheit, die sie bis in die dunklen Straßen von Harlem und Brooklyn führt.
Portrait

Guillaume Musso wurde 1974 in Antibes geboren und kam bereits im Alter von zehn Jahren mit der Literatur in Berührung, als er einen guten Teil der Ferien in der von seiner Mutter geleiteten Stadtbibliothek verbrachte. Da die USA ihn von klein auf faszinierten, verbrachte er mit 19 Jahren mehrere Monate in New York und New Jersey. Er jobbte als Eisverkäufer und lebte in Wohngemeinschaften mit Menschen aus den verschiedensten Ländern. Mit vielen neuen Romanideen kehrte er nach Frankreich zurück. Er studierte Wirtschaftswissenschaften, wurde als Lehrer in den Staatsdienst übernommen und unterrichtete mit großer Leidenschaft. Ein schwerer Autounfall brachte ihn letztendlich zum Schreiben. In »Ein Engel im Winter« verarbeitet er eine Nahtoderfahrung - und wird über Nacht zum Bestsellerautor.
Seine Romane, eine intensive Mischung aus Thriller und Liebesgeschichte, haben ihn weltweit zum Publikumsliebling gemacht.
Weltweit wurden mehr als 22 Millionen Bücher des Autors verkauft, er wurde in 38 Sprachen übersetzt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 02.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86612-421-9
Verlag Pendo
Maße (L/B/H) 21,6/13,5/4,5 cm
Gewicht 612 g
Originaltitel La Fille de Brooklyn
Übersetzer Eliane Hagedorn, Bettina Runge
Buch (Paperback)
17,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Das Mädchen aus Brooklyn
    von Guillaume Musso
    (57)
    eBook
    14,99
  • Weil ich dich liebe
    von Guillaume Musso
    (21)
    eBook
    8,99
  • Vielleicht morgen
    von Guillaume Musso
    (28)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Für uns Musso Fan´s ein MUSS. Spannend wie ein Krimi, bis zum Schluß wartet man wieder auf die Wendung. Wird sie kommen? Werden Sie FAN!! Für uns Musso Fan´s ein MUSS. Spannend wie ein Krimi, bis zum Schluß wartet man wieder auf die Wendung. Wird sie kommen? Werden Sie FAN!!

„Spannender Thriller“

Karoline K., Thalia-Buchhandlung Wien

Interessantes Buch, welches zunächst mit seinem Cover auffällt. Auch die Geschichte selbst ist sehr gut geschrieben, man überfliegt die Seiten und wird mit einem überraschenden Ende belohnt. Interessantes Buch, welches zunächst mit seinem Cover auffällt. Auch die Geschichte selbst ist sehr gut geschrieben, man überfliegt die Seiten und wird mit einem überraschenden Ende belohnt.

„Top!!“

Maria Brandstetter, Thalia-Buchhandlung Linz

Ich habe dieses Buch in wenigen Tagen ausgelesen und jeder Seite genossen! Einfach genial wie dieser Autor schreibt und mich immer wieder aufs neue überrascht! Einfach top! Ich habe dieses Buch in wenigen Tagen ausgelesen und jeder Seite genossen! Einfach genial wie dieser Autor schreibt und mich immer wieder aufs neue überrascht! Einfach top!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Was in unseren Sternen steht
    (23)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Das Papiermädchen
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Falle
    (123)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    (204)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • The Couple Next Door
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Schwesterherz
    (45)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • DEAR AMY - Er wird mich töten, wenn Du mich nicht findest
    (150)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Gone Girl - Das perfekte Opfer
    (118)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Nacht im Central Park
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Bucht, die im Mondlicht versank
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Kein Sterbenswort
    (15)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Ich finde dich
    (69)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Ich vermisse dich
    (45)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Vierundzwanzig Stunden
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der Brief
    (118)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • Bruderlüge
    (15)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Die Witwe
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
30
22
4
1
0

Eine vielschichtige, packende Mischung aus Thriller und Roman, rasant erzählt
von Circlestones Books Blog am 15.07.2018
Bewertet: Taschenbuch

?Ohne es zu wollen, hatte ich die Geister der Vergangenheit heraufbeschworen, die einen Sturm der Gewalt losgetreten hatte.? (Zitat Seite 146) Inhalt: Der Thriller-Autor Raphaël Barthélémy ist mit der Ärztin Anna Becker verlobt. Neugierig auf ihre Vergangenheit, über die sie nie spricht, drängt er sie so lange, bis sie ihm ein... ?Ohne es zu wollen, hatte ich die Geister der Vergangenheit heraufbeschworen, die einen Sturm der Gewalt losgetreten hatte.? (Zitat Seite 146) Inhalt: Der Thriller-Autor Raphaël Barthélémy ist mit der Ärztin Anna Becker verlobt. Neugierig auf ihre Vergangenheit, über die sie nie spricht, drängt er sie so lange, bis sie ihm ein Foto zeigt und ihm ein dunkles Geheimnis aus ihrem früheren Leben andeutet. Einige Stunden später ist sie verschwunden. Gemeinsam mit seinem Freund Marc Caradec, ein ehemaliger Polizist einer Spezialeinheit, macht Raphaël sich auf die gefährliche Suche nach Anna. Die Ermittlungen in Frankreich und New York führen zu einem Verbrechen, dessen Hintergründe nie aufgeklärt wurden und einflussreiche Personen wollen, dass dies auch so bleibt. Thema und Genre: Ein packender Thriller um ein grausames Verbrechen in der Vergangenheit. Ein wichtiges Thema sind jedoch nicht die Taten selbst, sondern die weitreichenden Auswirkungen auf die Opfer, deren Familien und das gesamte Umfeld, vor allem dort, wo Taten vertuscht und nie aufgeklärt wurden. Schauplätze sind Paris und New York. Charaktere: Die beiden Hauptprotagonisten sind Raphaël und Marc. Der Schriftsteller Raphaël, glücklicher, alleinerziehender Vater des kleinen Theo, verfolgt gemeinsam mit seinem erfahrenen Freund Marc intensiv alle Spuren, die ihn zu Anna führen könnten. Anna dagegen ist die Hauptperson des Erzählstranges aus der Vergangenheit, deren Geschichte im Zuge der Ermittlungen aus den Erinnerungen der Beteiligten und Rückblenden langsam zu einem Gesamtbild zusammengefügt wird. Handlung und Schreibstil: Der vielschichtige Plot besteht aus mehreren, zu Beginn unabhängigen Handlungssträngen, die aus der Vergangenheit in die Gegenwart reichen und erst im Verlauf der Geschichte und nach überraschenden Wendungen die Zusammenhänge enthüllen. Dennoch bleibt die Handlung übersichtlich und nachvollziehbar. Interessant ist es, wie der Autor auch mit den Erzählformen spielt. Für die Gegenwart wählt er die Ich-Form aus Sicht von Raphaël, wobei er bei den Teilen, die Marc betreffen, in die dritte Person wechselt. Die Taten selbst werden wieder in der Ich-Form, aus Sicht der Opfer geschildert. So führt er den Leser ohne Längen durch die spannende, abwechslungsreiche Geschichte. Fazit: Ein rasant geschriebener, packender Thriller mit einem gekonnten, für dieses Genre ungewöhnlich vielschichtigen Aufbau. Der Autor spielt mit den Handlungssträngen und Erzählformen, was spannendes Lesevergnügen garantiert.

Gute Geschichte - schwaches Ende
von Krimisofa[dot]com am 30.01.2018

Einzelbewertung: Plot: 4/5 Atmosphäre: 3/5 Charaktere: 4/5 Spannung: 4/5 Showdown: 2/5 Guillaume Musso ist kein ausgewiesener Thriller-Autor, generell dürfte ihm das Thriller-Genre eher fremd sein, wenn man den Klappentexten seiner anderen Bücher Glauben schenkt. Es wirkt eher so, als wäre er ein klassischer Storyteller. „Das Mädchen aus Brooklyn“ ist auch kein klassischer Thriller, auch wenn... Einzelbewertung: Plot: 4/5 Atmosphäre: 3/5 Charaktere: 4/5 Spannung: 4/5 Showdown: 2/5 Guillaume Musso ist kein ausgewiesener Thriller-Autor, generell dürfte ihm das Thriller-Genre eher fremd sein, wenn man den Klappentexten seiner anderen Bücher Glauben schenkt. Es wirkt eher so, als wäre er ein klassischer Storyteller. „Das Mädchen aus Brooklyn“ ist auch kein klassischer Thriller, auch wenn es sehr lange so aussieht und die Protagonisten in der Geschichte auch so agieren. Es war mein erster Musso und ich bin auf dieses Buch gestoßen, weil ich in diversen Blogs immer wieder darüber gestolpert bin, obwohl ich weder ein großer Blogleser, noch großartig in der Bloggerszene vernetzt bin. Irgendwann habe ich mir das Buch dann besorgt – und wurde nicht enttäuscht. Einer der oben genannten Protagonisten ist Raphaël, mit einem Trema über dem E. Raphaël ist 48 und erfolgreicher Krimi-Autor. Er hat einen Sohn aus erster Ehe, der noch sehr jung ist und kaum noch sprechen kann. Er hat Anna in einem Krankenhaus kennengelernt, in dem die 25-Jährige als Assistenzärztin arbeitet. Raphaël liebt sie scheinbar abgöttisch, obwohl sie sich noch gar nicht lange kennen – oder vielleicht gerade deshalb. Für sie würde er die Welt auf den Kopf stellen, was er auch tut, als sie verschwindet. Hilfe bekommt er dabei von Marc. Marc ist 60 und war Polizist, bis ihn ein Querschläger außer Gefecht gesetzt hat und er seinen Beruf quittieren musste. Abgesehen davon holt ihn die Vergangenheit über seine Frau und seine Tochter immer wieder ein, weshalb er Medikamente nimmt. Er ist froh, Marc unterstützen zu können und freut sich, wiedermal ermitteln zu dürfen. Man wird ohne viel Vorgeplänkel in die Geschichte geworfen, auch wenn die Geschichte so richtig erst nach etwa 150 Seiten beginnt – das klingt komisch, aber man wird es verstehen, wenn man das Buch liest. Das bedeutet nicht, dass es bis dahin langweilig ist – eher das Gegenteil ist der Fall. Anfangs ist es ziemlich rasant, es passiert viel. Dann wird es ruhiger und die Geschichte entfaltet sich richtig und wird immer größer – und sie wird verdammt groß; größer als man anfangs denkt. Am Rande der Handlung bekommt man die Nominierung des republikanischen Präsidentschaftskandidaten für die US-Wahl 2016 statt, was hochaktuell ist, wo man aber auch künstlerische Freiheiten bemerkt, die sich Musso genommen hat. Neben Raphaël und Marc, deren Stränge sich abwechseln, bekommt man immer wieder die Geschichten anderer, in der Geschichte wichtiger, Charaktere erzählt – das ist nicht nur interessant, sondern verleiht der Geschichte eine zusätzliche Spannung. So gut die Geschichte ist, so schlecht ist allerdings deren Ende. Hier merkt man am besten, dass Musso das Thriller-Genre eher fremd ist, denn der Showdown ist quasi nicht vorhanden und generell kann man den Eindruck gewinnen, dass die Geschichte nicht ganz zu Ende erzählt wird – für eine Fortsetzung lässt Musso aber zu wenig offen. Die Wendung am Ende ist mir auch etwas zu overplayed, die wirkt etwas gezwungen. Tl;dr: „Das Mädchen aus Brooklyn“ ist ein Thriller, der größer ist als man anfangs glaubt, der den Leser stets bei Stange hält und der irrsinnig spannend zu lesen ist. Mit interessanten Charakteren und einem Schuss Politik. Das Ende ist allerdings sehr schwach und wirkt in Teilen gezwungen.

von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2017
Bewertet: anderes Format

Musso wie man ihn kennt und liebt... Eine Mischung aus Krimi und Liebesroman!