Warenkorb
 

>> Heiße Angebote für Ihren Urlaub - eBooks für 2,99 EUR*

Acht Sinne - Band 1 der Gefühle

Acht Sinne Fantasy Saga Band 1

Tauche ein in die Welt der 8 Sinne: Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst - Welches Gefühl ist Deines?
Als Lee nach ihrem Tod in einer magischen Parallelwelt der Gefühle erwacht, trifft sie nicht nur auf den arroganten, gutaussehenden Ekelträger Ben - sie gerät auch noch ins Visier eines tödlichen Geheimbundes ...
Portrait
Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 73 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.

Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow Romantasy und im Herbst 2016 ist unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman erschienen. Seitdem veröffentlichen wir regelmäßig neue Jugendbücher und Romantasy-Reihen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 330 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783739404288
Verlag Via tolino media
Dateigröße 990 KB
Verkaufsrang 6072
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Acht Sinne Fantasy Saga

  • Band 1

    91798852
    Acht Sinne - Band 1 der Gefühle
    von Rose Snow
    (11)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 10

    131931803
    Acht Sinne - Band 10 der Gefühle
    von Rose Snow
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
3
2
0
0

Hübsche Handlung
von Julia Matos am 25.11.2018

Der Sprachstil ist vergleichsweise einfach, das Buch lässt sich flüssig lesen. Der Handlung lässt sich gut folgen, der Leser wird von Anfang an mitgenommen. Dort wo nur angedeutet bzw. in Rätseln gesprochen wird, folgt die Auflösung einige Seiten später. Die Grundidee ist erstmal toll. Es ist spürbar, dass die Autorinnen viel... Der Sprachstil ist vergleichsweise einfach, das Buch lässt sich flüssig lesen. Der Handlung lässt sich gut folgen, der Leser wird von Anfang an mitgenommen. Dort wo nur angedeutet bzw. in Rätseln gesprochen wird, folgt die Auflösung einige Seiten später. Die Grundidee ist erstmal toll. Es ist spürbar, dass die Autorinnen viel Energie darauf verwendet haben, die Welt der 8 Sinne und die in ihr lebenden Personengruppen mit Liebe zum Detail auszuarbeiten. Leider ist es mir nicht gelungen, mich in die Hauptcharaktere richtig hineinzufühlen, da hätte ich mir noch mehr Tiefe gewünscht. Das Verhalten von Ben und Lee zueinander ist für mein Verständnis etwas zu klischeehaft ausgestaltet. Trotzdem musste ich oftmals über die Dialoge schmunzeln. Die Nebenfiguren wirkten zu sehr wie Abziehbilder auf mich. Auch wenn das vielleicht zur Story dazugehört, empfand ich es teilweise als nervig, wie sehr die Figuren von ihrem Sinn dominiert wurden. Die Handlung ist hübsch ausgearbeitet - facettenreich, gespickt mit schönen Ideen, es geschieht insgesamt sehr viel in diesem Buch. Dennoch habe ich den Spannungsbogen nicht richtig gefühlt. Die ganze Zeit fühlte ich mich als stiller Beobachter und es hat mich nicht wirklich berühren können, was dort gerade passiert. Das ist aber nur meine persönliche Meinung. Ich kann z. B. mit Lees Schwärmereien für Jungs einfach nicht viel anfangen. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich so mancher weiblicher Teenager mit der Hauptprotagonistin Lee besser identifizieren kann. Verzichtet man auf zu viel Analyse und kann man sich von der Atmosphäre gefangen nehmen lassen, kommt eher Lesegenuss auf.

Die Macht der 8 Sinne!
von MiraxD am 03.02.2018

Acht Sinne - Band 1 der Gefühle bildet den Auftakt der 8-Sinne-Reihe aus der Feder des Autorenduos Rose Snow. Mit bereits sage und schreibe 10 Bänden ist diese Reihe bereits ziemlich bekannt von den beiden Autorinnen und nachdem ich von ihnen den Auftakt der 11 Gezeichneten geliebt habe, wollte ich auch unbedingt die Sinnliche W... Acht Sinne - Band 1 der Gefühle bildet den Auftakt der 8-Sinne-Reihe aus der Feder des Autorenduos Rose Snow. Mit bereits sage und schreibe 10 Bänden ist diese Reihe bereits ziemlich bekannt von den beiden Autorinnen und nachdem ich von ihnen den Auftakt der 11 Gezeichneten geliebt habe, wollte ich auch unbedingt die Sinnliche Welt kennenlernen und ich wurde wirklich überrascht! Das neue Cover der Reihe gefällt mir unheimlich gut. Nicht nur ist es von meinem Lieblingscoverdesigner Alexander Kopainski gemacht worden, sondern es ist wirklich ein totaler Hingucker. Die helle, goldene Farbe und die große leuchtende 8 in der Mitte ziehen einen sofort an und die wunderschönen Äste ähnlichen Schnörkel passen wunderbar ins Bild einer neuen Welt. Ich bin schon richtig auf dem anderen neuen Cover der Reihe gespannt! Was passiert eigentlich nach dem Tod? Denn Lee ist tot. Oder zumindest war sie es, bis sie in einer vollkommen neuen Welt erwacht und sich nicht mehr an ihr altes Leben erinnern kann. Sie weiß nur, dass sie in eine vollkommen neue und magische Welt gekommen ist. In die Welt der Acht Sinne: Freude, Wut, Trauer, Erstaunen, Wachsamkeit, Ekel, Angst und Vertrauen. Als Tochter der Wachsamkeit lernt Lee bald nicht nur ihr neues Dasein kennen, sondern auch die anderen Neuerweckten der Sinne kennen. Unter anderem Ben, dem Sohn des Ekels, der seinem Sinn alle Ehre macht. Doch es ist nicht alles so, wie es scheint und die beiden scheinen in etwas Großes hineingezogen zu werden, von dem sie keinerlei Ahnung haben. Besonders Lee fühlt sich seltsam, denn sie möchte so gerne wissen, wer sie mal gewesen ist... Der Schreibstil ist einfach super flüssig und besonders hat mich das neue Setting der Autorinnen begeistert. Denn sie haben eine vollkommen neue Welt erschaffen, in der die Acht Sinne eine besondere Bedeutung haben und man wird quasi erstmal total von dem ganzen Neuen erschlagen und muss sich langsam zurechtfinden. Doch mit der Zeit wird es immer einfacher und die Spannung nimmt stark zu durch die mysteriösen Ereignisse um Lee & Ben... Lee erwacht alleine in einer Höhle und weiß nicht, was passiert ist. Fühlt sich so der Tod an? Denn sie weiß, sie ist es. Doch dann erwacht sie und fühlt ein seltsames gelbes Leuchten von ihr ausgehen und sie versteht, dass sie in einer neuen Welt ist. Die Welt der Acht Sinne. Obwohl sie so gerne in ihrem neuen Leben als einer der Sinne aufblühen möchte, kann sie ihr altes Leben nicht zurücklassen. Wer war sie und warum hat sie diese Visionen? Irgendetwas scheint mit ihr nicht zu stimmen... Mit Lee musste ich anfangs etwas warm werden, was nicht ganz ihre Schuld war. Denn mit ihr musste man diese vollkommen neue Sinnliche Welt kennenlernen und ich muss sagen, dass ich zunächst ziemlich überfordert war. Die ganzen neuen Namen, Sinne mit ihren Farben, Berufungen. Aber nach ein paar Seiten ging es langsam und Lee wurde mir sympathisch. Sie ist ganz ihrem Sinn entsprechend eine aufmerksame junge Frau, die sich in einer neuen Welt zurechtfinden muss und doch die andere Welt nicht vergessen kann. Natürlich sind auch ganz viele andere Charaktere vorhanden wie Ben, den Ekelträger, der mir trotz seines ekelhaft arroganten und sarkastischen Wesens sofort sympathisch war. Er ist kein richtiger Bad Boy, aber man weiß auch nie ganz woran man bei ihm ist. Ist es nun sein Sinn oder ist er wirklich so? Ein richtig faszinierender Charakter. Aber auch die anderen Sinnträger waren interessant und die Welt der Sinne erst. Da überschäumt es quasi vor Magie und Fantasie. Ich muss gestehen, dass ich kurz vorm Lesen den Klappentext nicht nochmal gelesen habe, weshalb ich mächtig verwirrt war, da ich nicht gedacht hatte, dass es in einer komplett neuen Welt spielt, sondern eher gedacht habe, dass es um die Macht der Sinne in der menschlichen Welt geht. Die Menschenwelt wird natürlich nicht vergessen, aber man befindet sich in einer komplett neuen Umgebung und einem wird quasi kaum Pause von den neuen Infos gegeben. Das hat anfangs den Lesefluss etwas geschmälert, aber nachdem ich den Dreh raushatte, wurde es richtig interessant und auch die Charaktere bekamen Tiefe. Es kommt viel Spannung, Magie und auch Action hinzu und vor allem das Duo Lee & Ben hat mir außerordentlich gut gefallen. Das Ende ist natürlich mega fies und regt sofort zum Weiterlesen an. Mein Ausflug in die Sinnliche Welt hat mir daher sehr gut gefallen, aber ich denke nun, wo es richtig spannend wird und man mit der Welt vertraut ist, wird es noch toller und daher vergebe ich erstmal 4-4,5****!

Bizarre Welt voller Geheimnisse
von einer Kundin/einem Kunden aus Neckartenzlingen am 02.02.2018

Linn ist tot, wird aber in der Welt der Sinne wieder zum Leben erweckt und muss die ihr gestellten Aufgaben erfüllen. «Finde den Sternensaal!», lautet die erste davon. Mit dem ihr geschenkten Sinn der Achtsamkeit versucht sie, den Weg dorthin zu finden. Dabei läuft ihr Ben über den Weg, ein äußerst attraktiver junger Mann der se... Linn ist tot, wird aber in der Welt der Sinne wieder zum Leben erweckt und muss die ihr gestellten Aufgaben erfüllen. «Finde den Sternensaal!», lautet die erste davon. Mit dem ihr geschenkten Sinn der Achtsamkeit versucht sie, den Weg dorthin zu finden. Dabei läuft ihr Ben über den Weg, ein äußerst attraktiver junger Mann der seinen Sinn, den Ekel hervorragend vertritt. Von Anfang an blaffen sich die beiden an, doch das Schicksal - oder war es vielleicht doch Casimir der Templer? - kettet sie aneinander. In dem Bestreben, voneinander loszukommen, durchstreifen sie die bizarre Welt der Gefühle und stolpern von einer Gefahr in die nächste. Die Dialoge zwischen Ben und Linn sind einfach nur köstlich und die in dem Buch beschriebene Welt der Sinne so schillernd, dass man nur atemlos weiterlesen kann. Das Ende allerdings kam mir viel zu abrupt. Ein wenig gelungener Cliffhanger, der mir das Gefühl vermittelte, als hätte jemand einfach den letzten Rest eines Astes abgeschnitten, anstatt ihn zu seinem natürlichen Ende kommen zu lassen. Ich verleihe dem Buch trotzdem fünf Sterne, weil es den Leser in eine noch nie dagewesene Welt entführt in der alles so fremd und eigenartig ist, dass man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Nachdem ich den Klappentext zum zweiten Band dieser Reihe gelesen habe, will ich unbedingt weiterlesen.