Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Ein Happy End für die Liebe

booksnacks (Kurzgeschichte, Liebe)

Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe

(5)
Eine romantisch-humorvolle Kurzgeschichte

Emma ist sauer. Warum hat Christian ihr Date so abrupt beendet? Hat sein Verhalten etwas mit der SMS zu tun, die er während der Verabredung erhalten hat? Als Christian später bei ihr zu Hause auftaucht, um die Angelegenheit mit ihr zu klären, ist das rutschende Badetuch plötzlich Emmas geringstes Problem.

Über booksnacks
Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause!

booksnacks – Jede Woche eine neue Story!
Portrait
Geboren 1979 wuchs Bettina Kiraly in einem kleinen Ort aus dem Bezirk Hollabrunn in Niederösterreich auf und lebt hier mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern noch immer. Unter dem Pseudonym Betty Kay veröffentlicht Bettina Kiraly Mystery-Spannungsliteratur. Unter dem Pseudonym Ester D. Jones sind drei Historische Liebesromane erschienen. Fasziniert von den dunklen Flecken auf der menschlichen Seele beschäftigen sich Bettina Kiralys Texte mit der Psyche der Hauptpersonen ihrer Geschichten. Im Mittelpunkt stehen meist außergewöhnliche, starke Frauen. Weitere Informationen zu Bettina Kiraly und ihren Werken finden Sie auf der Autorenhomepage www.betty-kay.at.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 04.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783960870708
Verlag Booksnacks
Dateigröße 264 KB
eBook
1,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
0
1
3
1
0

Gibt es eine Chance für die Liebe?
von claudi-1963 aus Schwaben am 18.01.2018

"Erste Eindrücke haben so oft etwas Richtiges an sich!" (Robert Musil) Nach ihrem erneuten Date ist Emma total verunsichert und telefoniert mit ihrer Freundin Nicky. Langsam ist sie selbst am Verzweifeln, was bei ihr anders ist, weil sie keinen Partner findet. Zumal sie das Gefühl hatte, das dieses Date mit... "Erste Eindrücke haben so oft etwas Richtiges an sich!" (Robert Musil) Nach ihrem erneuten Date ist Emma total verunsichert und telefoniert mit ihrer Freundin Nicky. Langsam ist sie selbst am Verzweifeln, was bei ihr anders ist, weil sie keinen Partner findet. Zumal sie das Gefühl hatte, das dieses Date mit Christian eigentlich sehr gut gelaufen ist. Zu mindestens bis dahin als er die SMS auf sein Handy bekam und das Date abrupt abgebrochen und nach Hause gebracht hat. Dabei hat er sie ganz komisch angeschaut und gemeint er müsse das erst abklären. Nun fragt sie sich, was es da zu klären gab, hatte er eine andere, die ihn wieder zurück haben will? Deshalb muss Emma nun erst einmal ein erholsames Bad nehmen, um den ganzen Ärger zu vergessen. Doch als es kurz darauf stürmisch an der Türe klingelt, steht Christian erneut vor der Türe. Ob nun die eigentliche Erklärung von ihm folgen wird? --- Meine Meinung: Eine nette Liebesgeschichte, bei dem ich anhand der Kurzinfo und auch dem sexy Cover ein wenig mehr erwartet hätte. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig, aber leider fehlte mir dann doch ein wenig der Pep an der ganzen Geschichte. Ziemlich emotionslos schildert die Autorin ein Date mit Folgen, so das selbst das danach folgende Gespräch mich nicht zu hundert Prozent befriedigen konnte. Vor allem hätte ich mir dann doch von der Autorin ein klein wenig prickelnde Erotik erwartet. Sicher hätten der Geschichte ein wenig mehr Tiefgang gutgetan, was bei Kurzgeschichten halt immer sehr schwierig ist. Trotzdem war sie unterhaltsam und durchaus realitätsnah. Darum gebe ich der Story 3 von 5 Sterne.

Ende gut, alles gut
von manu63 aus Oberhausen am 17.01.2018

Ein Happy End für die Liebe ist eine Kurzgeschichte aus der Feder der Autorin Bettina Kiraly. Ihre Protagonistin Emma versteht nicht warum Christian das Date mir ihr abrupt abbricht als er eine SMS bekommt. Kurze zeit später steht Christian vor Emmas Tür und ein rutschendes Badetuch bringt beide in... Ein Happy End für die Liebe ist eine Kurzgeschichte aus der Feder der Autorin Bettina Kiraly. Ihre Protagonistin Emma versteht nicht warum Christian das Date mir ihr abrupt abbricht als er eine SMS bekommt. Kurze zeit später steht Christian vor Emmas Tür und ein rutschendes Badetuch bringt beide in Bedrängnis. Die Autorin lässt die Leser teilhaben an einem Moment im Leben von Emma und Christian als sie gerade an einem Wendepunkt ihrer Beziehung ankommen. Ich finde die Idee hinter der Geschichte gut umgesetzt und als Leser sollten einem klar sein das es sich um eine Kurzgeschichte handelt. In einer Kurzgeschichte bekommt man einen kurzen Blick in das Leben und Wirken der Charaktere und das lässt tiefer gehende Erläuterungen nicht zu. Auch ein umfassender Einblick in die Charaktere selber bekommt man in einer Kurzgeschichte nicht. Der Schreibstil ist locker und flüssig und die Dialoge stimmig. Es gibt keine großen Spannungsbögen, das geht bei der Kürze der Geschichte auch kaum. Insgesamt war ich schon neugierig wohin Christian plötzlich musste und was dahinter steckt, das wird gut aufgelöst und ich finde die Geschichte für eine kurze Auszeit geeignet.

Zu wenig Emotion
von leseratte1310 am 14.01.2018

Emma ist sehr sauer und lässt bei ihrer Freundin Nicki am Telefon Dampf ab. Sie hatte ein Date mit Christian. Das Essen verlief eigentlich richtig toll, doch dann störte eine SMS und Christian musste dringend weg. Doch bald schon steht er wieder vor der Tür… Dieses booksnack lässt sich schnell... Emma ist sehr sauer und lässt bei ihrer Freundin Nicki am Telefon Dampf ab. Sie hatte ein Date mit Christian. Das Essen verlief eigentlich richtig toll, doch dann störte eine SMS und Christian musste dringend weg. Doch bald schon steht er wieder vor der Tür… Dieses booksnack lässt sich schnell und flüssig lesen. Christian wurde aus dem Date gerissen. Er bringt Emma zwar eilends nach Hause, aber ist dann weg, als sei der Teufel hinter ihm her. Dann taucht er wieder auf und erzählt eine haarsträubende Geschichte. Er kommt mir nicht so vor, als wisse er, was er wolle. Aber auch Emma handelt nicht konsequent. Ich konnte mit keinem der beiden eine Verbindung aufbauen, da ich ihre Gefühle nicht spüren konnte. Für eine Liebesgeschichte fehlen mir da ein wenig die Emotionen, denn die konnte ich nur in dem Moment spüren, als Emma sauer war. Auch das Ende konnte mich nicht überzeugen, alles ging zu hopplahopp.