Warenkorb
 

Der Fluch der bösen Tat

Das Scheitern des Westens im Orient

(7)
Alle reden vom NSA-Skandal, doch nicht minder skandalös ist die von westlichen Geheimdiensten gesteuerte Desinformation zur Lage in Syrien und anderen Ländern des Vorderen Orients. Wie keine zweite ist diese Region gebeutelt durch jahrzehntelange politische und militärische Interventionen des Westens, die allesamt mehr Fluch als Segen waren. Eindringlich schildert Peter Scholl-Latour, dem diese Länder seit sechzig Jahren vertraut sind und die er erst jüngst wieder bereist hat, das Durcheinander ethnischer, religiöser und ideologischer Konflikte, die die Völker zwischen Levante und Golf nicht zur Ruhe kommen lassen.
Es gärt und brodelt überall: Syrien versinkt im blutigen Bürgerkrieg aller gegen alle, in der Türkei ringen islamistische und säkulare Kräfte um die Vormacht. Der Atomkonflikt zwischen Iran und Israel schwelt weiter, die Einmischung iranischer Schiiten wie saudischer Wahabiten in die Konflikte der Region nimmt zu. Ägypten ist in Daueraufruhr, und auch am Nordrand dieser unruhigen Weltgegend, im Kaukasus und in der Ukraine, ist die Lage explosiv. Mit der ihm eigenen Unbestechlichkeit beleuchtet Peter Scholl- Latour diese unselige Weltregion, über der ein Fluch zu liegen scheint.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 20.10.14
Dieses ausgezeichnete Sachbuch zu Themen, mit denen wir derzeit täglich konfrontiert werden, ist der letzte Vorhang für einen der größten Weltkenner ? Peter Scholl-Latour. Es hat mich sehr traurig gemacht, als der einmalige Peter Scholl-Latour mit seinem großen Wissen gestorben ist. Von ihm haben viele Menschen sehr viel lernen können. Er hat einem die Länder der Welt und ihre Politik verständlich nahe gebracht. Danke, Peter Scholl-Latour, für all das und noch viel mehr.
Portrait
Peter Scholl-Latour, geboren 1924 in Bochum. Promotion an der Sorbonne in Paris in den Sciences Politiques, Diplom an der Libanesischen Universität in Beirut in Arabistik und Islamkunde. Er war in vielfältigen Funktionen als Journalist und Publizist tätig, unter anderem als ARD-Korrespondent in Afrika und Indochina, als ARD- und ZDF-Studioleiter in Paris, als Programmdirektor des WDR-Fernsehens, als Chefredakteur und Herausgeber des STERN und als Vorstandsmitglied von Gruner + Jahr. Seine TV-Sendungen erreichten höchste Einschaltquoten, seine Bücher haben ihn zu Deutschlands erfolgreichstem Sachbuchautor gemacht. Zuletzt erschienen bei Propyläen 'Die Welt aus den Fugen' (2012) und "Der Fluch der bösen Tat" (2014). Peter Scholl-Latour verstarb am 16. August 2014.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 12.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-549-07412-1
Verlag Propyläen
Maße (L/B/H) 22,1/14,4/3,5 cm
Gewicht 595 g
Abbildungen mit 16 Seiten Farbabbildungen
Auflage 11. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
25,70
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„NSA war Gestern“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Sein letztes Buch, ist nicht unbedingt sein optimistisches. Peter Scholl-Latour, kürzlich verstorben, legt hier eine profunde Analyse über die Vorgänge in der am meisten durch Krisen gebeutelte Region der Erde, dem Nahen Osten vor. In Syrien kämpft jeder gegen jeden, iranische Schiiten und saudische Wahabiten versuchen mit allen Mitteln ihren Einfluss zu vergrößern. Von IS ganz zu schweigen, und alles wird auf dem Rücken der unschuldigen Zivilbevölkerung ausgetragen. Im Hintergrund schwelt nach wie vor der Atomstreit zwischen Israel und dem Iran. Patentlösung kann er nicht anbieten, aber Ursachenforschung und Überblick sind vielleicht ein Anfang. Sein letztes Buch, ist nicht unbedingt sein optimistisches. Peter Scholl-Latour, kürzlich verstorben, legt hier eine profunde Analyse über die Vorgänge in der am meisten durch Krisen gebeutelte Region der Erde, dem Nahen Osten vor. In Syrien kämpft jeder gegen jeden, iranische Schiiten und saudische Wahabiten versuchen mit allen Mitteln ihren Einfluss zu vergrößern. Von IS ganz zu schweigen, und alles wird auf dem Rücken der unschuldigen Zivilbevölkerung ausgetragen. Im Hintergrund schwelt nach wie vor der Atomstreit zwischen Israel und dem Iran. Patentlösung kann er nicht anbieten, aber Ursachenforschung und Überblick sind vielleicht ein Anfang.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 05.06.2017
Bewertet: anderes Format

Ein großartiger Mann und ein aufklärendes Buch dank dem man Zusammenhänge der Konflikte im Nahen Osten begreift. Eine breite Palette an Informationen und Fakten aus erster Hand!

Der Fluch der bösen Tat
von einer Kundin/einem Kunden aus Frauenkirchen am 15.03.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Lektüre von Peter Scholl-Latours Buch "Arabiens Stunde der Wahrheit" hat mich veranlasst, auch dieses Buch zu lesen, das ebenso informativ und spannend geschrieben ist. Der Autor berichtet über Vorgänge und Zusammenhänge, die entweder schon vergessen sind oder nie in dieser Klarheit in den Medien wie Zeitung oder Fernsehen... Die Lektüre von Peter Scholl-Latours Buch "Arabiens Stunde der Wahrheit" hat mich veranlasst, auch dieses Buch zu lesen, das ebenso informativ und spannend geschrieben ist. Der Autor berichtet über Vorgänge und Zusammenhänge, die entweder schon vergessen sind oder nie in dieser Klarheit in den Medien wie Zeitung oder Fernsehen dargestellt wurden. Eigentlich ein MUSS für jeden an politischen Zusammenhängen Interessierten!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Mit gewohnt scharfem Blick und bekannter Manier wird Scholl-Latour seinem Ruf als "Welterklärer" wieder einmal gerecht. Spannende Einsichten in die Versäumnisse des Westens.